Das hab ich auch geträllert !!!

    (fürs Herbstkonzert im Altersheim !!! ;-) )


    Apfelkantate


    Der Apfel ist nicht gleich am Baum,


    Da war erst lauter Blüte.


    Da war erst lauter Blütenschaum.


    Da war erst lauter Blütentraum


    und lauter Lieb und Güte.


    Dann waren Blätter, grün an grün,


    und grün an grün nur Blätter.


    Die Amsel nach des Tages Mühn,


    sie sang ihr Abendlied gar kühn


    und auch bei Regenwetter.


    Der Herbst er macht die Blätter steif,


    der Sommer muß sich packen.


    Hei, daß ich auf dem Finger pfeif:


    da sind die ersten Äpfel reif


    und haben rote Backen.


    Und was einst Sonn' und Himmel war,


    erquickt nun Mund und Magen


    und macht die Augen hell und klar.


    So rundet sich das Apfeljahr -


    und mehr ist nicht zu sagen.


    Hermann Claudius

    Quos Deus perdere vult , dementat prius !!!!!!

    Heiner Müller


    Der Sozialismus hat erst dann eine Chance ,


    wenn den Arbeitern


    die Hummersuppe zu den Ohren


    rauskommt.




    ;-D ;-D ;-D ;-D




    Gutes Nächtli Lotta, Hengst und Witwe Bolte ;-D



    Und tschüssss !!! ;-)

    Im Rahmen einer speziellen Untersuchung der "Mauer in deutschen Köpfen" wollte >Infam< wissen: Wer trauert dem real existierenden Sozialismus nach? 12,4% Ostdeutsche. 97,9% Westdeutsche.


    ;-D


    Wolfgang Mocker


    (*1954), deutscher Satiriker und Aphoristiker in ›Eulenspiegel‹ 3/93

    Ich konnte den Brie noch nie leiden...

    Lotta, warum bist Du immer da, wenn ich weg bin, wenn ich da bin aber weg? ;-)


    Einen schönen guten Morgen an Che, Nethe, Lotta und die vielen anonymen Leser, die es aus Respekt nicht wagen, hier auch zu schreiben... ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Marie v. E.-E.

    hatte vollkommen recht.


    Leider war Karl Marx diese Erkenntnis versagt geblieben; seine Ideen resultierten aus der ihm bekannten Situation:


    eine furchtbare Ausbeutung mit verelendeten Massen.


    Da konnte er mit Idealismus rechnen, sobald diesen Menschen eine Chance gegeben wurde.


    Obwohl, diese Frage wäre interessant: wenn es in der DDR nicht die Garantie auf einen Arbeitsplatz gegeben hätte, sondern ein Heer von Arbeitslosen mit deutlich niedrigerem Lebensniveau als die Arbeitenden, wie wäre die Arbeitsproduktivität dann gewesen ? Sicher nicht niedriger...

    Dann wäre es doch kein Sozialismus gewesen...?

    wenn es Arbeitslose gegeben hätte, dann wären die so verhätschelt worden, daß die , die Arbeit gehabt hätten, auch noch aufgehört hätten, zu arbeiten ? Oder ...ach ...ich weiß doch auch nicht.


    Nie aber weiß man genau, was man denkt, bevor man nicht versucht hat, darüber zu sprechen. [Kurt Marti] ;-)


    Moin Che !