Zitat

    Der Punkt der künstlichen Intelloigenz ist ja seit Jahren immer wieder Thema und inzwischen scheint es soweit zu sein, dass das wirklich bald kommt. Ich persönlich finde das erschreckend bzw. hinterlässt auf alle Fälle ein mulmiges Gefühl.

    Ist aber scheinbar das, was als Entwicklung gesehen wird und Menschen, die mit den heutigen Möglichkeiten aufwachsen, für die ist das alles Normalität, auch täglich über whatsapp oder Instagram zu kommunizieren, obwohl dieses Schreiben auch von einem Computer sein könnte, und auch das würden sie doch gar nicht wissen. Ich weiß ja auch nicht, ob jemand der hier schreibt, nun Mensch oder Materie ist. Ich glaub, dass du ein Mensch bist und verlass mich drauf, ist aber nur ein Vorurteil. Beurteilen kann ich es gar nicht, weil ich es nicht weiß. Umgekehrt wär es mir lieber, ich hätte hier einen Roboter, mit dem ich mich über die Themen unterhalte, die mich interessieren, als im Forum zu schreiben. Das ist eine reine persönliche Entscheidung und dass in Japan jetzt schon alles anders ist, ist ja auch nicht erst heute. Wozu Roboter, Whatsapp, Facebook, wenn man es nicht verweden oder nutzen will? Klar werden die Dinge deswegen erfunden, weil sie dann auch in den Alltag eingebunden werden und dass mich ein Computer oder ein Chip bei der Arbeit unterstützt, damit ich schneller zum Ziel werde, find ich nun gar nicht schlecht. Ein Wissenschip und ich mein Wissen ist erweitert. Ein Chip und ich kann mit einer Prothese gehen, was ich ohne nicht kann.

    Gegen Computer habe ich auch nichts, nicht im Geringsten. Ich verdiene damit mein Geld :-D


    Mir geht um künstliche Intelligenz, also Computer, die selbständig lernen, egal ob das jetzt Verhalten oder bestimmte Mechanismen sind. Ich denke, wenn es hier keine Kontrollinstanz gibt zwischen dem, was die KI macht und dem, was der vom menschen gewünschte Output ist, könnte das eventuell zu Problemen führen.