Hoffentlich nicht zu lang, aber ;-D

    Ein Teil der Schöpfungsgeschichte, der nicht in der Bibel steht :-p


    Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm:


    Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten und schwere Sachen auf deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und wenig intelligent sein. Du wirst 50 Jahre leben.


    Darauf entgegnete der Esel:


    50 Jahre so zu leben ist viel zu viel, gib mir bitte nicht mehr als 30 Jahre.


    Und es war so.


    Dann erschuf Gott den Hund und sprach zu ihm:


    Du bist ein Hund. Du wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren ergebenster Freund du sein wirst. Du wirst das essen, was der Mensch übriglässt und 25 Jahre leben.


    Der Hund antwortete:


    Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte nicht mehr als 10 Jahre.


    Und es war so.


    Dann erschuf Gott den Affen und sprach:


    Du bist ein Affe. Du sollst von Baum zu Baum schwingen und dich verhalten wie ein Idiot. Du wirst lustig sein, und so sollst dafür 20 Jahre leben.


    Der Affe sprach:


    Gott, 20 Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zu viel. Bitte gib mir nicht mehr als 10 Jahre.


    Und es war so.


    Schließlich erschuf Gott den Mann und sprach zu ihm:


    Du bist ein Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde bewohnen wird. Du wirst deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen Geschöpfe untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und für 20 Jahre leben.


    Darauf sprach der Mann:


    Gott, Mann zu sein für nur 20 Jahre ist nicht genug. Bitte gib mir die 20 Jahre, die der Esel ausschlug, die 15 des Hundes und die 10 des Affen.


    Und so sorgte Gott dafür, daß der Mann 20 Jahre als Mann lebt, dann heiratet und 20 Jahre als Esel von morgens bis abends arbeitet und schwere Lasten trägt. Dann wird er Kinder haben und 15 Jahre wie ein Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was die Familie übrig läßt. Dann, im hohen Alter, lebt er 10 Jahre als Affe, verhält sich wie ein Idiot und amüsiert seine Enkelkinder.


    Und es ist so.... moin ihr Narzißten *:) |-o 8-) %-| :-D :°(

    Moin Moin Heraklit ;-) ;-) :)^:)D @:) @:) ;-D ;-D ;-D *:)

    Hauke Brost.(2005)




    "Im Grunde haben Männer


    nicht mehr Bedürfnisse


    als ein Hund:


    Essen,


    trinken,


    Spaß haben


    und Sex,


    mehr wollen sie gar nicht.




    Die Narzi-Truppe ist sehr ausgedünnt :-o :-p .-p :-p :)D :)D :)D



    Schönen Donnerstag @:) @:)

    Jo-Achim Wulf


    |-o |-o Teddybären küssen nicht ;-) ;-)


    Manchmal wünscht' ich mir, ich wär


    ein kuschlig weicher Teddybär;


    der still in deinem Zimmer sitzt -


    und dich vor bösen Träumen schützt.


    Ich säh' dir oft beim Anziehn zu


    und selbst beim Ausziehn hielt ich Ruh;


    säh' manchen Mann von dannen flitzen -


    blieb' immer artig bei dir sitzen.


    Mitunter kämest du zu mir


    und röchest penetrant nach Bier;


    doch deine Hand auf meinem Fell -


    vertriebe diesen Makel schnell.


    Vielleicht nähmst du mich auch einmal


    mit auf dein Sofa ganz feudal;


    dann sähen wir gemeinsam fern -


    ich wäre stolz und schwiege gern.


    Nur eines tät' ich wohl vermissen:


    Bestimmt würd' ich dich gern mal küssen;


    still zu halten fiel' dann schwer -


    man küsst halt nicht als Teddybär.


    Moin Nethe *:) wahrlich ausgedünnt %-|

    Moin Moin Heraklit @:) @:) @:) *:) *:) *:) ;-) ;-D ;-) :-D

    Epiktet(1 Jhr.n.Chr.)




    Sein Leitsatz:


    "Ertrage und entsage."




    Man darf das Schiff


    nicht an einen


    einzigen Anker binden


    und das Leben


    nicht an eine einzige


    Hoffnung binden.


    -------------------8-) 8-) x:) x:) :-x :-x *:) *:) *:) *:) ;-D ;-D :-D :-D :-) :-) :-)



    Moin Nethe @:) wir allein auf weiter Flur :-o :-o :-o

    Liebe |-o |-o |-o


    Die Liebe hat gelogen,


    Die Sorge lastet schwer,


    Betrogen, ach, betrogen


    Hat alles mich umher!


    Es rinnen heiße Tropfen


    Die Wange stets herab,


    Laß ab, laß ab zu klopfen,


    Laß ab, mein Herz, laß ab!


    August Graf von Platen (1796 - 1835)


    ------------------------------------------ :)D


    :-D ;-D ;-) :-) :-( 8-)

    *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

    Das Opfer, das die Liebe bringt


    Das Opfer, das die Liebe bringt,


    Es ist das teuerste von allen;


    Doch wer sein Eigenstes bezwingt,


    Dem ist das schönste Los gefallen.


    Johann Wolfgang von Goethe




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| ??? %-| :- :-/ :-( :°( :°_ >:( :-o |-o :-x x:) :-p 8-) :)D 8-)´

    Nethe und bion und seine Kinderschar *:) *:)

    So oder so


    Die handeln und die dichten,


    Das ist der Lebenslauf,


    Der eine macht Geschichten,


    Der andre schreibt sie auf,


    Und der will beide richten;


    So schreibt und treibt sich's fort,


    Der Herr wird alles schlichten,


    Verloren ist kein Wort.


    :-) :-D :-) :-D :-) :-D :-) :-D


    Joseph von Eichendorff x:) :-x |-o

    *:) @:) :-D @:) *:) hallo narzissten *:) @:) :-D @:) *:)

    Die Selbstkritik hat viel für sich


    Die Selbstkritik hat viel für sich.


    Gesetzt den Fall, ich tadle mich:


    So hab ich erstens den Gewinn,


    Dass ich so hübsch bescheiden bin;


    Zum zweiten denken sich die Leut,


    Der Mann ist lauter Redlichkeit;


    Auch schnapp ich drittens diesen Bissen


    Vorweg den andern Kritiküssen;


    Und viertens hoff ich außerdem


    Auf Widerspruch, der mir genehm.


    So kommt es denn zuletzt heraus,


    Dass ich ein ganz famoses Haus.


    Wilhelm Busch




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| ??? %-| :- :-/ :-( :(v :°( :°_ >:( :-o |-o :-x x:) :-p zzz 8-) :)D 8-)´

    mich auch wieder lesen mag

    Feuer und Wasser


    Feuer und Wasser


    hinterließen ihre Schrift


    auf dem Holz


    auf dem Papier


    auf der Innenseite


    übernächtigter Körper


    unter unseren Blicken


    vernichteten sie


    mit dem Hochmut


    elementarer Geister


    die zahlreichen Varianten


    menschlicher Sprache


    Wasser und Feuer


    die alten Elemente


    einten uns


    auf das Älteste


    Trost und Gemeinschaft


    Nachsicht und


    freundliche Rede


    sollen erinnert werden


    wenn Alltag verbirgt


    was ein Jeder


    von sich zu geben


    im Stande war


    Liane Bosse


    (*1960)

    Jaja, mich auch wieder lesen mag ;-D ;-D

    In Eile :-p x:) |-o


    Kaum warst du Kind, schon bist du alt.


    Du stirbst - und man vergißt dich bald.


    Da hilft kein Beten und kein Lästern:


    was heute ist, ist morgen gestern.


    :-D :-D :-D Heinz Erhardt -------- @:)


    Schönes Wochenende allen Narzißten *:) *:)

    @:) @:) *:) *:)Hallo ihr lieben alle ;-) ,-D :-) :-D *:) *:)

    Kurt Tucholsky


    ----------------:)D :)^%-| *:)






    Das ist schwer:


    ein Leben zu zwein.


    nur eins


    ist noch schwerer:


    einsam zu sein.








    Grüße an Käthe ;-D


    Sense----------;-)


    -----------------------:-p :-p :-p :-o :-o :-o *:)

    Moin Nethe und alle Narzissten und Fans *:)*:)*:) @:) :-)

    Melde mich mit neuem Computer zurück - jetzt kann ich wieder ausgiebig dem Narzissmus fröhnen ;-D ;-D 8-)´


    .


    Zum weißen Anzug trägt man doch keine


    schwarzen Socken, Herr Nethe! - Wieso ???


    :- Ich hab doch gar keine Socken an... :-o


    ;-D


    .


    Einen schöne neue Herbstwoche wünsch ich mir und euch !!!


    zzz


    8-)´