Halihalö:)D :)^;-D ;-) ;-D *:) Sense+Zeit-Sucher *:) ;-D

    "Der Kaiser ist ja nackt"




    (Sascha Maleko 1907-1975)


    Auch jenes Kind sprach "ungefragt",


    wie mancher ,der die Wahrheit sagt;


    doch Leisetreter kriechen leider


    in jedse Kaisers "neue Kleider".




    --------------------------------8-) 8-)


    ------------:-x :-x :-x


    :-o :-o :-o ------|-o -------%-| %-| *:)



    Moin Moin*:) *:) *:) ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

    --------------------------*:)-------------------------------


    -------------------------:-D--------------------------------


    -----------------------:-D :-D -----------------------------


    ---------------------:-D :-D :-D ---------------------------


    --------------------:-D :-D :-D :-D -------------------------


    -------------------:-D :-D :-D :-D :-D ----------------------


    -----------------:-D :-D :-D :-D :-D :-D --------------------


    ---------------:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D ------------------


    --------------:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D----------------


    ------------:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D -------------


    ----------------:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D -----------------


    -------------------------%-| %-|-----------------------------


    -------------------------%-| %-|----------------------------


    -------------------------%-| %-|----------------------------


    -------------------------%-| %-|-----------------------------


    -------------------------%-| %-|-----------------------------


    -------------------------%-| %-|-----------------------------


    -------------------------------------------------------------:-D :-D :-D :-D

    *:) *:) *:) Nethe *:) *:) *:) alle

    Tristan


    //Wer die Schönheit angeschaut mit Augen,


    Ist dem Tode schon anheimgegeben,


    Wird für keinen Dienst auf Erden taugen,


    Und doch wird er vor dem Tode beben,


    Wer die Schönheit angeschaut mit Augen!


    Ewig währt für ihn der Schmerz der Liebe,


    Denn ein Tor nur kann auf Erden hoffen,


    Zu genügen einem solchen Triebe:


    Wen der Pfeil des Schönen je getroffen,


    Ewig währt für ihn der Schmerz der Liebe!


    Ach, er möchte wie ein Quell versiechen,


    Jedem Hauch der Luft ein Gift entsaugen,


    Und den Tod aus jeder Blume riechen:


    Wer die Schönheit angeschaut mit Augen,


    Ach, er möchte wie ein Quell versiechen!//


    August von Platen (1796-1835)




    Speziell ausgewählt für Nethe. ;-) Besonders des "versiechen" dürfte ihm gefallen - niwohr mei Gudsder? ;-D


    Schöner Baum überigens ... :-D

    Na na Nanu :)D :-(^;-D *:) Holla !! ihr zwei Hübschen x:)

    Kommt Besuch,


    setze


    ich die Herren


    Gemütlich zwischen zwei Stühle,


    Die Damen


    in Verlegenheit


    und


    mich selbst in die stets bereiten


    Brennesseln.(Mascha Kaleko)


    --------------------------;-D ;-D *:)

    *:) :-D lotta ~ sense ~ heraklit ~ nethe ~ edzi :-D *:)



    :-D :-D :-D das ist aber ein schöner baum, nethe :-D :-D :-D




    Der Osterhase


    Der Osterhase läuft nicht gern


    Viel lieber sitzt er und sieht fern.


    Für ihn bringt Ostern Plackerei,


    Denn jeder will ein Osterei.


    Er seufzt über sein schweres Leben


    Und denkt, es müsse etwas geben,


    Was die Arbeit leichter macht.


    Kaum hat er dieses sich gedacht,


    Als er auf einen Emu traf.


    Da hockte dieses Straußentier


    Auf einem Ei so groß wie vier-


    Zig Hühnereier sonst so sind.


    »Heureka«, rief er und geschwind


    Schlich er heran und stahl mit Glück


    Vom Hintern weg das gute Stück.


    Er dachte sich: »Mit diesem Ei,


    Erspare ich mir Lauferei«.


    Doch Ostermorgen kam der Schrecken,


    Es war zu groß um's zu verstecken


    Das Ganze ist schon Wochen her,


    Dem Hasen wird sein Korb sehr schwer,


    In Wald und Feld hört man ihn fluchen,


    Denn er ist immer noch am Suchen,


    Doch ein Versteck findet er nicht,


    Nun die Moral von der Geschicht:


    Ist dir deine Zeit sehr teuer,


    Dann klau bloß niemals Straußeneier.




    :-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    :-D bion :-D Nethe :-D Lotta :-D heraklit :-D Edzi :-D...:-D

    Zum Weihnachten


    Mit Märchen


    Mädchen, in die Kinderschuhe


    Tritt noch einmal mir behend!


    Folg mir durch des Abends Ruhe,


    Wo der dunkle Taxus brennt.


    Engel knien an der Schwelle,


    Hütend bei dem frommen Schein;


    Von den Lippen klingt es helle:


    Nur die Kindlein gehen ein!


    Doch du schaust mich an verwundert,


    Sprichst: »Vertreten sind die Schuh;


    Unter alt vergeßnem Plunder


    Liegt die Puppe in der Truh'.«


    Horch nur auf! Die alten Märchen


    Ziehn dich in die alte Pracht!


    Wie im Zauberwald das Pärchen


    Schwatzen wir die ganze Nacht.


    Von Schneewittchen bei den Zwergen,


    Wo sie lebte unerkannt


    Und war hinter ihren Bergen


    Doch die Schönst' im ganzen Land.


    Von Hans Bärlein, der im Streite


    Einen Riesenritter schlug,


    Der die Königstochter freite,


    Endlich gar die Krone trug.


    Von dem Dichter auch daheime,


    Der ein Mädchen, groß und schlank,


    Durch die Zauberkraft der Reime


    Rückwärts in die Kindheit sang.


    Theodor Storm


    :-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D


    Allen ein schönes Fest! x:) :-D


    *:)

    :-D:-D:-D:Einen schönen Heiligabend euch !!! :-D:-D:-D:-D:-D

    Das Weihnachtsbäumlein


    Es war einmal ein Tännelein


    mit braunen Kuchenherzlein


    und Glitzergold und Äpflein fein


    und vielen bunten Kerzlein:


    Das war am Weihnachtsfest so grün


    als fing es eben an zu blühn.


    Doch nach nicht gar zu langer Zeit,


    da stands im Garten unten,


    und seine ganze Herrlichkeit


    war, ach, dahingeschwunden.


    die grünen Nadeln warn'n verdorrt,


    die Herzlein und die Kerzlein fort.


    Bis eines Tags der Gärtner kam,


    den fror zu Haus im Dunkeln,


    und es in seinen Ofen nahm -


    Hei! Tats da sprühn und funkeln!


    Und flammte jubelnd himmelwärts


    in hundert Flämmlein an Gottes Herz.


    (Christian Morgenstern )


    :-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D

    Weihnachtslied (Jacob Haringer 1898-1948)*:) ;-D :*)

    Weihnachtslied.


    ---------------------------;-D *:)


    Wie schneit's so bös zum Stall herein,


    Und's Kindlein keiner wärmt,


    Maria wünscht schon tot zu sein


    Der Josef ist verhärmt.


    Da drückt die Kuh sich traulich ran--


    O liebe ,gute Kuh!!!!!!!


    Fängt's Kindlein zu umhauchen an,


    Daß's endlich warm und Ruh.


    O Bruder ,komm,auch wir sind arm.......


    Aber das Kindlein nun lacht.


    Gäb Gott,daß sich eine Kuh erbarmt;


    Unsrer unheiligen Nacht!!!


    ----------------------------------- 8-) 8-)



    Weihnachten schlaucht ganz schön :)D :)^;-D ;-D ;-D *:)

    Michel Montaigne (1533-1592)


    --------------------------------8-) 8-)


    Man muß lernen


    zu ertragen,


    was man


    nicht vermeiden kann.


    -----------------------------x:) x:)


    Hoffentlich


    liegt die Gans und


    der Rotkohl


    nicht


    noch drei Tage im Magen ;-D ;-D *:)


    bei der Truppe :-) :-) :-D ;-) *:)