• Narzisstentreff im Forum

    Tagesgebet der Narzissten.!!!!!!!!!! Matthias Claudius(Abendlied) Wir stolzen Menschenkinder Sind eitle arme Sünder Und wissen gar nicht viel; Wir spinnen Luftgespinnste Und suchen viele Künste Und kommen weiter von dem Ziel.
  • 5 Antworten

    Neue Woche *:) moin ihr Narzißtenvolk :)D :)D :)D

    Als man mich in vornehmer Gesellschaft kränkte >:( >:(


    Ludwig Eichrodt |-o


    O daß ich jetzt kein Mensche wär',


    Wie fröhlich wollt' ich sein,


    Wie gut hat es der Esel,


    Wie wohl ist es dem Schwein!


    Den Menschen gäb' ich einen Tritt,


    Wenn ich der Esel wär',


    Da müßten sie sich schämen


    Und ärgern schändlich sehr.


    Wär' ich das Schwein, so lies ich gleich


    In einen Saal voll Leut',


    Da kämen ja die Damen


    Sehr in Verlegenheit.


    O weh, daß ich ein Mensch muß sein,


    Kein Esel und kein Schwein,


    Wie wollt' ich sie blamieren


    Die stolzen Feinde mein!


    |-o --------------- :-p :-x :-o

    *:) @:) :-D @:) *:) hallo narzissten *:) @:) :-D @:) *:)

    Lebensplan


    Ich will,


    dass die Sterne


    nach mir greifen.


    Zum üblichen Verfahren


    bin ich zu faul.


    Hans Ische




    :-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| ??? %-| :- :-/ :-( {:( :(v :°( :°_ >:( :-o |-o :-x x:) :-p zzz 8-) :)D 8-)´

    Herbsttag

    Herbsttag


    Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.


    Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,


    Und auf den Fluren laß die Winde los.


    Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;


    gib ihnen noch zwei südlichere Tage,


    dränge sie zur Vollendung hin und jage


    die letzte Süße in den schweren Wein.


    Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.


    Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,


    wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben


    und wird in den Alleen hin und her


    unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.


    Rainer Maria Rilke (1875 - 1926),


    *:)8-):)D

    *:)*:) @:) @:) ;-D ;-D bion+Heraklit ;-) ;-D :-) :-D *:) @:)

    Nahmd Leute,




    -----------------:°_ :°_ :-x :-x *:)


    F.M.von Klinger




    Der Mann,


    dem du zürnest,


    muß deines Zornes


    wert sein.




    Nahmd Narzi-Truppe 8-) 8-) *:) *:) @:) @:)



    *:) *:) @:) @:) :-o :-o :-p :-p :°_ :°_%-| %-| ;-D ;-) ;-D

    Giacomo Casanova.(1725-1798)




    Wer seine Hände


    in den Schoß legt,


    muß deshalb


    nicht untätig sein.




    Nahmd Narzissimuss-----8-) 8-) *:) *:) @:) @:)



    Guten Abend Nethe @:) @:)

    Der Kluge lernt aus seinen Fehlern,


    der Weise lernt aus den Fehlern der anderen,


    der Narr weder aus dem einen noch aus dem anderen.


    :-o ---- :-o ---- :-o ---- :-o ---- :-o 8-) 8-) 8-) 8-)

    *:) *:) *:)

    Sterbe friedlich, kleine Blume


    Die Pflanze ist verdorrt und braun,


    Hab wohl vergessen, sie zu gießen.


    Jetzt ist er häßlich anzuschaun,


    Der Rest, den meine Fehler ließen.


    Dabei wär es nicht schwer gewesen,


    Ein bißchen Wasser hätt gereicht.


    Doch jetzt seh ich das Grün verwesen.


    Beim nächsten Male klappt's vielleicht.


    Jens '99


    zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz

    Guten Abend Heraklit @:) @:) @:) *:) *:) *:) ;-) ;-) ;-D

    Markus M.Ronner.


    ----------------------------8-) 8-) *:)




    Der Unterschied


    zwischen Witwe


    und Stohwitwe:


    Die eine weiß,


    wo ihr Mann liegt.


    --------------------*:) *:) @:) @:) *:)

    Liebeslied


    Helle Länder sind deine Augen.


    Vögelchen sind deine Blicke,


    Zierliche Winke aus Tüchern beim Abschied.


    In deinem Lächeln ruh ich wie in spielenden Booten.


    Deine kleinen Geschichten sind aus Seide.


    Ich muß dich immer ansehen.


    Alfred Lichtenstein


    (1889-1914)

    Platz 4 der ZDF-Jahrhunderthits-eins meiner Lieblingslieder

    Wind Nord-Ost, Startbahn null-drei,


    Bis hier hör ich die Motoren.


    Wie ein Pfeil zieht sie vorbei,


    Und es dröhnt in meinen Ohren.


    Und der nasse Asphalt bebt,


    Wie ein Schleier staubt der Regen,


    Bis sie abhebt und sie schwebt


    Der Sonne entgegen.


    Über den Wolken


    Muß die Freiheit wohl grenzenlos sein.


    Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,


    Blieben darunter verborgen und dann


    Würde, was hier gross und wichtig erscheint,


    Plötzlich nichtig und klein.


    Ich seh ihr noch lange nach,


    Seh sie die Wolken erklimmen,


    Bis die Lichter nach und nach


    Ganz im Regengrau verschwimmen.


    Meine Augen haben schon


    Jenen winz'gen Punkt verloren.


    Nur von fern klingt monoton


    Das Summen der Motoren.


    Über den Wolken


    Muß die Freiheit wohl grenzenlos sein.


    Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,


    Blieben darunter verborgen und dann


    Würde, was hier gross und wichtig erscheint,


    Plötzlich nichtig und klein.


    Dann ist alles still, ich geh',


    Regen durchdringt meine Jacke,


    Irgend jemand kocht Kaffee


    In der Luftaussichtsbaracke.


    In den Pfützen schwimmt Benzin


    Schillernd wie ein Regenbogen.


    Wolken spiegeln sich darin.


    Ich wär gerne mitgeflogen.


    Über den Wolken


    Muß die Freiheit wohl grenzenlos sein.


    Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,


    Blieben darunter verborgen und dann


    Würde, was hier gross und wichtig erscheint,


    Plötzlich nichtig und klein.


    Reinhard Mey


    Ich grüße damit mich und alle Narzissten,


    besonders den Chef !!! *:)

    @:)*:) :°_Moin zeit_sucher+Pauschi*:)is ja goldich *:) ;-)

    Herbert Wehner




    Es ist besser


    als ein Wolf zu sterben,


    denn als


    Hund zu leben.


    ---------------------------------@:) @:) @:) @:) @:) *:)


    Wo ist denn die restliche Rasselbande abgeblieben

    *:) ;-) ;-) ;-D ;-D :-) :-) :-D



    ;-) ;-) ;-D ;-D :-) :-) :-D :-D 8-) 8-) 8-) 8-) *:) *:) *:)

    Dag Hammarsskjöld


    ------------------------------:)D *:)




    Behalte niemals


    "um des lieben Friedens willen"


    deine Lebenserfahrung


    und


    Überzeugungen


    für dich.




    Grüße gehen auch an


    Donau,Rhein ,Elbe,


    Oder,Weser,Werra,


    Fulda,Leine Oker.


    -----------------------:°_ :°_ *:)

    Einen schönen ersten Adveit wünsch ich mir,allen Narzissten,

    besonders dem Chef :-) allen Fans und allen Eingeschneiten !!! :-D


    Advent, Advent


    ein Lichtlein brennt!


    8-)´

    *:) *:) @:) @:) ;-D ;-D Hey Pauschi x:) ;-D ;-) ;-) *:) @:)

    Gruß auch an


    Käthe,Oma


    Lotta,Sense,Edzi


    Heraklit,bion,


    zeit_sucher


    -----------------zzz zzz *:) @:)


    Honore de Balzac


    -------------------------;-D ;-D ;-D ;-) ;-D :-D :-D :-) *:)


    Man muß die Eitelkeit


    denen überlassen


    die sich durch nichts


    anderes hervortun können.




    Jawohl Schnee, viel Schnee euch Narzißten *:) *:) *:)

    Rezeptvorschlag für ein ganzes Jahr


    Man nehme 12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz,


    Pedanterie und Angst und zerlege jeden Monat im 30 oder 31 Teile,


    sodass der Vorrat genau für ein Jahr reicht. Es wird jeder Tag einzeln


    eingerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.


    Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz,


    ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt. Dann wird die Masse sehr reichlich


    mit Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit einem kleinen Sträußchenkleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit und einer guten erquickenden Tasse Tee.


    Catharina Elisabeth Goethe (1731-1808)


    --------------------------------------------------------- |-o |-o |-o |-o