• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    *:) ...greetz! *:)

    Es gibt keine Worte, das Leid zu erklären, genauso wenig wie es Worte gibt, um zu erklären, was Liebe ist. Liebe ist nicht Bindung, Liebe ist nicht das Gegenteil von Hass, Liebe ist nicht Eifersucht. Und wenn man aufhört, eifersüchtig, neidisch und verhaftet zu sein, wenn man alle Konflikte und Qualen, die man durchmacht, beendet hat und sich einbildet, dass man liebt – wenn das alles zu Ende ist, bleibt immer noch die Frage, was Liebe ist, und es bleibt immer noch die Frage, was das Leid ist. Sie werden erst dann entdecken, was Liebe und was Leid ist, wenn Ihr Kopf alle Erklärungen zurückweist und sich nichts mehr vorstellt, nicht mehr nach einer Ursache sucht, sich nicht mehr auf Worte einlässt oder in der Erinnerung zu seinen eigenen Vergnügen und Schmerzen zurückgeht. Ihr Kopf muss ganz still werden, wortlos, auf Symbole und Ideen verzichten.


    Dann werden Sie diesen Zustand entdecken, oder er wird sich von selber einstellen, in dem das, was wir Liebe, was wir Leiden nennen, was wir als Tod bezeichnen, ein- und dasselbe sind. Es gibt dann keine Trennung mehr zwischen Liebe, Leid und Tod; und weil es keine Trennung mehr gibt, stellt sich die Schönheit ein. Aber um das zu begreifen, um in diesem Zustand der Ekstase zu sein, ist jene Leidenschaft unerlässlich, die sich in der totalen Selbstvergessenheit einstellt.


    jiddu krishnamurti

    :-)

    Schmerz ist der Vater


    und Liebe die Mutter der Weisheit...


    Ludwig Börne


    1786-1837


    :-)


    Einen schönen Freitag euch allen !!!


    *:)*:)*:)

    Nichts Ernstes ;-D

    Hans Christian Andersen


    Frag die Grünwarenfrau! :-p |-o :-D


    Da war eine alte Mohrrübe drin,


    so knollig, so dick und so schwer,


    die hatte gar einen gefährlichen Sinn,


    sie wünschte, daß sie verheiratet wär


    mit 'ner jungen Mohrrübe lieblich und gut


    aus der Rüben alleradligstem Blut.


    Und die Hochzeit kam.


    Die Bewirtung war unbezahlbar gut;


    sie kostete gar kein Geld,


    sie leckten Mondschein und tranken Tau,


    nahmen Blumenduft aus Wiese und Au


    und Blütenstaub von Wald und Feld.


    Die alte Mohrrübe grüßte mit einem Ruck


    und sprach so viel und so lang;


    die Worte, die glucksten kluck um kluck,


    klein Mohrrübchen machte auch keinen Muck,


    saß da so ernst und bang,


    jung und schmuck.


    Willst du's wissen genau,


    frag die Grünwarenfrau.


    Ein Rotkohl hat sie als Pfarrer getraut,


    Braujungfern sind weiße Rüben;


    Spargel und Gurke kam nach Belieben,


    Kartoffeln standen und sangen laut.


    Und es wurde getanzt von groß und von klein -


    frag die Grünwarenfrau, sie sagt's dir allein.


    Die alte Mohrrübe sprang ohne Strümpfe und Schuh,


    hohei, da zersprang sie im Rücken,


    und dann war sie tot, wuchs niemals mehr zu.


    Die junge Mohrrübe lachte in Ruh,


    so wunderlich kann es sich schicken.


    Nun war sie Witwe, nun war sie froh,


    nun konnte sie leben, huchheia hei ho!


    In den Suppetopf sprang sie als Jungfrau hinein,


    jung, froh, frisch und fein.


    Willst du's wissen genau,


    frag die Grünwarenfrau.


    ---------------------------------:-)

    *:) |-o Heraklit+Sense+attoL+bion+noodle61 ;-) ;-D x:)

    Paul Fleming(1609-1640)




    An sich


    --------------------------------8-) 8-)*:)


    Sei dennoch unverzagt,


    gib dennoch unverloren


    Weich keinem Glücke nicht,


    steh höher als der neid.


    Vergnüge dich an dir


    und achte es für kein Leid.


    Hat sich gleich wider dich


    Glück,Ort und Zeit verschworen.


    ----------------------------------x:) x:) :-x


    Moin Sense ;-D wieder munter ;-D



    *:) x:) :-x x:) *:) hallo narzissten *:) x:) :-x x:) *:)

    Bedingung


    Wenn es Sinn hätte


    zu leben


    hätte es Sinn


    zu leben


    Wenn es Sinn hätte


    noch zu hoffen


    hätte es Sinn


    noch zu hoffen


    Wenn es Sinn hätte


    sterben zu wollen


    hätte es Sinn


    sterben zu wollen


    Fast alles hätte Sinn


    wenn es Sinn hätte


    Erich Fried




    :-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    Moin ihr meine lieben Narzißten :-D *:)

    Anonymus ;-D


    Kuß-Gedicht


    Der Menschheit größter Hochgenuss


    ist ohne Zweifel wohl der Kuss.


    Er ist beliebt, er macht vergnügt,


    ob man ihn gibt, ob man ihn kriegt.


    Er kostet nichts, ist unverbindlich


    und er vollzieht sich immer mündlich.


    Hat man die Absicht, dass man küsst,


    so muss man erst mit Macht und List


    den Abstand zu verringern trachten


    und dann mit Blicken zärtlich schmachten.


    Die Blicke werden tief und tiefer,


    es nähern sich die Unterkiefer.


    Man pflegt dann mit geschlossenen Augen


    sich aneinander festzusaugen.


    Jedoch nicht nur der Mund allein


    braucht eines Kusses Ziel zu sein.


    Man küsst die Wange und die Hände


    und auch noch and're Gegenstände,


    die ringsherum mit Vorbedacht


    sämtlich am Körper angebracht.


    Auch wie man küsst das ist verschieden,


    im Norden, Osten, Westen, Süden.


    So mit Bedacht und mit Gefühl,


    der eine heiß, der and're kühl.


    Der eine haucht, der and're schmatzt,


    als ob ein alter Reifen platzt.


    Hingegen wiederum der Keusche


    vermeidet jegliche Geräusche.


    Der eine kurz, der and're länger,


    den längsten nennt man Dauerbrenner.


    Ein Kuss ist, wenn zwei Lippenlappen


    in Liebe aufeinander klappen


    und dabei ein Geräusch entsteht,


    als wenn die Kuh durch Matsche geht.


    :-) ein schönes Wochenende *:) *:) *:)


    Schön ist das Nichtstun :)^

    *:) x:) :-x x:) *:) hallo narzissten *:) x:) :-x x:) *:)

    Hilfsmittel


    Mit jeder Träne,


    die ich weine,


    vergesse ich dich mehr.


    Vielleicht sollte ich Zwiebeln schneiden?


    Unbekannt




    :-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    *:) *:) *:) Hallo die Bande ;-D :-p x:) :-x *:)

    Oft ist das Leben


    Oft ist das Leben lauter Licht


    Und funkelt freudefarben


    und lacht und fragt nach denen nicht,


    Die litten, die verdarben.


    Doch immer ist mein Herz bei denen,


    Die Leid verhehlen


    Und sich am Abend voller Sehnen


    Zu weinen in die Kammer stehlen.


    So viele Menschen weiß ich,


    Die irren leidbeklommen,


    All ihre Seelen heiß ich


    Mir Brüder und willkommen.


    Gebückt auf nasse Hände


    Weiß ich sie abends weinen,


    Sie sehen dunkle Wände


    Und keine Lichter scheinen.


    Doch tragen sie verborgen,


    Verirrt, und wissen’s nicht,


    Durch Finsternis und Sorgen


    Der Liebe süßes Licht.


    Herrmann Hesse


    :°(~~~~~~~~~~~~~~~;-) x:)


    Grüßle bion und heraklit und LottAtoll :-D :-x *:)


    und Nethe:25.02.05/16.59 5000!:)^:-Dx:)


    schönes Wochenende euch allen! *:) :-x 8-)

    *:) x:) :-x x:) *:) hallo senselchen *:) x:) :-x x:) *:)

    Angst und Zweifel


    Zweifle nicht


    an dem


    der dir sagt


    er hat Angst


    aber hab Angst


    vor dem


    der dir sagt


    er kenne keine Zweifel


    Erich Fried


    :-D - - - - - 8-)´- - - - - :)D

    Schönen Sonntag *:)

    Der Horizont eines Menschen ist ein Kreis


    mit dem Radius Null.


    Und das nennt er seinen Standpunkt.


    Albert Einstein


    x:) ----------------------------------:-D

    *:) x:) :-x x:) *:) hallo narzissten *:) x:) :-x x:) *:)

    Im Bett...


    mit dir im Bett liegen


    umwoben von denkenswerten Gedanken


    sich an deinen Gerüchen ranken


    und den Kopf zum Winde wiegen


    das fühlt sich gut an


    Im Dunkeln dann dein Lächeln sichten


    das lautlos sonst vom Glücke singt


    und scheinbar leicht die Nähe bringt


    doch auch von Ferne kann berichten


    das fühlt sich wie Leben an


    und Grenzen neu dann definieren


    wo schützend man sie aufgestellt


    um das nicht wieder zu verlieren


    was ewig nie zusammenhält


    das schreit nach Mut


    dann Aufwachen im Schneegestöber


    und neu sortieren die Gefühle


    das erweckt Schlafende


    Frank Hoch




    :-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    :)D Moin - auch ein Standpunkt... ;-) :-D x:) *:)

    Meine Wahl


    Gesetzt ich verliere dich


    und habe dann zu entscheiden


    ob ich dich noch ein Mal sehe


    und ich weiß:


    Das nächste Mal


    bringst du mir zehnmal mehr Unglück


    und zehnmal weniger Glück


    Was würde ich wählen?


    Ich wäre sinnlos vor Glück


    dich wiederzusehen


    Erich Fried


    :-x~~~~~~~~~~~~~~~~~:-D x:)


    schönen Sonntag noch, bioncel ;-D x:) *:)


    heraklit... *:) :-p :-D


    ...wo sind die Sonntagsschläfer-Nethe&attoL&Edzi&noodle??? x:)


    zeit_sucher :-x und die olle Katasstrrrrohfe??? ;-D


    *:) 8-)´

    C.de Montesquieu(1689-1755) *:) *:) x:) x:) x:) *:) *:)

    Achtet wohl darauf,


    daß die meisten Dinge,


    die uns Vergnügen bereiten,


    unvernünftig sind.


    --------------------------8-) 8-)*:)

    Moin Nethe *:) schriebst du in der Geisterstunde :-o

    Anonymus


    Die Pumpe x:) x:) x:)


    Der Herr Professor Wunderlich, ein sehr gelehrter Mann,


    Hält einen Vortrag übers Herz, und wie mans nennen kann.


    "Das Herz ist eine Pumpe nur und pumpt das Blut im Kreis.


    Drum will es auch die Wissenschaft, dass man es PUMPE heisst."


    Studenten sitzen Kopf an Kopf und lauschen auf sein Wort.


    Doch er erklärt die Pumpe nur und lässt das HERZ ganz fort.


    Ein Schüler sagt mit gutem G'sicht:


    "So einfach ist die Sache nicht:


    Ist, Herr Professor, man verliebt und spürt ein süsses Weh,


    Kann man dann sagen: "Ach mein Schatz, mir tut die Pumpe weh?


    Ach komm an meine Pumpe, Du süsse Pumpenmaid?


    Spürst du nicht wie meine Pumpe nach Deiner Pumpe schreit?


    Ich lege meine Pumpe zu deinen Füssen hin?


    Oh, schenk mir deine Pumpe, damit ich glücklich bin?"


    Der Herr Professor wundert sich :"Sie treiben mit mir Scherz,


    Drum kehren wir zurück zum guten, alten HERZ!"


    ------------------------- %-| %-| %-| %-| ----------------------???

    *:) x:) :-x x:) *:) hallo narzissten *:) x:) :-x x:) *:)

    Anakreon


    Anakreon, mein Lehrer,


    Singt nur von Wein und Liebe;


    Er salbt den Bart mit Salben,


    Und singt von Wein und Liebe;


    Er krönt sein Haupt mit Rosen,


    Und singt von Wein und Liebe;


    Er paaret sich im Garten,


    Und singt von Wein und Liebe;


    Er wird beim Trunk ein König,


    Und singt von Wein und Liebe;


    Er spielt mit seinen Göttern,


    Er lacht mit seinen Freunden,


    Vertreibt sich Gram und Sorgen,


    Verschmäht den reichen Pöbel,


    Verwirft das Lob der Helden,


    Und singt von Wein und Liebe;


    Soll denn sein treuer Schüler


    Von Haß und Wasser singen?


    Johann Wilhelm Ludwig Gleim




    :-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´