• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    Oscar Wilde ;-D :-o ;-p @:) @:) *:) *:) *:) *:) *:)

    Die Männer heiraten


    aus Müdigkeit,


    die Weiber aus Neugier :)^


    und beide sind


    dann furchtbar enttäuscht.


    -------------------------:)D 8-) 8-) ;-D ;-D ;-D



    Zeit....

    Mann und Kind beim Angeln


    Du mußt den Fisch


    totschlagen


    sieh mal


    Kopf


    schwupp gegen die


    Steinkante


    streicheln


    weißt du


    das dauert zu


    lang


    Werner Dürrson


    .....fehlt.

    *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

    Abendlied


    Der Mond ist aufgegangen,


    Die goldnen Sternlein prangen


    Am Himmel hell und klar;


    Der Wald steht schwarz und schweiget,


    und aus den Wiesen steiget


    Der weisse Nebel wunderbar.


    Wie ist die Welt so stille


    Und in der Dämmrung Hülle


    So traulich und so hold!


    Als eine stille Kammer,


    Wo ihr des Tages Jammer


    Verschlafen und vergessen sollt.


    Seht ihr den Mond dort stehen? -


    Er ist nur halb zu sehen


    Und ist doch rund und schön!


    So sind wohl manche Sachen,


    Die wir getrost belachen,


    Weil unsre Augen sie nicht sehn.


    Wir stolze Menschenkinder


    Sind eitel arme Sünder


    Und wissen gar nicht viel;


    Wir spinnen Luftgespinste


    Und suchen viele Künste


    Und kommen weiter von dem Ziel.


    Gott, laß uns dein Heil schauen,


    Auf nichts Vergänglichs trauen,


    Nicht Eitelkeit uns freun!


    Laß uns einfältig werden


    Und vor dir hier auf Erden


    Wie Kinder fromm und fröhlich sein!


    Wollst endlich sonder Grämen


    Aus dieser Welt uns nehmen


    Durch einen sanften Tod!


    Und, wenn du uns genommen,


    Laß uns in Himmel kommen,


    Du unser Herr und unser Gott!


    So legt euch denn, ihr Brüder,


    In Gottes Namen nieder;


    Kalt ist der Abendhauch.


    Verschon uns, Gott! mit Strafen,


    Und laß uns ruhig schlafen!


    Und unsern kranken Nachbar auch!


    Matthias Claudius




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    *:) @:) *:)

    Absurdität: eine Meinungsäußerung, die der eigenen


    Ansicht offenkundig widerspricht.


    Ambrose Gwinnet Bierce (1842 - 1914)


    ;-)

    8-)´

    Die Dummheit des Aberglaubens aber hat keine Ordnung in ihrem Wissen; sie prahlt, das zu wissen, was sie nicht weiß und nicht versteht.


    Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827)


    :)D

    *:)

    "Half of the people can be part right all of the time,


    Some of the people can be all right part of the time.


    But all the people can't be all right all the time"


    I think Abraham Lincoln said that.


    "I'll let you be in my dreams if I can be in yours,"


    I said that.


    Bod Dylan 1963

    Nahmd bion+zeit_sucher+grün ;-D ;-) ;-) @:) @:) @:) :)^

    Dorian Gray(Oscar Wilde 1854-1900)




    Ist Unaufrichtigkeit


    etwas so Entsetzliches

    ß


    Ich denke nicht.


    Sie ist nur ein Mittel,


    um unsere Persönlichkeit


    zu vervielfältigen.


    ---------------------------*:) *:) *:)

    *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)



    *:) @:) *:) besonders grünes und gus *:) @:) *:)




    Das Wort


    Lebendgem Worte bin ich gut:


    Das springt heran so wohlgemut,


    das grüßt mit artigem Geschick,


    hat Blut in sich, kann herzhaft schnauben,


    kriecht dann zum Ohre selbst dem Tauben


    und ringelt sich und flattert jetzt


    und was es tut, das Wort ergötzt.


    Doch bleibt das Wort ein zartes Wesen,


    bald krank und aber bald genesen.


    Willst ihm sein kleines Leben lassen,


    mußt du es leicht und zierlich fassen,


    nicht plump betasten und bedrücken,


    es stirbt oft schon an bösen Blicken -


    und liegt dann da, so ungestalt,


    so seelenlos, so arm und kalt,


    sein kleiner Leichnam arg verwandelt,


    von Tod und Sterben mißgehandelt.


    Ein totes Wort - ein häßlich Ding,


    ein klapperdürres Kling-Kling-Kling.


    Pfui allen häßlichen Gewerben,


    an denen Wort und Wörter sterben.


    Friedrich Nietzsche




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    Moin ihr Lieben alle - besonders der Chef !!! *:)

    Dass sich die Erde um die eigene Achse und um die Sonne zu drehen hat, ist machen Leuten noch viel zu wenig. Sie glauben, dass sich die Erde auch um sie drehen müsse.


    Ernst Ferstl


    8-)´

    Bestimmte Leute glauben, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen. Dabei waren es in Wirklichkeit nur Buchstabensuppen.


    ;-D