• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    Heiß, heiß, heiß 8-) 8-) 8-) 8-) 8-)

    Seit Jahrhunderten beklagt jede Generation


    den Verfall der Umgangsformen.


    Was müssen die Menschen einmal nett zueinander gewesen sein!


    (Oliver Hassencamp,


    dt. Schriftsteller, 1921-1988)


    :-p :-( :-| x:) :-x :-o :)D :-D |-o :-/ ----------- @:)


    Einen schönen Sommergruß at @ll *:)

    *:) ;-) ;-D Frank Wedekind(1864-1918) @:) @:) :)^:)D *:)

    MoinMoin Moin *:) *:) ;-) ;-) ;-D ;-D :-) :-)


    Sense+Käthe+Heraklit+bion


    +++++++++


    die anderen Leuchter+Lichter+Lampen


    +Kerzen+Sparbirnen+Neonröhren usw.


    Aus dem Notizbuch.




    Mädchen mit langen Zöpfen


    haben kurzen Verstand.


    Kurzgeschorene schöpfen


    Herzensstärkung aus Kant.


    Mädchen mit breiten Hüften


    suchen Blumen im Hain.


    Schmalgehüftete stiften


    einen Frauenverein. 8-) 8-) ;-) *:)



    Morgen Nethe+bion+sense+Licht+Lotta @:) *:) @:) *:)

    Verkehrt :-|


    Wohl unglückselig ist der Mann.


    Der unterläßt das, was er kann,


    Und unterfängt sich, was er nicht versteht;


    Kein Wunder, dass er zu Grunde geht.


    Johann Wolfgang von Goethe


    |-o |-o |-o |-o |-o ------------ :)D :)D

    ** ____________________Ö_____________________


    ICH bin heut wieder mal so schööön


    hab eben selbst im Spiegel nachgesehn


    Wie können Menschen nur vorübergehn


    statt staunend hier vor mir zu stehn


    Sooo schööön!


    ;-D


    Grüße rundum!


    Mein Licht sei bei euch auch an finstren Tagen.

    finstere Tage??? ICH leuchte Tag und Nacht 8-)´

    Der Fischer


    (Frei nach Johann Sebastian Goethe)


    Das Meer ist angefüllt mit Wasser


    und unten ist's besonders tief,


    am Strande dieses Meeres saß er,


    d.h. er lag, weil er ja schlief.


    Und nun nochmal: Am Meere saß er,


    d.h. er lag, weil er ja schlief,


    und in dem Meer war sehr viel Wasser


    und unten war's besonders tief.


    Da plötzlich teilen sich die Fluten,


    und eine Jungfrau kam herfür,


    auf einer Flöte tat sie tuten,


    das war kein schöner Zug von ihr.


    Dem Fischer ging ihr Lied zu Herzen,


    obwohl sie falsche Töne pfoff - - -


    man sah ihn in das Wasser sterzen,


    dann ging er unter und ersoff.


    Heinz Erhard


    ICH grüße MICH und den Rest der Welt *:)

    *:) *:) @:)@:) *:^:)D Heini Heine :-x :-x x:) x:) ;-D ;-)

    Moin


    Narzissus+Hertaklit+Licht+Präsient


    außerdem old Sense +Oma Käthe +Herr bion




    Ihr Deutschen seid ein großes Volk,


    So simpel und doch so begabet!!!!!!!!


    Man sieht euch wahrhaftig


    nicht an,dass ihr


    Das Pulver erfunden habet.


    ----------------------------8-) 8-) *:)

    *:) @:) *:) @:) *:)

    "Es ist ein einförmig Ding um das Menschengeschlecht. Die meisten verarbeiten den größten Teil der Zeit, um zu leben, und das bisschen, das ihnen von Freiheit übrig bleibt, ängstigt sie so, dass sie alle Mittel aufsuchen, um es loszuwerden."


    (J.W. Goethe, Die Leiden des jungen Werther, 1774)

    Oha diese Rasselbande ;-D ;-D ;-) ,-) @:) @:) :)^:)D *:)

    Moin die ganze Rhabarbertruppe ;-D ;-d ;-) ;-) :-) :-) :-D :-D




    Jetzt aber steck ich


    die Nase ins Glas,


    Und ernsthaft zuvor beguck ich


    Den Wein,den ich schlucke;


    manchmal auch,


    Ganz ohne zu gucken,


    schluck ich.




    Heine------*:) *:) x:) x:) *:)



    *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

    Immer bleibt etwas von dir


    Nach jedem Besuch bei mir


    blieb etwas liegen von dir,


    ein Lippenstift, ein Buch,


    eine Haarspange, ein Brief,


    immer hast du


    eine Kleinigkeit vergessen.


    Ich lächelte darüber


    und freute mich doch,


    denn in all dem


    sah ich die Platzhalter deiner Liebe


    und dass du stets


    bei mir warst


    und auch nach dem schlimmsten Streit,


    den es nie gab,


    ein Grund da war,


    um zurückzukommen.


    Vergiss also bitte nicht,


    etwas bei mir zu vergessen!


    Denn immer,


    wenn ich wieder etwas finde von dir,


    weiß ich,


    dass ich dich nicht verlor.


    Wilhelm Weller




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| -\ :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´