• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    @:) Moin Nethe und Narzißtenvolk *:)

    Erst mal ein zugedrücktes Auge ;-)


    dann


    Karl Heinrich Waggerl |-o |-o |-o


    Muße ist das Kunststück,


    sich selbst ein angenehmer


    Gesellschafter zu sein ---------- :)D


    %-| %-| --------------------;-D

    Nahmd Heraklit ;-D ;-D ;-) ;-) :-) :-) :-D *:) *:) @:)D :)D

    Francoise Rosay




    -----------------------8-) 8-) *:) :°-x:) x:) :-x :-x




    Junge Liebhaber


    sind wie Camembert.


    Wenn sie reif werden,


    laufen sie davon.


    ------------------:)^:)D ;-) ;-) ;-D ;-D *:) *:)


    -------------------Gruß an Alle *:)

    *:) @:) :-D @:) *:) hallo narzissten *:) @:) :-D @:) *:)

    :-D :-D Aufgrund des frühlingshaften Auftauchens der Sonne recht passend :-D :-D




    Der Frühling ist da!


    Blumenduft liegt in der Luft,


    umhüllt des Menschen Riechorgan,


    versetzt ihn rasch in Liebeswahn.


    Soviel Lust in jeder Brust.


    Der Fink übt sich im Balzgesang,


    der Mensch zieht aus zum Beutefang.


    Blumen blüh'n, es grünt so grün.


    Ein Lächeln sagt mit tiefem Blick:


    Ich find' dich nett, das ist kein Trick!


    Sonnenschein zu mehr lädt ein.


    Zwei Lippen finden ganz beschwingt,


    'nen Freund in Rot, der Freude bringt.


    Tage lang wird Grinsen Zwang.


    Das Herz fragt oft: Ists wirklich wahr?


    Der Kopf nickt kurz: Ist Frühling da!


    Nicole Kindermann




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| ??? %-| .-\ :-/ :-( :°( :°_ >:( :-o |-o :-x x:) :-p 8-) :)D 8-)´

    Hoffentlich nicht zu lang, aber ;-D

    Ein Teil der Schöpfungsgeschichte, der nicht in der Bibel steht :-p


    Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm:


    Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intelligent sein. Du wirst 50 Jahre leben.


    Darauf entgegnete der Esel:


    50 Jahre so zu leben ist viel zu viel, gib mir bitte nicht mehr als 30 Jahre.


    Und es war so.


    Dann erschuf Gott den Hund und sprach zu ihm:


    Du bist ein Hund. Du wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren ergebenster Freund du sein wirst. Du wirst das essen, was der Mensch übriglässt und 25 Jahre leben.


    Der Hund antwortete:


    Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte nicht mehr als 10 Jahre.


    Und es war so.


    Dann erschuf Gott den Affen und sprach:


    Du bist ein Affe. Du sollst von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Idiot. Du wirst lustig sein, und so sollst dafür 20 Jahre leben.


    Der Affe sprach:


    Gott, 20 Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zu viel. Bitte gib mir nicht mehr als 10 Jahre.


    Und es war so.


    Schließlich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm:


    Du bist ein Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird. Du wirst deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen Geschöpfe untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und für 20 Jahre leben.


    Darauf sprach der Mann:


    Gott, Mann zu sein für nur 20 Jahre ist nicht genug. Bitte gib mir die 20 Jahre, die der Esel ausschlug, die 15 des Hundes und die 10 des Affen.


    Und so sorgte Gott dafür, daß der Mann 20 Jahre als Mann lebt, dann heiratet und 20 Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und schwere Lasten trägt. Dann wird er Kinder haben und 15 Jahre wie ein Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was die Familie übrig läßt. Dann, im hohen Alter, lebt er 10 Jahre als Affe, verhält sich wie ein Idiot und amüsiert seine Enkelkinder.


    Und es ist so.... moin ihr Narzißten *:) |-o 8-) %-| :-D :°(

    Moin Moin Heraklit ;-) ;-) :)^:)D @:) @:) ;-D ;-D ;-D *:)

    Hauke Brost.(2005)




    "Im Grunde haben Männer


    nicht mehr Bedürfnisse


    als ein Hund:


    Essen,


    trinken,


    Spaß haben


    und Sex,


    mehr wollen sie gar nicht.




    Die Narzi-Truppe ist sehr ausgedünnt :-o :-p .-p :-p :)D :)D :)D



    Schönen Donnerstag @:) @:)

    Jo-Achim Wulf


    |-o |-o Teddybären küssen nicht ;-) ;-)


    Manchmal wünscht' ich mir, ich wär


    ein kuschlig weicher Teddybär;


    der still in deinem Zimmer sitzt -


    und dich vor bösen Träumen schützt.


    Ich säh' dir oft beim Anziehn zu


    und selbst beim Ausziehn hielt ich Ruh;


    säh' manchen Mann von dannen flitzen -


    blieb' immer artig bei dir sitzen.


    Mitunter kämest du zu mir


    und röchest penetrant nach Bier;


    doch deine Hand auf meinem Fell -


    vertriebe diesen Makel schnell.


    Vielleicht nähmst du mich auch einmal


    mit auf dein Sofa ganz feudal;


    dann sähen wir gemeinsam fern -


    ich wäre stolz und schwiege gern.


    Nur eines tät' ich wohl vermissen:


    Bestimmt würd' ich dich gern mal küssen;


    still zu halten fiel' dann schwer -


    man küsst halt nicht als Teddybär.


    Moin Nethe *:) wahrlich ausgedünnt %-|

    Moin Moin Heraklit @:) @:) @:) *:) *:) *:) ;-) ;-D ;-) :-D

    Epiktet(1 Jhr.n.Chr.)




    Sein Leitsatz:


    "Ertrage und entsage."




    Man darf das Schiff


    nicht an einen


    einzigen Anker binden


    und das Leben


    nicht an eine einzige


    Hoffnung binden.


    -------------------8-) 8-) x:) x:) :-x :-x *:) *:) *:) *:) ;-D ;-D :-D :-D :-) :-) :-)



    Moin Nethe @:) wir allein auf weiter Flur :-o :-o :-o

    Liebe |-o |-o |-o


    Die Liebe hat gelogen,


    Die Sorge lastet schwer,


    Betrogen, ach, betrogen


    Hat alles mich umher!


    Es rinnen heiße Tropfen


    Die Wange stets herab,


    Laß ab, laß ab zu klopfen,


    Laß ab, mein Herz, laß ab!


    August Graf von Platen (1796 - 1835)


    ------------------------------------------ :)D


    :-D ;-D ;-) :-) :-( 8-)

    *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

    Das Opfer, das die Liebe bringt


    Das Opfer, das die Liebe bringt,


    Es ist das teuerste von allen;


    Doch wer sein Eigenstes bezwingt,


    Dem ist das schönste Los gefallen.


    Johann Wolfgang von Goethe




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| ??? %-| :- :-/ :-( :°( :°_ >:( :-o |-o :-x x:) :-p 8-) :)D 8-)´

    Nethe und bion und seine Kinderschar *:) *:)

    So oder so


    Die handeln und die dichten,


    Das ist der Lebenslauf,


    Der eine macht Geschichten,


    Der andre schreibt sie auf,


    Und der will beide richten;


    So schreibt und treibt sich's fort,


    Der Herr wird alles schlichten,


    Verloren ist kein Wort.


    :-) :-D :-) :-D :-) :-D :-) :-D


    Joseph von Eichendorff x:) :-x |-o