Also ich hatte mal eine Freundin - Betonung liegt auf "hatte". Die Freundschaft ist zerbrochen. Sie hat einen Mann kennengelernt (auch noch durch uns...verdammt) und dieser hat sich mehr und mehr entpuppt. Sehr selbstverliebt, sehr bestimmend. Und er hat genauso sie angefangen zu bestimmen. Er hat es geschafft, dass sie sich von allen Menschen aus ihrer Vergangenheit abgewendet hat, es zählte nur er. Er sagt ihr was sie anziehen soll und was nicht, ob der Himmel blau oder grün ist ":/ . Naja, sie hat dann selber mal gezweifelt und wir haben mal die narzisstischen Züge im I-Net gesucht. Und siehe da.....von 10 Punkten trafen 8 zu...Er hat sie aber wieder und wieder manipuliert und nun sind sie sogar verheiratet. Großes Kino. Wenn es sie glücklich macht...ich habe mich dann abgewendet, da ich mit ihm nur Zoff hatte...denn ich habe ihm gesagt, was für Heini er ist. Ob er nun ein Narzisst ist, kann ich nicht beurteilen. Aber er hat definitiv viele Züge davon.

    Gott hat dem Menschen keine Steintafen gegeben auf denen eingraviert ist, wer ein Narzisst ist, oder nicht. Es existiert da keine Objektivität. Es sind nur Etiketten, die Menschen anderen Menschen verpassen. Allerdings kann man schon mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass er einer ist. "viele Züge davon zu haben" ist auch schon schlimm genug.


    Allerdings passiert sowas wohl auch nur, wenn die Frau entsprechend vorgeprägt und angreifbar ist.

    @ Millaz

    Hast Du das Gefühl, Du würdest gerne "ausbrechen" aber kannst nicht, wie gefangen unter einer unsichtbaren Kuppel, ein Gefängnis mit unsichtbaren Mauern, die Du nicht durchbrechen kannst?

    Du hast vollkommen recht. Das passiert nur, wenn eine Frau vorgeprägt und angreifbar ist. Er sucht sich seine Frauen auch instinktiv dahingehend aus. Unterwürfige Frauen mit einem geringen Selbstwertgefühl.


    Ja, so ungefähr fühle ich mich. Wobei das nicht ausbrechen können von vielen Faktoren bestimmt wird

    Millaz

    Zitat

    Das passiert nur, wenn eine Frau vorgeprägt und angreifbar ist. Er sucht sich seine Frauen auch instinktiv dahingehend aus.

    Die anderen Frauen würden so ein Verhalten auch nicht mitmachen. Ich kenne auch einen Mann mit narzisstischen Zügen (nach meiner Wahrnehmung) der kann sehr charmant sein, aber nur so lange bis die Frauen hin und weg sind, dann tanzen sie nach seiner Pfeife. Und wenn eine Frau weg ist sucht er sich die nächste, es geht nicht um die Frauen, es geht darum eine zu haben die ihm applaudiert.

    Ich weiß nicht, was ich hätte machen sollen um das zu ändern, aber ohne ihn zu verlieren?


    Ich habe aufbegehrt. Aber da wurde alles noch schlimmer.


    Warum?


    Weil ich ihn liebe und schon immer alles für die getan habe, die ich liebe bis zur Selbstaufgabe...


    Theoretisch weiß ich, dass das falsch ist. Aber praktisch sieht das ganz anders aus

    Ja, weil es nicht um Wissen geht, sondern um Gefühle. ":/


    ???