• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    Nana ;-D Nanu :-/ :-/ Heraklit :-p :-p

    Fritz Kukuk.(1905-1987)




    Deines Herzens Edelstein


    --


    Such'den Himmel nicht vergebens!


    Du weißt gar nicht ,wo er thront


    weil der Himmel deines Lebens


    tief in deinem Inneren wohnt.




    ----------------;-) ;-) ;-) ;-) :-D------



    Moin Nethe! Wie schön von Herrn Kukuk! :-)

    Nur Versöhnung wird die Welt retten,


    nicht Gerechtigkeit,


    die im allgemeinen


    nur ein anderes Wort für Rache ist.


    ---------------:-D----------------------


    Anthony deMello----------------:-o


    ;-)


    :-D


    :-D :-D :-D

    Moin Nethe! ;-D Moin Lotta! :-) Moin grün! ;-)

    Wenn jeder eine Blume pflanzte,


    jeder Mensch auf dieser Welt,


    und, anstatt zu schießen, tanzte


    und mit Lächeln zahlte, statt mit Geld — wenn ein jeder einen andern wärmte.


    keiner mehr von seiner Stärke schwärmte,


    keiner mehr den andern schlüge,


    keiner sich verstrickte in der Lüge,


    wenn die Alten wie die Kinder würden,


    sie sich teilten in den Bürden,


    wenn dies Wenn sich leben ließ,


    war's noch lang kein Paradies — bloß die Menschenzeit hätt angefangen,


    die in Streit und Krieg uns beinah ist vergangen.


    Peter Härtling


    ;-) :-D :-D ;-)---------------------------------Moin-----------


    -----------------------------ihr-----------------------------;-D


    -----------Lieben---------------------------;-)----------:-o :-o :-o

    Moin Heraklit ;-) Moin Lotta :-/ Moin grün ;-D :-p :-p

    Wwir haben keine Reben


    und schöner Worte Überfluß ;-) :-D


    und haben nicht so bald für jeden


    den Brudergruß und Bruderkuß.:-p :-p


    Wenn du uns willst willkommen sein,


    so schau aufs Herz,nicht auf den Schein,


    und schau uns grad'ins Auge gradaus, :-o


    das ist der Brauch!!!!!!!


    Es fragen nicht nach Spiel und Tand


    die Männer aus diesem Land. 8-) 8-)



    Moin Heraklit ;-) Moin Lotta :-/ Moin grün ;-D :-p :-p

    Wir haben keine Reben


    und schöner Worte Überfluß ;-) :-D


    und haben nicht so bald für jeden


    den Brudergruß und Bruderkuß.:-p :-p


    Wenn du uns willst willkommen sein,


    so schau aufs Herz,nicht auf den Schein,


    und schau uns grad'ins Auge gradaus, :-o


    das ist der Brauch!!!!!!!;-D ;-D ;-D ;-D ;-D


    Es fragen nicht nach Spiel und Tand


    die Männer aus diesem Land. 8-) 8-)




    Moin der alte Maihase :-D :-D :-D



    Moin ihr Lieben!!! :-)

    Aus stillen Fenstern


    Wie oft wirst Du gesehn


    Aus stillen Fenstern,


    Von denen du nichts weißt…


    Durch wieviel Menschengeist


    Magst du gespenstern,


    Nur so im Gehn…


    Christian Morgenstern


    (1871 - 1914)


    :-) :-) :-o

    Der Mond


    Als Gott den lieben Mond erschuf,


    gab er ihm folgenden Beruf:


    Beim Zu- sowohl wie beim Abnehmen


    sich deutschen Lesern zu bequemen,


    ein a formierend und ein z -


    daß keiner groß zu denken hätt'.


    Befolgend dies ward der Trabant


    ein völlig deutscher Gegenstand.;-D


    .(Ch..Morgenstern)


    8-)´

    Schnupfen !!! :-D

    Ein Schnupfen hockt auf der Terrasse,


    auf daß er sich ein Opfer fasse, -


    und stürzt alsbald mit großem Grimm


    auf einen Menschen namens Schrimm.


    Paul Schrimm erwidert prompt: ”Pitschü!"


    und hat ihn drauf bis Montag früh.


    :-D


    Ch. Morgenstern

    Matthias Claudius :-D :-D :-) :-) ;-)

    Ich danke Gott, und freue mich


    Wie's Kind zur Weihnachtsgabe,


    Dass ich bin, bin! Und dass ich dich,


    Schön menschlich Antlitz! habe;


    Dass ich die Sonne, Berg und Meer,


    Und Laub und Gras kann sehen,


    Und abends unterm Sternenheer


    Und lieben Monde gehen;


    Ich danke Gott mit Saitenspiel,


    Dass ich kein König worden;


    Ich wär geschmeichelt worden viel,


    Und wär vielleicht verdorben.


    Auch bet ich ihn von Herzen an,


    Dass ich auf dieser Erde


    Nicht bin ein großer reicher Mann,


    Und auch wohl keiner werde.


    Denn Ehr und Reichtum treibt und bläht,


    Hat mancherlei Gefahren,


    Und vielen hat's das Herz verdreht,


    Die weiland wacker waren.


    Gott gebe mir nur jeden Tag,


    Soviel ich darf zum Leben.


    Er gibt's dem Sperling auf dem Dach;


    Wie sollt er's mir nicht geben!


    --------------Moin an alle----------;-D


    :-)----------------;-) ;-) :-D