Morschn bion;-D ;-D *:) *:) Wo sind die and.Narcissen *:)

    Baltasar Gracian 1601-1658




    Aufmerksamkeit


    auf sich im Reden:


    wenn mit Nebenbuhlern,


    aus Vorsicht;


    wenn mit anderen,


    des Anstands halber.


    Ein Wort nachzuschicken,


    ist immer Zeit,


    nie eins zurückzurufen.


    Man rede wie im Testament;


    je weniger Worte,


    desto weniger Streit.


    -------------------------8-) 8-) *:)


    ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D



    Hier *:) Moin ihr Lieben, besonders der Chef !!! *:)*:)*:)

    Zitat

    Die Gorgk schmägn


    nach nischd. Lotta

    Würde bei mir heißen:


    De Gorgn schmägn nach nischd, Lodda ... ;-D - jez im Windor is das ja och keen Wundor, Neeede !!! 8-)´


    Mir falln gor geene Gedichde een zur Zeid :-| - was


    kammern do machn ???


    :-o

    Wo :-o sind die and. Narcissen - hier :-p *:)

    und immer auf Sinnsuche :°( :-|


    Kleines Beispiel


    Auch ungelebtes Leben


    geht zu Ende


    zwar vielleicht langsamer


    wie eine Batterie


    in einer Taschenlampe


    die keiner benutzt


    Aber das hilft nicht viel:


    Wenn man


    (sagen wir einmal)


    diese Taschenlampe


    nach so- und so vielen Jahren


    anknipsen will


    kommt kein Atemzug Licht mehr heraus


    und wenn du sie aufmachst


    findest du nur deine Knochen


    und falls du Pech hast


    auch diese


    schon ganz zerfressen


    Da hättest du


    genau so gut


    leuchten können


    Erich Fried


    :-~~~~~~~~~~~~:-/ %-|


    x:) Grüße an die Narcisst/en *:)


    *:) Lotta & Nethe & bion & die Vermissten *:)


    (Die Korken schmecken nicht gut...;-D) 8-)´

    Sauber !!!!!!:)^:)^Sense+Attol *:) *:) *:) ;-D x:) x:) ;-D

    Richard Erlewein.


    -------------------8-) 8-)




    Zeit zu haben,


    die Zeit vergessen zu können


    Zeit zu haben,


    zu sehen und zu erkennen


    Zeit zu haben,


    zu hören und zu erfühlen


    Zeit zu haben,


    zu weinen und zu lachen


    Zeit zu haben,


    achtsam zu leben


    Zeit zu haben,


    glücklich zu sein.




    --------------------------;-D ;-D *:)


    <<heraklit scheint


    immer noch in der Therme


    zu wohnen 8-) 8-)


    ohne Internetanschluß.


    Naja,immer noch besser,


    als unter einer Brücke.


    --------------------------;-D ;-D *:)

    Worzzlwärgindchaner *:) *:) :)^:)^;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

    Nu nähmt eich draus


    änne Lehre-


    besonders ihr Mädchen:


    's is immer besser,


    ä weibliches Wesen


    gimmert sich iwerhaubt nich drum


    wennse unterwächens


    eener angwasselt,


    denn mr gann


    nie wissen,


    was drhinterschteckt. ;-D ;-D ;-D




    Lotta insbesondere -


    laß dich unterwegs nich


    von die Männer falsch anquatschen.


    ----------------------------------8-) 8-)


    ;-D ;-D *:) *:) :-x :-x :-x x:) x:) x:)




    8-) Moin die Truppe - wo ist der Chef???:-ox:):-x;-D*:)

    Warum dieser scheue Blick?


    Diese heilige Gebärde?


    Himmel, gib sie mir zurück!


    Kind, besinn dich auf die Erde!


    Nimm die volle Ährengarbe!


    Schweife nicht in blauer Luft!


    Gegenwart allein ist Farbe,


    Und die Sehnsucht ist der Duft.


    Ist nicht einst der Herr der Herrn


    Aus der Höh herabgestiegen?


    Sieht man nicht des Äthers Stern


    Täglich in der Flut sich wiegen?


    Hast du Phöbos nie gesehen,


    Der im Meer sich niederlegt?


    Und man will die Erde schmähen,


    Die im Schoß den Himmel trägt?


    Nicht um zweifelhaftes Glück


    Sei ein Herzenslenz verloren!


    Oft schon hat der Augenblick


    Eine Ewigkeit geboren!


    Laß nicht in die Ferne rücken,


    Was so nah, so fühlbar nah!


    Wage frisch um dich zu blicken


    Und die Götter sind noch da!


    Weil die Lippen rot, geküßt!


    Frisch geküßt, weil du auf Erden!


    Denn wer hier nicht selig ist,


    Oh, der kann es dort nicht werden!


    Georg Herwegh (1817-1875)


    x:)~~~~~~~~~~~~~~~~:-x


    Nethe war auf Tour ;-D :-D *:)


    bion wurde ent?führt? :-o |-o ;-)


    Lotta, es heißt: lass dich nicht von den falschen Männern anquatschen - weißt ja, was dahintersteckt :-/ :-p 8-)´


    heraklit auf Weltreise - schreib mal ne Karte :)D :-D *:)

    *:) :-D lotta ~ sense ~ heraklit ~ nethe ~ edzi :-D *:)

    Aber


    Zuerst habe ich mich verliebt


    in den Glanz deiner Augen


    in dein Lachen


    in deine Lebensfreude


    Jetzt liebe ich auch dein Weinen


    und deine Lebensangst


    und die Hilflosigkeit


    in deinen Augen


    Aber gegen die Angst


    will ich dir helfen


    denn meine Lebensfreude


    ist noch immer der Glanz deiner Augen


    Erich Fried




    :-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    Habt ihr swe beede juut zu Mittag gespeist? :)^*:) ;-D ;-D

    Wilhelm Busch




    Will das Glück nach seinem Sinn


    Dir was Gutes schenken,


    Sage Dank und nimm es hin


    Ohne viel Bedenken


    Jede Gabe sei begrüßt,


    Doch vor allen Dingen:


    Das ,worum du dich bemühst,


    Möge dir gelingen.




    Wünsche Euch Gute Nacht.;-D ;-D *:)


    Lodda und Heraklit sind in der Therme


    und Edzi ist "sicher" untergebracht.;-D ;-D *:) :)^



    Nein nicht möglich,Edzi,Haste wieder Auslauf ;-D ;-D :)^;-D

    Und so früh schon auf der Pirsch ;-D *:)




    ---------------------------------------8- 8-


    Treue sei dein Adlig sein,


    Treue dein Untadlichsein,


    Treue lass dich aufrecht stehn


    und durch tausend Teufel geh. ;-D ;-D ;-D




    Was macht denn unsere Treff-Oma ??;-D ;-D *:)


    --------------------:-p :-o :-o :-p :-p ;-D *:)



    Schluß mit Therme! Bin schon ganz aufgeweicht ;-D

    Turgenjew, Iwan (1818-1883)


    Und wenn du noch so oft


    an ihre Türen klopfst,


    die Natur wird


    nie erschöpfend


    Auskunft geben.


    :)^


    Moin ihr Narzißten alle ;-D ;-D


    Schon zehn Tage alt, das neue Jahr |-o


    *:) *:) *:) *:)

    Naturrecht - Gottfried August Bürger 1747-1794

    Sonett


    Von Blum' und Frucht, so die Natur erschafft,


    Darf ich zur Lust, wie zum Bedürfnis, pflücken.


    Ich darf getrost nach allem Schönen blicken,


    Und atmen darf ich jeder Würze Kraft.


    Ich darf die Traub', ich darf der Biene Saft,


    Des Schafes Milch in meine Schale drücken.


    Mir front der Stier; mir beut das Roß den Rücken;


    Der Seidenwurm spinnt Atlas mir und Taft.


    Es darf das Lied der holden Nachtigallen


    Mich, hingestreckt auf Flaumen oder Moos,


    Wohl in den Schlaf, wohl aus dem Schlafe hallen.


    Was wehrt es denn mir Menschensatzung, bloß


    Aus blödem Wahn, in Mollys Wonneschoß,


    Von Lieb und Lust bezwungen, hinzufallen?


    :-o~~~~~~|-o~~~~~~:-x~~~~~~8-)


    *:) ihr alle *:)


    heraklit wieder da :-D