Lichter vieler Art


    weisen Wege in der Dunkelheit


    Manche leuchten sogar dort


    wo kein Weg ist und kein Ort


    Leiten den Verirrten


    von dem sich'ren Wege fort


    Das Leben ist wie eine Fahrt


    auf einem Weg von Zeit


    Am Ende bleibt Vergangenheit


    Und eine Seele voll Erinnerung


    H.D.T.

    *:)@:) bion+Narzi+HDT+Heraklit+Oma+Sense+Rest @:) @:)

    H.Heine.




    ;-D ;-D :-) ;-) *:)




    Einheit,


    Einheit ist das erste


    Zeitbedürfnis.


    Einzeln wurden wir


    geknechtet


    doch verbunden


    Übertölpen wir die


    Zwingherrn.


    ----------------:-o :-p :-o :-p *:) *:)


    Schönes Narzi-Wochenende ;-D ;-) ;-) :-) :-D *:)



    Die Liebe und die drei oftgesagten Worte: "Ich......"

    Drei Worte nur


    die ewig fest zusammenschweißen


    Oder auch.........


    auf ewig Schwüre auseinanderreißen


    Sie sagt: "Liebster!"


    und sein Herz wird banger


    Und sie flüstert: "Ich bin schwanger."


    Nun ja, es muß nicht gleich


    das Schlimmste kommen.


    Nur so gesagt, "mal angenommen..."


    Und noch eines für dieses Mal,


    Du Wanderer im weiten Erdental:


    "Auf Schwüre der Treue folgen Flüche der Reue..."


    H.D.T.


    Goethe lebet ewig fort.


    Sogar an diesem Ort.


    ;-D

    *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

    Ohne Ziel


    Der Rabe ruft,


    jung ist die Nacht,


    die Flammen lodern


    und sie erwacht


    aus ihrem heiligen Schlaf.


    Und ohne Ziel geht sie davon,


    besingt den Mond


    und träumt davon


    er würde für sie scheinen.


    Doch er ihr heißgeliebter Mond


    steht nur am Himmelszelt


    und wartet, dass sie schlafen geht


    und sich der Tag erhellt.


    Katrin Wiechmann




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´

    @:) @:) @:) *:) *:) ;-D ;-) Moin HDT+Bion @:) @:) *:) *:

    Peter Rühmkorf.




    Herr,


    laß mich dein Reich scheuen!!!!!


    Wer salzt mir dort den Maien???


    Wer säumt mir dort die Freuden an ???


    Wer rückt mein Luderbette


    an vorgewärmte Stätte,


    da ich in Frieden scheitern kann????




    Moin;-D ;-D der Rest der Truppe*:) ;-D ;-) ;-) :-) :-D @:) @:)



    @:) @:) @:) *:) *:) ;-D ;-) Moin HDT+Bion @:) @:) *:) *:

    Peter Rühmkorf.




    Herr,


    laß mich dein Reich scheuen!!!!!


    Wer salzt mir dort den Maien???


    Wer säumt mir dort die Freuden an ???


    Wer rückt mein Luderbette


    an vorgewärmte Stätte,


    da ich in Frieden scheitern kann????




    Moin;-D ;-D der Rest der Truppe*:) ;-D ;-) ;-) :-) :-D @:) @:)



    Schönen Montagmorgen @:)

    Heinz Erhardt


    Zwei Kröten :-p :-p


    Zwei Kröten weiblichen Geschlechts


    lustwandeln durch die Heide,


    die eine links, die andre rechts,


    und Warzen haben beide.


    Doch trotz der Warzen gehen sie


    vergnüglich ihrer Wege


    und lachen heimlich über die


    moderne Schönheitspflege.


    Moin Nethe+bion+Käthe+Zeit+Licht :-D :-o

    Zum Abschied mal Bescheidenheit....

    Wär ich ein Schöner dieser Welt


    dann hätt' ich eines nicht:


    Den ungestillten Hunger


    nach Schönheit dieser Welt


    Wär ich ein Reicher dieser Welt


    dann hätt' ich eines nicht:


    Den ungestillten Hunger


    nach Reichtum dieser Welt


    Wär ich ein starker Held


    dann hätt' ich eines nicht:


    Alle Schwächen dieser Welt


    Hätt ich die Schwächen nicht


    Wie könnte ich die Welt


    dann je ergründen


    und MICH in allem wiederfinden


    H.D.T.


    Tschüß Forum *:)

    :-p *:) :-x Käthe+Nethe+Bion+Heraklit+zeit_sucher *:) 8-)

    Von einem anonymen afrikanischen Schreiber:


    Lieber weißer Bruder,


    Als ich geboren wurde, war ich schwarz.


    Als ich aufgewachsen bin, war ich schwarz.


    Wenn ich in die Sonne gehe, bin ich schwarz.


    Wenn es mich friert, bleibe ich schwarz.


    Wenn ich Angst habe, bin ich schwarz.


    Wenn ich krank bin, bin ich schwarz.


    Wenn ich sterben werde, werde ich schwarz sein.


    Während du, weißer Mann...


    Als du geboren wurdest, warst du rosa.


    Als du aufgewachsen bist, warst du weiß.


    Wenn du in die Sonne gehst, bist du rot.


    Wenn es dich friert, wirst du blau.


    Wenn du Angst hast, bist du grün.


    Wenn du krank bist, bist du gelb.


    Wenn du sterben wirst, wirst du grau sein.


    ...und nach all dem, hast du den Mut, mich FARBIGER zu nennen!

    *:)@:);-D Heraklit+HDT(;-D)+Narzi+Käte+bion+Sense :°(

    Kurzes Gebet.


    (Mascha Kaleko 1907-1975)




    Herr,


    laß mich werden,


    der ich bin


    In jedem Augenblick.


    Und gib,


    daß ich von Anbeginn


    Mich schick in mein Geschick.




    Ich spür,


    daß eine Hand mich hält


    Und führt---


    bin ich auch nur


    Auf schwarzem oder


    weißen Feld


    Die stumme Schachfigur.




    Nahmd Licht+zeit ;-D ;-D ;-D *:)



    *:) :-D *:) Und Moin, die Narzitruppe! *:) ;-D *:) :-p *:)

    Blues


    Wenn du nicht froh kannst denken,


    Obwohl nichts Hartes dich bedrückt,


    Sollst du ein Blümchen verschenken


    Aufs Geratewohl von dir gepflückt.


    Irgendein staubiger, gelber, –


    Sei's Hahnenfuß – vom Wegesrand.


    Und schenke das Blümchen dir selber


    Aus linker Hand an die rechte Hand.


    Und mache dir eine Verbeugung


    Im Spiegel und sage: »Du,


    Ich bin der Überzeugung,


    Dir setzt man einzig schrecklich zu.


    Wie wär's, wenn du jetzt mal sachlich


    Fleißig einfach arbeiten tätst?


    Später prahle nicht und jetzt lach nicht,


    Daß du nicht in Übermut gerätst.«


    Joachim Ringelnatz (1883-1934)


    ;-D~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~%-| ;-)


    x:) Grüßlis @n @lle :-x :-) besonders Chef :-D *:)


    und...bis bald HDT ;-D :°( *:)

    Moin *:)*:)*:)

    Das Gedicht ist schön, Sense :-)


    .


    :-) *:) @:) :)^ ;-) :- :-D ;-D :-| %-| :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:)


    SOMMERANFANG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Tra ri ra, der Sommer, der ist da.


    Wir gehen in den Garten,


    woll'n auf den Sommer warten.


    Ja, ja, ja, der Sommer, der ist da.


    Tra ri ra, der Sommer, der ist da.


    Wir wollen zu den Hecken


    und woll'n den Sommer wecken.


    Ja, ja, ja, der Sommer, der ist da.


    Tra ri ra, der Sommer, der ist da.


    Der Sommer hat gewonnen,


    der Winter hat verloren.


    Ja, ja, ja, der Sommer, der ist da.


    (Volkslied)


    :-) *:) @:) :)^ ;-) :- :-D ;-D :-| %-| :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ? :-p 8-) :)D 8-)´


    einen schönen Sommer wünsch ich allen Narzissten,


    besonders dem Chef, und allen Fans !!!!!!!!!!!! 8-)´


    .


    Was ist mit unserer Leuchte

    :-o ;-D

    *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

    Feuchtwarme Romanze


    Als wollten sie niemals alleine sich lassen,


    So trennen sich Sonne und Meer;


    Und kriegen sich beide ja doch nie zu fassen -


    Sie zieht zu weit droben daher.


    Den Tag müssen beide nun einsam bestehen,


    Doch bald senkt erneut sie sich nieder;


    Dann kann man vereint sie für kurze Zeit sehen,


    Dann haben sie - scheinbar - sich wieder.

    Zitat

    Tobias Tiedge



    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)´