Hey Phoebe ! - ich kriegs auch nicht hin...

    alles weitere - siehe dein Forum...


    Furchtbar, zugeben zu müssen daß ich was nicht kann...


    Also : ICH KANN ALLES !


    Phoebes Forum funktioniert nicht richtig, der Link ist unfassbar schwierig zu verlinken, oder es liegt am Wetter, aber AUF KEINEN FALL AN MIR !!!!!!!! denn ICH KANN ALLES !!!!!!!!!

    Selbstverloren von Sonja Witte

    Ein langer Tag,ein langes Leben,


    selbstvergessen,selbstverliebt,


    einzig Hunger vermag zu erregen


    unstillbare Suche siegt.


    Durch die Sonne,durch die Nacht ,


    düstrer Laune zu entrinnen


    mich meiner Einsamkeit entsinnen


    und mein Glück zu zerstören,


    denn selbst in bitterkalter Nacht


    möcht ich nur mir allein gehören.


    ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)

    Selbstverloren von Sonja Witte

    Ein langer Tag,ein langes Leben,


    selbstvergessen,selbstverliebt,


    einzig Hunger vermag zu erregen


    unstillbare Suche siegt.


    Durch die Sonne,durch die Nacht ,


    düstrer Laune zu entrinnen


    mich meiner Einsamkeit entsinnen


    und mein Glück zu zerstören,


    denn selbst in bitterkalter Nacht


    möcht ich nur mir allein gehören.


    ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)


    Malcom Lowry


    Ich bin kein Säufer,


    ich trinke nur bis das Zittern aufhört.


    ;-D ;-D

    AUS DEM LEBEN EINES NARZISSTEN:::

    Wohltätigkeit


    Ihm war so schrecklich mild zumute.


    Er konnte sich fast nicht verstehn.


    Er war entschlossen, eine gute


    Und schöne Handlung zu begehn.


    Das mochte an den Bäumen liegen.


    Und an dm Schatten, den er warf.


    Er hätte mögen Kinder kriegen,


    obwohl ein Mann das gar nicht darf.


    Der Abend ging der Nacht entgegen.


    Und aus den gärten kam es kühl.


    Er litt, und wußte nicht weswegen,


    an einer Art von Mitgefühl.


    Da sah er einen, der am Zaune


    Versteckt und ohne Mantel stand.


    Dem drückte er, in Geberlaune,


    zehn Pfennig mitten in die Hand.


    Er fühlte sich enorm gehoben,


    als er darauf von Dannen schritt,


    und blickte anspruchsvoll nach oben,


    als hoffe er, Gott schreibe mit…


    Jedoch der Mann, dem er den Groschen


    Verehrte, wollte nichts in bar.


    Und hat ihn fürchterlich verdroschen !


    Warum ? weil er kein Bettler war.


    Anmerkung


    Der Wohltätigkeit, heißt es, sind keine Schranken gesetzt ?


    Welcher Irrtum !


    ( Erich Kästner)