@ _Tsunami_

    Alle drei Optionen sind möglich und von Täter zu unterschiedlich. Es gibt sog. Triebtäter, die werden so geboren/dazu gemacht und dort haben viele Menschen Probleme dabei, die Handlungen dieser Täter nachzuvollziehen. Um ein Verständnis dafür zu kriegen, sollte man wissen, dass Triebtäter wirklich einem Trieb folgen, nach Freud dem Sexualtrieb, welchen dieser vom Ich- und Selbsterhaltungstrieb abgrenzt. Doch jeder Trieb entwickelt über die Zeit so viel Anspannung, dass er erfüllt werden muss.

    Zitat

    Noch einmal: Es gibt keine Organisationen, die Kinderpornos produziert, weil die Nachfrage steigt. Ich hoffe, das wird klar.

    Wenn du das so sehen möchtest, sei dir das unbenommen. Die Wahrheit ist es deswegen noch lange nicht. Ich halte diese Sicht der Dinge für absolut blauäugig.

    Ach, ich glaube, ich weiß worauf du hinaus willst. Ich spreche hier nur von Ländern, in denen Kinderpornographie illegal ist. Dass das alles in manchen Ländern anders aussieht und auch in Ländern hier mal anders aussah, weiß ich auch.

    Uber-Hypochonder

    Ich behaupte von mir selbst, dass ich ein sehr strenges Moralverständnis habe, welches darin resultiert,


    dass ich niemals absichtlich einer anderen Person körperlichen oder geistigen Schaden zufügen werde.


    Doch ich bin mir nicht sicher, wie es wäre, wenn ich mit den falschen Menschen aufgewachsen wäre.

    Zitat

    So funktionieren Diskussionen nicht, so funktionieren nur Stammtischgespräche

    Kannst du auch ohne so dämliche Untergriffigkeiten?

    Zitat

    Zu einem guten Diskussionsstil (siehe auch Streitkultur) gehört neben wechselseitigem Respekt unter anderem, gegenteilige Argumente und Meinungen zuzulassen und genau zu prüfen, anstatt diese vorschnell zu verwerfen... Im Idealfall ist er gelassen und höflich.

    Quelle: Wikipedia


    Du stellst deine Sicht der Dinge als allgemeingültige Wahrheit dar. Das ist sie eben nunmal nicht.

    Du zitierst Wikipedia und hältst dich nicht daran? Wie inkonsequent kann man denn sein, ich sagte, dass eine Diskussion nur mit Argumenten funktioniert, du arbeitetest mit Polemik und stellst nun mich als den Bösen dar? Also bitte.

    Meines Erachtens ist der Grund für Verbrechen immer derselbe:


    Der Mangel an Respekt und Wertschätzung gegenüber dem Leben anderer.


    Und so einfach das klingen mag, es ist die Verantwortung und Aufgabe eines jeden Mannes und einer jeden Frau, diesen Respekt zu leben und zu lehren.


    Im Zweifel bedeutet das, sehr aufmerksam zu sein und jegliche geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um größeren Schaden zu verhindern.


    Das größte Problem diesbezüglich ist, dass viele Menschen nicht aufmerksam genug sind, nicht eingreifen, und ihrer Wege gehen.

    Ich hab dich gefragt ob du ohne kannst. Kannst du anscheinend nicht, auch ok. Dein Problem.


    Deine Sicht der Dinge ist nicht alles was es gibt. Aber ist schon lustig, erst schreibst du, dass die Kinderpornos nur Zuhaus gedreht werden und im Kreise Gleichgesinnter getauscht werden. Und das es nur so ist, weil eine Industrie dahinter gibts ja nicht. Ein paar Zeilen weiter gilt das dann doch nicht mehr sooo allumfassend. Hast du ja wenigstens relativiert. Argumente für deine Ansichten hast du allerdings auch keine geliefert.


    Es gibt jede Menge Hinweise auf organisieren Kindesmissbrauch. Opfer von rituellem Mißbrauch, die von Ausbildungscamps erzählen, in denen sie in den Ferien geschickt wurden. Stories, die so haarsträubend sind, dass sie jeder als Unfug abtut. Es gab da mal eine sehr ergreifende Doku mit einer Betroffenen, die unter einer MPS leidet. Und habe Freunde und Bekannte, die mit Betroffenen arbeiten. Es gibt halt Dinge, die will man besser garnicht wissen.


    Ich mag es nicht, wenn Leute ihre Meinung als absolute Wahrheit hinstellen. Und dein

    Zitat

    Es gibt keine Organisationen, die Kinderpornos produziert, weil die Nachfrage steigt.

    ist so eine Meinung im Kleide einer "Wahrheit". Es mag und darf deine Wahrheit sein, die Wahrheit ist es deswegen eben noch lange nicht.


    Nochwas: Wenn es etwas gibt, womit sich sooo viel Kohle verdienen lässt (in dem Metier dürfte der Perversenzuschlag einer der Spitzenklasse sein), gibt es auch immer Leute, die abgefuckt genug sind, das Geschäft zu machen. Sad but true.

    @ Ohwiepeinlich

    Ich hoffe, du findest eine gute Lösung für dich und die Situation!

    Zitat

    Und nun Hypochonder** - schreibe bitte noch einmal, das so etwas einfach nur eine sexuelle Orientierung ist.

    Tammy, reiß Dich mal zusammen. Es gibt Leute, deren sexuelles Interesse auf erwachsene Frauen gerichtet ist - und die es ausleben, indem sie erwachsene Frauen verstümmeln und umbringen. Beides, die grundlegende geschlechtliche und altersmäßige Ausrichtung und die jeweiligen sexuellen Vorlieben, sind klar zu unterscheiden.

    Zitat

    Das ist KRANK, PERVERS und einfach nur abartig!

    Diese Haltung trägt zu Kindesmissbrauch bei. Viele Pädophile leiden unter ihrer Neigung, trauen sich aber aufgrund der gesellschaftlichen Ächtung nicht, sich Hilfe zu suchen, bis sie dran kaputtgehen. Natürlich kann man sie von ihrer Eigenverantwortung nicht freisprechen - sie in Bausch und Bogen allesamt zu verurteilen und damit über einen Kamm zu scheren, ohne sich im Geringsten mit dem "Phänomen" beschäftigt zu haben, ist jedoch in meinen Augen ebenfalls abstoßend.


    Zwischen Pädophilen, die kein Kind anzufassen, und denen, die es tun, ist bitte aufs Deutlichste zu unterscheiden. Es ist eins der schlimmsten Schicksale, die ich mir vorstellen kann, wenn etwas so Identitätsbildendes wie die eigene Sexualität auf eine Weise ausgerichtet ist, dass es keine Erfüllung geben kann, ohne jemandem zu schaden. Versuch Dir mal vorzustellen, wie es ist - was man sexuell fühlt, wen man begehrt, darauf hat man nun einmal keinen Einfluss. Nur darauf, was man daraus macht, was man tut. Und da erst darfst Du Menschen verurteilen. Da, wo sie etwas tun, was nicht in Ordnung ist. Nicht da, wo sie etwas fühlen, was Dir nicht behagt (und ihnen selbst in vielen Fällen auch nicht). Damit disqualifizierst Du Dich ganz fürchterlich selbst.

    Zitat

    Diese Haltung trägt zu Kindesmissbrauch bei.

    Das relativiere ich sicherheitshalber noch ein wenig: Diese extreme Haltung trägt dazu bei, dass sich Betroffene oft zu spät trauen, nach Hilfe zu suchen.

    hab' nicht alles gelesen, aber ist denn überhaupt klar, dass in dem film ein kind zu sehen war? ich habe mal testweise in einem gängigen p2p-programm nach "10yo" gesucht. da kam u.a. eine menge an titeln dieser art:


    Blasen Sex Video Inzest Sperm Porno Teen Paris Hilton Extra Nass Wet Pussy Klein Xxx Porn Pussy Teen 10Yo Sex 11Yo Squirt Ex Sex Cam.jpg


    zu sehen gibt es dann mit großer wahrscheinlichkeit eine nackte frau (>18) und insbesondere eine groß eingeblendete kommerzielle webseite...


    also was ich sagen will: bevor man gleich die polizei ruft, sollte man doch erst miteinander reden...

    Es gibt da einen Film "The Woodsman" - sehr traurig und tiefbewegend.


    Ich stimme Shojo vollkommen zu: Diese undifferenzierte Verdämonisierung mach nocht nur schlimmer und irgendwie verdienen solche Menschen auch Mitleid.