sch...

    ...wenn man(n) nicht mal in der lage ist, einen grammatikalisch korrekten satz zu posten, sollte man(n)´s doch einfach sein lassen - oder...?!


    ...;-)


    ich denke das kann man(n) schon als spruch gelten lassen...;-)


    lg


    nico(le)

    Aus der hiesigen Kirchenzeitung:

    Auf einem hohen Baum sitzt Meister Rabe,.. (Nethe? Anm.d.V.)


    hält einem Käse fest im Schnabel (Narzisstentreff? Anm.d.V.)


    doch riecht unten Meister Fuchs die Labe


    weshalb er sich so hören lässt:


    "Ah, Herr Rabe, guten Tag!


    Wie seid Ihr doch so schön, dass man sich freuen mag;


    Ja, wahrlich, da stimmen Eure Lieder


    Zu Eurem prächtigen Gefieder.


    So seid Ihr wert, dass Phönix Euch begrüsse."


    Wie freut der Rabe sich, die diese Worte schallen!


    Zu zeigen seiner Stimme Süsse,


    tut er den Schnabel auf und lässt die Beute fallen.


    Der Fuchs fasst sie und spricht: "Mein guter Herr, o wisst,


    dass jeder Schmeichler lebt und isst


    auf dessen Kosten, der ihn willig hört.


    Die gute Lehre ist schon einen Käse wert."


    Der Rabe, ganz bestürzt verlegen,


    schwört, etwas spät, ihn sollt nichts mehr dazu bewegen.


    :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o ;-) ;-) ;-) ;-)


    Jean de la Fontaine

    Moin!!! Pabst und nico(le) !!!!

    Was ist der Unterschied zwischen einem Fuchs und einem Wessi?


    Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm - der Wessi macht es anders rum... ;-)


    Wenn Nethe der Rabe ist... wer ist dann der Fuchs ?

    Moin Pabst,nico(le),nicht vorhandener Nethe und die anderen!

    Ein Jüngling liebt ein Mädchen,...


    Ein Jüngling liebt ein Mädchen,


    Die hat einen andern erwählt;


    Der andre liebt eine andre,


    Und hat sich mit dieser vermählt.


    Das Mädchen heiratet aus Ärger


    Den ersten besten Mann,


    Der ihr in den Weg gelaufen;


    Der Jüngling ist übel dran.


    Es ist eine alte Geschichte,


    Doch bleibt sie immer neu;


    Und wem sie just passieret,


    Dem bricht das Herz entzwei.


    (Heinrich Heine)


    Schönes Wochenende wünscht8-)

    Legendenbildung

    Ein Mensch, vertrauend auf sein klares


    Gedächnis, sagt getrost: "So war es!"


    Er ist ja selbst dabei gewesen -


    Doch bald schon muss ers anders lesen.


    Es wandeln sich, ihm untern Händen,


    Wahrheiten langsam zu Legenden.


    Des eignen Glaubens nicht mehr froh


    Fragt er sich zweifelnd: "War es so?"


    Bis schliesslich überzeugt er spricht:


    "Ich war dabei - so war es nicht".


    E. Roth

    hallo zusammen...

    ...hab grad´n schönen spruch gefunden...


    ...ist zwar ein bischen traurig, aber ich will ihn euch nicht vorenthalten...

    Zitat

    *LACHE* und die Welt LACHT mit DIR.. *WEINE* und DU machst DIR nur das Gesicht naß....~ich habe OFT gelacht um NICHT zu weinen ~ !!

    lg


    nico(le)

    Moin, Narzissten und Fans ! (und abwesender Nethe!)

    Die Selbstkritik hat viel für sich


    Die Selbstkritik hat viel für sich.


    Gesetzt den Fall, ich tadle mich:


    So hab ich erstens den Gewinn,


    Dass ich so hübsch bescheiden bin;


    Zum zweiten denken sich die Leut,


    Der Mann ist lauter Redlichkeit;


    Auch schnapp ich drittens diesen Bissen


    Vorweg den andern Kritiküssen;


    Und viertens hoff ich außerdem


    Auf Widerspruch, der mir genehm.


    So kommt es denn zuletzt heraus,


    Dass ich ein ganz famoses Haus. 8-)


    Wilhelm Busch

    Moin Eugin !

    Einbildung


    Ein Mensch hält sich, wie viele Männer,


    Für einen großen Frauenkenner:


    Nicht wegen allzu reicher Ernte -


    Nein, weil er keine kennenlernte! :-(


    (Eugen Roth)


    Ich hab immer noch keine Idee...

    Ausgerechnet...

    Ein Mensch, von kleinauf, wird belehrt,


    Daß sich sein Leben selbst erschwert,


    Wer, statt daß er am Schopf sie faßt,


    Stets die Gelegenheit verpaßt.


    Nun endlich, voll Verwegenheit,


    Ergreift er die Gelegenheit.


    Erst viel zu spät wird es ihm klar,


    Daß diesmal just es keine war.


    (E.R.)

    Erfolgloser Liebhaber

    Ein Mensch wollt sich ein Weib erringen,


    Doch leider konnts ihm nicht gelingen.


    Er ließ sich drum, vor weitern Taten,


    Von Frauen und Männern wohl beraten:


    "Nur nicht gleich küssen, tätscheln, tappen!"


    "Greif herzhaft zu, dann muss es klappen"


    "Lass deine ernste Absicht spüren!"


    "Sei leicht und wahllos im Verführen!"


    "Der Seele Reichtum lege bloß!"


    "Sei scheinbar kalt und rücksichtslos!"


    Der Mensch hat alles durchgeprobt,


    Hat hier sich ehrenhaft verlobt,


    Hat dort sich süß herangeplaudert,


    Hat zugegriffen und gezaudert,


    Hat Furcht und Mitleid auferweckt,


    Hat sich verschwiegen, sich entdeckt,


    War zärtlich kühn, war reiner Tor,


    Doch wie er's machte - er verlor.


    Zwar stimmte jeder Rat genau,


    Doch jeweils nicht für jede Frau!


    (E.R.)

    wollte nur mal hallo sagen...

    ...aber nach langem nachdenken, fällt mir kein schöner spruch ein...


    ...oder vielleicht doch...?!


    spontan schießt mir da in den kopf, dass mein vater immer sagt:

    Zitat

    das denken soll man den pferden überlassen...


    ...die haben einen größeren kopf

    ganz liebe grüße von der einfallslosen


    nico(le)