• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    Narzisstensauflied !!!!!!!!!!!!!

    Denn wer sich scheut ,


    ein Rausch zu han ,


    der will nicht ,


    daß man ihn soll kennen ,


    und ist gewiß


    kein Biedermann.




    ;-D ;-D ;-D ;-) ;-) ;-) 8-) 8-)




    Ach was sind die Narzissten toll---- ;-D



    Narzisstenheirat

    Der Narzisst erinnert mich ,an die Fabel vom Pfau.


    der eine einfache Henne heiraten will ;


    auf dem Standesamt drückt die standesbeamtete


    Krähe ihr Erstaunen darüber aus ,


    daß ein so prächtiger Pfau die unscheinbare Henne


    ehelichen wolle , worauf er gravitätisch nur sagt :


    "ich und meine Frau lieben mich bis zum Wahnsinn. "




    ;-D ;-D ;-D ;-D ;-) ;-) ;-)



    fünf Minuten Spaß !!!!!!

    Eine Ameise und ein Elefant haben geheiratet.


    "Beim ersten Sex bricht der Elefant tot zusammen :


    "Herzinfarkt !!!!!!


    " So ein Mist," flucht die Ameise,


    "fünf Minuten Spaß---------------- und nun darf ich den Rest


    meines Lebens ein Grab schaufeln.




    ;-D ;-) ;-) :-) :-)


    ------------------------------------------- 8-) 8-) 8-)

    nethe

    wahnsinn kommt von innen


    denn da drinnen


    sind die, die spinnen


    nur die weite hilft zu entrinnen


    und sich zu besinnen


    doch zwang der gesellschaft


    die da drinnen schafft!


    Gruß

    Mark Twain

    Ehe man anfängt seine Feinde zu lieben ,


    sollte man seine Freunde besser behandeln.




    Morgen Hope-- schönen Tag für dich !!!!!!!




    :-) :-) :-) ;-) :-) :-)


    ---------------------------- 8-) 8-) 8-)

    J.W. von Goethe

    Mit vielen läßt sich schmausen ,


    mit wenigen läßt sich hausen.




    ;-D ;-D ;-D :-) :-)


    --------------------------------------- 8-) 8-) 8-)

    "Mein Herrscher


    Mein Hass zu dir erwuchs zu Liebe


    mein Herz zu deiner schwarzen Seele fand


    deine Blicke streiften mich wie Hiebe


    deine Küsse waren rauh wie Sand


    in dunklen Nächten voller Trauer


    irgendwo ein toter Vogel singt


    von schönem Schmerz und angenehmen Schauer


    der mir die einzig wahre Freude bringt


    nun kommt die Zeit, mein Schicksal zu beenden


    oh komm, mein Meister, König aller Qual!


    und reiß mein Herz hinaus mit kalten Händen


    und töte mich - zum allerletzten Mal. "

    "Mein Herrscher


    Mein Hass zu dir erwuchs zu Liebe


    mein Herz zu deiner schwarzen Seele fand


    deine Blicke streiften mich wie Hiebe


    deine Küsse waren rauh wie Sand


    in dunklen Nächten voller Trauer


    irgendwo ein toter Vogel singt


    von schönem Schmerz und angenehmen Schauer


    der mir die einzig wahre Freude bringt


    nun kommt die Zeit, mein Schicksal zu beenden


    oh komm, mein Meister, König aller Qual!


    und reiß mein Herz hinaus mit kalten Händen


    und töte mich - zum allerletzten Mal. "

    Georg Bernard Shaw

    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin ,


    dass man ununterbrochen gezwungen ist ,


    dazuzulernen.


    --------------------------------- 8-) 8-) ---------------------------------

    Jean Baptiste Poquelin (Moliere )1622 -1673

    u.a.


    der eingebildete Kranke




    Die meisten Menschen sterben an ihren Medikamenten


    und nicht


    an ihren Krankheiten.


    -------------------------- :-D :-D ----------------------------------------

    Die Abschaffung der Gesundheit

    Systematisch erfinden Pharmaindustrie und Ärzte


    neue Krankheiten.!!!!!!


    ;-) ;-) ------ ;-D ;-D




    DSM-4 ---- ;-D


    Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders


    der Vereinigung der amerikanischen Psychiater


    zählt 395 verschiedene Leiden auf.



    Dr. Knock

    Jeder gesunde Mensch ist ein Kranker ,


    der es noch nicht weiß.


    (Jules Romain-- (1885-1972 (eigentl. Louis Farigoule )




    ;-D ;-D ----------------------- 8-) 8-) -------------------:-) :-) --



    Sprichwörtliches von Eugen Roth (1895-1972 )

    Ein Mensch bemerkt mit bitterem Zorn ,


    Daß keine Rose ohne Dorn.


    Doch muß ihn noch viel mehr erbosen


    Daß sehr viel Dornen ohne Rose.




    ------------------------------- ;-D ----- ;-D ------------------- 8-)