Der Arzt heute wird dir, wie Grasi schon sagte, vermutlich nichts anderes sagen, als dein Hausarzt. Vertraue ihm, er wird wissen, was er macht, was du hast. Dafür ist er doch da! Würden bei dir ernste und akute Hinweise für eine BE vorliegen, wäre er mit Sicherheit sofort zu dir gefahren! Versuch mal, ganz ruhig zu atmen. Durch die Nase ein, durch den Mund langsam aus. Dann wird bestimmt auch alles andere besser. Und glaub mir: Du hast KEINE BE!!! :°_:°_:°_:)*:)*:)*

    Meine Op war 1993. Also schon ein Weilchen her ;-)


    Aber ich schließe mich den anderen an, ich denke nicht, dass du eine BE hast. Angst und Panik können tatsächlich ganz reale Symptome hervorrufen. Wenn der Arzt, der dich schon untersucht hat nicht wirklich sicher gewesen wäre, dass er den Blindarm ausschließen kann, dann hätte er dich ins KH geschickt, der will doch seinen Job auch nicht verlieren. Du musst den Ärzten auch irgendwie vertrauen! Und kein KH wird dir vorsichtshalber ein gesundes Organ oder Organteil rausoperieren.


    Lg VIcky

    Der Arzt ist bestimmt nicht blöd. Warum sollte er? Er hat ja keinen Grund dazu :°_ Du hast Angst, dass das Drücken auf dem Bauch weh tut. Ok, aber weißt du, je mehr du darüber nachdenkst, desto schlimmer wird es und desto eher wird auch das eintreffen wovor du Angst hast. Weil die Angst diese Symptome dann nämlich produziert. Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich hatte auch immer Angst davor, krank zu sein, etwas Schlimmes zu haben. Natürlich hatte ich auch immer die passenden Symptome. Aber eben weil die Angst diese Symptome erzeugt hat. Glaub mir: Wenn es etwas ernstes wäre oder der Verdacht auf etwas ernstes bestünde, wäre der Arzt schon lange bei dir! :)*:)*:)*

    Vor allen möglichen. Ich hatte schon Angst, einen Tumor zu haben, Mukoviszidose, Multiple Sklerose, Darmverschluss, etc. Bei mir ist es allerdings schon ein Weilchen her, ich hatte diese Ängste hauptsächlich in der Jugend. Mittlerweile nicht mehr, weil ich weiß, was diese Angst vor Krankheiten in mir ausgelöst hat.


    Ich habe zwar heute eine ganze Reihe anderer Ängste, aber nicht mehr die vor speziellen Krankheiten.


    Heute morgen zum Beispiel: Ich musste zur Gipskontrolle ins Krankenhaus ( ich hasse Krankenhäuser wie die Pest!)... Ich war felsenfest davon überzeugt, wenn ich da drin bin, werde ich ohnmächtig. Denn mir war vor Betreten des Krankenhauses schon schwindlig und irgendwie komisch. Als ich in der chirurgischen Ambulanz war, wurde dies stärker. Plötzlich habe ich festgestellt, mir ist nur so lange schwindlig, wie ich daran denke. Ich habe mich dann auf andere Sachen konzetriert, habe Atemübungen gemacht. Und was soll ich sagen? Der Schwindel war weg. Das war einfach ein Angstsymptom!!!


    :°_:°_:°_:)*:)*:)*

    Nein, die haben dich nicht vergessen! Der Notarzt fährt nach Dringlichkeit! Das heißt: Bestünde bei dir auch nur der geringste Verdacht auf eine BE, wäre der Arzt schon bei dir gewesen! Dass er bis jetzt noch nicht da war, kannst du so gesehen als "gutes" Zeichen sehen! :)*

    Zitat

    Ihr müsst keine Angst davor haben...

    das muss man auch nicht, wenn man seinen Blinddarm noch hat (ich hab meinen noch). Ich hab auch ab und an Schmerzen rechts unten, manchmal links unten. Die sind jedoch immer gut aushaltbar, also gehe ich davon aus, dass das mein Darm ist, und die Schmerzen gehen dannn auch schnell wieder weg. :-)

    Ja, ich weiß. Aber auch das sind geschulte Leute! Besteht auch nur der geringste Verdacht auf ein schwere Erkrankung, fährt der Notarzt sofort zum Betroffenen! Mein Nachbar ist auch als Notarzt tätig, von daher kenn ich mich da ein bischen aus :)*