Mir geht es psychisch wieder schlechter

    Hallihallo,


    ich habe mich in diesem Forums gemeldet, da ich seit einiger Zeit eine Verschlechterung meines psychischen Gesundheitszustandes verspüre. Ich habe zwar eine Therapeutin, aber sie ist im Moment nicht wirklich hilfreich.


    Zur Vorgeschichte:

    Meine Therapeutin hatte vor einigen Monaten angekündigt, mit mir intensiver arbeiten zu wollen. Nach anfänglichen Einsprüchen habe ich zugestimmt und die intensivere Therapie begonnen.


    Die aktuelle Situation:

    Ich stehe kurz vor meinem Abitur und bin eine Person, die sehr empfindlich auf Stress und Unsicherheiten reagiert. Diese beiden Faktoren sind in Zeiten wie diesen natürlich mehr als vorhanden.


    Besonders in den letzten paar Stunden kam es immer wieder zu unangenehmen Wortwechseln zwischen mir und meiner Therapeutin. Sie hat mein sozusagen mein Grundproblem aufgedeckt und durch Gespräche mit ihr kommt so viel von früher hoch, dass ich manchmal das Gefühl verspüre, mir irgendetwas Schlimmes antun zu müssen. Ich stopfe mich in letzter Zeit nur mit ungesundem Essen voll und schaffe den Haushalt nicht mehr.


    Dazu kommt noch, dass ich in einer betreuten Einrichtung lebe, die im Moment auch sehr auf das aufmerksam macht, was ich falsch mache und wirkliche Unterstützung kann ich mir derzeit nicht erwarten. Ich werde einfach mit meinen Problemen alleine gelassen und weiß nicht, wie ich sie schaffen soll.


    Und heute wollte ich nur im Bett bleiben und mich nie wieder herausbewegen. Am liebsten hätte ich den heutigen Tag gar nicht erlebt. Des Weiteren kommen wieder Gedanken ans Ritzen, obwohl ich schon so lange clean bin.


    Wie ihr merkt, bin ich überfordert und brauche Hilfe! Habt ihr Tipps?


    Lg