• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    Weihnachten im Irrenhaus: Also, kommt der Weinachtsmann


    und sagt zu den Insässigen: "Wer mir ein kurzes Gedicht aufsagt,


    bekommt ein kleines Geschenk. Wer ein langes Gedicht aufsagt,


    bekommt ein großes Geschenk."


    Kommt der Erste an und stammelt: "Hhelelmmaam".


    Sagt der Weihnachtsmann: "Und wer mich verarscht, kriegt gar nichts!..." ;-D

    Kommt ein Taubstummer in eine Bank und legt ein Kondom auf den Tresen.


    Links und rechts daneben legt er jeweils einen Tannenzapfen.


    Der Angestellte schaut den Taubstummen an und nickt.


    "Was wollte denn der Taubstumme?", fragt ein Klient.


    "Der Taubstumme wünscht einen Überziehungskredit bis Weihnachten...":-D

    Der kleine Karli bekommt zu Weihnachten eine


    Modeleisenbahn. Der kleine Karli baut alles im Wohnzimmer auf


    und beginnt zu spielen. Beim spielen meldet er: "Wien Nord,


    Wien Nord alle Arschlöcher aussteigen, alle Arschlöcher


    einsteigen. Nach einiger Zeit sagt Karli wieder: "Wien Mitte,


    Wien Mitte alle Arschlöcher aussteigen, alle Arschlöcher


    einsteigen. Die Mutter in der Küche wird böse und sagt zu


    ihrem Sohn: "Karli die Fahrgäste darf man nicht beschimpfen,


    zur Strafe stellst du dich jetzt 20 Minuten in die Ecke. Nach


    20 Minuten geht Karli zu seiner Mutter: "Mami, darf ich


    wieder weiter spielen? Seine Mutter sagt: "Ja Karli, aber


    beschimpf nicht mehr die Fahrgäste." Nach kurzer Zeit hört


    die Mutter: "Wien Südbahnhof, Wien Südbahnhof alle Fahrgäste


    aussteigen, alle Fahrgäste einsteigen und wegen dem Arschloch


    in der Küche haben wir 20 Minuten Verspätung!";-D

    Überziehungskredit !!!!!!!!! Hahahahahaha

    Moin Lotta !!!!!!!!! ;-D ;-D




    Winter


    -


    Die Wurzeln sammeln Kraft


    tief unterm Winter-Wind


    Aus Eis und Nacht das Licht :


    Geboren ist ein Kind.




    Von Gerhard Schumann aus Esslingen.



    Ja... ich wär auch gerne gekommen ! :-)

    Gerne wollt ich zu ihr gehen,


    Wenn der Weg so weit nicht wär,


    |: Wenn der Weg :|


    Wenn der Weg so weit nicht wär. 8-)


    (Volkslied - Stehn zwei Stern...)


    Moin ! Und schönen Sonntag euch !!! :-D

    Adventsgeschichte

    Vier Kerzen brannten am Adventskranz.


    Es war so still,dass man sie reden hörte.


    Die erste seufzte:


    "Ich heiße Friede.


    Aber die Menschen wollen mich nicht."


    Ihr Licht erloscht.


    Die zweite Kerze sagte :


    "Ich heiße Glaube.


    Aber die Menschen mögen von Gott


    nichts mehr wissen."


    Ein Luftzug löschte sie aus.


    Die dritte Kerze sprach leise und traurig:


    "Ich heiße Liebe.


    Aber die Menschendenken nur


    noch an sich selbst und


    nicht an andere"


    Ein letztes Aufflackern,


    dann war auch sie aus.


    Da kam ein Kind ins Zimmer ,


    sah die dunklen Kerzen und


    weinte.


    "Hab keine Angst",


    meldete sich nun die vierte Kerze


    zu Wort :


    "Ich heiße Hoffnung.


    Und solange ich brenne,


    können wir


    die anderen Kerzen aufs Neue entzünden."


    Und so geschah es :


    Mit der Flamme der Hoffnung


    ließ das Kind die Kerzen


    des Friedens,


    des Glaubens


    und der Liebe wieder leuchten.




    -:-D :-D :-D :-D :-) :-) ;-D ;-D


    Lasset euer Licht leuchten.



    Moin Nethe !!!!!!!!!! :-)

    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,


    sondern die Gewissheit, daß etwas Sinn hat,


    egal wie es ausgeht.


    (Vaclav Havel)8-)


    Ich hatte meine 4 Kerzen heut gar nicht an... werd ich aber jetzt noch machen ! :-)

    Moin !!! :-)

    In Weihnachtszeiten


    In Weihnachtszeiten reis' ich gern


    Und bin dem Kinderjubel fern


    Und geh in Wald und Schnee allein.


    Und manchmal, doch nicht jedes Jahr,


    Trifft meine gute Stunde ein,


    Dass ich von allem, was da war,


    Auf einem Augenblick gesunde


    Und irgendwo im Wald für eine Stunde


    Der Kindheit Duft erfühle tief im Sinn


    Und wieder Knabe bin ...


    (Hermann Hesse)

    Mal noch was Lustiges druntersetzen...

    Die Weihnachtsmaus


    Die Weihnachtsmaus ist sonderbar


    (Sogar für die Gelehrten);


    Denn einmal nur im ganzen Jahr


    Entdeckt man ihre Fährten.


    Mit Fallen oder Rattengift


    Kann man die Maus nicht fangen.


    Sie ist, was diesen Punkt betrifft,


    Noch nie ins Garn gegangen.


    Das ganze Jahr macht diese Maus


    Den Menschen keine Plage.


    Doch plötzlich aus dem Loch heraus


    Kriecht sie am Weihnachtstage.


    Zum Beispiel war vom Festgebäck,


    Das Mutter gut verborgen,


    Mit einem Mal das Beste weg


    Am ersten Weihnachtsmorgen.


    Da sagte jeder rundheraus:


    Ich hab' es nicht genommen!


    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,


    Die über Nacht gekommen.


    Ein andres Mal verschwand sogar


    Das Marzipan vom Peter;


    Was seltsam und erstaunlich war.


    Denn niemand fand es später.


    Der Christian rief rundheraus:


    Ich hab' es nicht genommen!


    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,


    Die über Nacht gekommen!


    Ein drittes Mal verschwand vom Baum,


    An dem die Kugeln hingen


    Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum


    Nebst andren leck'ren Dingen.


    Die Nelly sagte rundheraus:


    Ich hab' es nicht genommen!


    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,


    Die über Nacht gekommen.


    Und Ernst und Hans und der Papa,


    Die riefen: Welche Plage!


    Die böse Maus ist wieder da,


    Und just am Feiertage!


    Nur Mutter sprach kein Klagewort.


    Sie sagte unumwunden:


    Sind erst die Süßigkeiten fort,


    Ist auch die Maus verschwunden!


    Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,


    Sobald der Baum geleert war,


    Sobald das letzte Festgebäck


    Gegessen und verzehrt war.


    Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus-


    Bei Fränzchen oder Lieschen-,


    Da gäb es keine Weihnachtsmaus,


    Dann zweifle ich ein bißchen!


    Doch sag' ich nichts, was jemand kränkt!


    Das könnte euch so passen!


    Was man von Weihnachtsmäusen denkt,


    Bleibt jedem überlassen!


    (James Krüss)

    Mal noch was Lustiges druntersetzen...

    Die Weihnachtsmaus


    Die Weihnachtsmaus ist sonderbar


    (Sogar für die Gelehrten);


    Denn einmal nur im ganzen Jahr


    Entdeckt man ihre Fährten.


    Mit Fallen oder Rattengift


    Kann man die Maus nicht fangen.


    Sie ist, was diesen Punkt betrifft,


    Noch nie ins Garn gegangen.


    Das ganze Jahr macht diese Maus


    Den Menschen keine Plage.


    Doch plötzlich aus dem Loch heraus


    Kriecht sie am Weihnachtstage.


    Zum Beispiel war vom Festgebäck,


    Das Mutter gut verborgen,


    Mit einem Mal das Beste weg


    Am ersten Weihnachtsmorgen.


    Da sagte jeder rundheraus:


    Ich hab' es nicht genommen!


    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,


    Die über Nacht gekommen.


    Ein andres Mal verschwand sogar


    Das Marzipan vom Peter;


    Was seltsam und erstaunlich war.


    Denn niemand fand es später.


    Der Christian rief rundheraus:


    Ich hab' es nicht genommen!


    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,


    Die über Nacht gekommen!


    Ein drittes Mal verschwand vom Baum,


    An dem die Kugeln hingen


    Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum


    Nebst andren leck'ren Dingen.


    Die Nelly sagte rundheraus:


    Ich hab' es nicht genommen!


    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,


    Die über Nacht gekommen.


    Und Ernst und Hans und der Papa,


    Die riefen: Welche Plage!


    Die böse Maus ist wieder da,


    Und just am Feiertage!


    Nur Mutter sprach kein Klagewort.


    Sie sagte unumwunden:


    Sind erst die Süßigkeiten fort,


    Ist auch die Maus verschwunden!


    Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,


    Sobald der Baum geleert war,


    Sobald das letzte Festgebäck


    Gegessen und verzehrt war.


    Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus-


    Bei Fränzchen oder Lieschen-,


    Da gäb es keine Weihnachtsmaus,


    Dann zweifle ich ein bißchen!


    Doch sag' ich nichts, was jemand kränkt!


    Das könnte euch so passen!


    Was man von Weihnachtsmäusen denkt,


    Bleibt jedem überlassen!


    (James Krüss)