• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    Moin heraklit !!! :-D

    Das ästhetische Wiesel


    Ein Wiesel


    saß auf einem Kiesel


    inmitten Bachgeriesel.


    Wißt ihr,


    weshalb?


    Das Mondkalb


    verriet es mir


    im Stillen:


    Das raffinierte Tier


    tats um des Reimes willen.


    8-)´


    Christian Morgenstern


    (1871 - 1914)

    Vice versa


    Ein Hase sitzt auf einer Wiese,


    des Glaubens, niemand sähe diese.


    Doch im Besitze eines Zeißes,


    betrachtet voll gehaltnen Fleißes


    vom vis-à-vis gelegnen Berg


    ein Mensch den kleinen Löffelzwerg.


    Ihn aber blickt hinwiederum


    ein Gott von fern an, mild und stumm.


    :-)


    Christian Morgenstern


    (1871 - 1914),

    Moin Maihase! Nicht im Freien im Mai?? ;-D

    Im wunderschönen Monat Mai,


    Als alle Knospen sprangen,


    Da ist in meinem Herzen


    Die Liebe aufgegangen.


    Im wunderschönen Monat Mai,


    Als alle Vögel sangen,


    Da hab ich ihr gestanden


    Mein Sehnen und Verlangen.


    Frühlingsgedicht von Heinrich Heine :-D


    --------moin Nethe ;-D ;-D :-p :-p -----------------;-)


    und moin grün :-) :-) ;-) ----------------8-)

    moin Maihase et Heraklit :-o :-o :-o :-/ :-/ :-p :-p

    Ich will nicht schwindeln,


    Ich werde nicht schwindeln ;-) ;-D


    Die Zeit ist schwarz,


    ich mache euch nichts weis. :-( :-(


    Es gibt genug Lieferanten


    von Windeln.


    Und manche liefern


    zum Selbstkostenpreis.:-p :-p




    (Erich Kästner)

    Welch unchristliche Morgenstunde! :-/

    Werwölfe gibt es nur des Nachts-------;-D


    Der Werwolf


    Der Werwolf eines Nachts entwich


    von Weib und Kind und sich begab


    an eines Dorfschullehrers Grab


    und bat ihn: "Bitte, beuge mich!"


    Der Dorfschulmeister stieg hinauf


    auf seines Blechschilds Messingknauf


    und sprach zum Wolf, der seine Pfoten


    geduldig kreuzte vor dem Toten:


    "Der Werwolf", sprach der gute Mann,


    "des Weswolfs, Genitiv sodann,


    dem Wemwolf, Dativ, wie mans nennt,


    den Wenwolf, - damit hats ein End."


    Dem Werwolf schmeichelten die Fälle,


    er rollte seine Augenbälle.


    "Indessen", bat er, "füge doch


    zur Einzahl auch die Mehrzahl noch!"


    Der Dorfschulmeister aber mußte


    gestehn, dass er von ihr nichts wußte.


    Zwar Wölfe gäbs in großer Schar,


    doch "Wer" gäbs nur im Singular.


    Der Wolf erhob sich tränenblind -


    er hatte ja doch Weib und Kind!


    Doch da er kein Gelehrter eben,


    so schied er dankend und ergeben.


    Moin Nethe ;-D ;-D ;-)


    Moin Maihase :-D :-)


    Moin grün :-) ;-) :-o-------------------???

    Nana Heraklit :-/ :-/ :-/ :-) :-) :-)

    Friedrich Hebbel (1813-1863)




    Der Mensch


    sollte sich selbst


    immer


    als ein Experiment


    der Natur betrachten.


    -------------------------------:-) :-D


    Alles schön grün---;-D ;-D


    ----------------------------------;-) ;-)

    Nana Heraklit :-/ :-/ :-/ :-) :-) :-)

    Friedrich Hebbel (1813-1863)




    Der Mensch


    sollte sich selbst


    immer


    als ein Experiment


    der Natur betrachten.


    -------------------------------:-) :-D


    Alles schön grün---;-D ;-D


    Immer noch alles grün-;-D ;-D :-o :-p


    ----------------------------------;-) ;-)

    Von Experiment zu Experiment! ;-D ;-)

    Ach, ich sehne mich nach Tränen,


    Liebestränen, schmerzenmild,


    Und ich fürchte, dieses Sehnen


    Wird am Ende noch erfüllt.


    Ach, der Liebe süßes Elend


    Und der Liebe bittre Lust


    Schleicht sich wieder, himmlisch quälend,


    In die kaum genesne Brust.


    Heinrich Heine--------------------:-) :-)


    Moin an alle!!!!!!!!!!!! :-o :-o :-o ;-D

    Friedrich Hebbel (1813-1863) :-/ .-/ :-/ .-/ :-/ :-/ :-o :-o

    Die größte Torheit ists,


    gebeugt ins Leben einzutreten.


    Das Leben ist dem Widerstreben geweiht.


    Wir sollten uns aufrichten,


    so hoch wir können,


    und solange,


    bis wir anstoßen.




    Nana!!!!!!!!! Heraklit-;-D ;-D






    Nanu !!!!!!!!!Heraklit-:-D :-D






    Sodele der Maihase-:-o :-o






    Gruß an Lotta und die alte grün---------:-) :-) :-)





    Jurij Brezan :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o ;-D

    Nur dann


    läßt es sich gut streiten,


    wenn man


    dem Partner so vertraut-


    oder so wenig


    mißtraut-


    wie sich selbst.


    --------------------------:-/ :-/ :-/ :-p


    Moin die ganze Truppe.8-)


    der Regen ließ alles ergrünen-;-D :-)


    ------------------------------------:-/