Ich schreibe die Einleitung zu Arbeiten auch immer ganz am Schluss ;-D . Fällt mir irgendwie leichter...


    Ich kann aber Theorie und Praxis nicht trennen, weil meine Arbeit nur theoretisch ist. Ich habe in dem Bereich keine praktische Erfahrung.


    Naja, irgendwie wird das schon werden. Heute habe ich zumindest ein bisschen Motivation, aber eher für andere Dinge %:| ;-D . Bloß sollte ich heute mal was zu Papier bringen, weil ich morgen den ganzen Tag keine Zeit habe.


    Aber an sich kann man ja über etwas schreiben, was keinen Erfolg hat. Hatte ich mal bei einem Portfolio über ein Projekt, dass ich zu Erziehungs- und Bildungstheorien gemacht habe. Das war nämlich einfach zu schwer für Nichtwissende, die meine Aufgaben lösen sollten und das war dann auch das Fazit. Ich habe zu viel von anderen erwartet ;-D . War trotzdem eine 1,3, weil ich das halt reflektieren konnte.


    Mich schreckt halt ganz arg der Umfang ab. In manchen Studienrichtungen sind die Arbeiten nicht so umfangreich, ich unterhalte mich so manchmal mit anderen, die jetzt auch ihre BA schreiben oder schon geschrieben haben. Klar, ist halt ein "Laberfach"... Sozialwissenschaften, da kommen mehr Seiten raus. Wieviel musstet ihr so schreiben?

    Setz dich mal dran. Mit den ganzen Seitenformatierungsvorgaben wird das schon noch einmal weniger als du denkst.


    Bei mir gab es folgende Vorgaben: BWL - 80 Seiten ohne Anhang und Literaturverzeichnis, Recht - 60 Seiten mit Literaturverzeichnis. Da ich beim Recht relativ viele Quellen hatte, gingen schon fünf Seiten für das Literaturverzeichnis drauf.


    Mir ging es aber auch eher darum, dass deine negativen Erfahrungen in der Praxis nicht unbedingt etwas darüber aussagen, ob du auch die eher theoretische Arbeit vergurkst. @:)

    Gar nicht ;-D . Ich habe heute immerhin einen tab geöffnet und mich um Literaturrecherche bemüht. Oder auch nicht wirklich. Die ist so überschaubar, dass ich nach knapp einer Minute fertig war. Ich bin erfreut, ich versinke in Literatur. Haha.


    Ich war heute anderweitig äußerst beschäftigt und habe Testberichte und sowas gelesen. Ich will ja keinen Müll kaufen, deshalb tue ich das.

    Einen Zeitschriftenartikel.


    Ich finde das nicht mehr, was ich angeklickt habe, als ich bei Dir war. Weil zu meinem alten Thema hatte ich bei Dir ja so viel, hier aber auch schon nicht mehr. Naja, für Bücher muss ich wahrscheinlich auch extra in meine alte Stadt fahren UND in die große Bib hier in der Nähe. Die haben da alle nicht so viel, Internet ist teilweise auch eher dürftig. Wurde halt immer spezieller das Thema, immer weiter eingegrenzt.