Die Persönlichkeit, also das was ein Mensch ausstrahlt, wie er spricht, seine Stimme, seine Art zu gucken und zu reden, die Mimik und die Haltung haben mindestens den gleichen Stellenwert wie "objektiv" (gibts das überhaupt?) hübsch zu sein.

    Zitat

    Im übrigen ist mir eine "unrealistische" Sicht und damit glücklich zu sein, tausendmal lieber als eine vermeintlich realistische, die mich runter zieht

    Dass dein Glück nicht durch deine Sicht beeinflusst wird habe ich ja bereits angedeutet. Und zeitgleich schon erkannt, dass du das nicht sehen willst.

    Zitat

    Ist bei Geschwistern das eine Kind jedoch schöner als das andere wird das Schönere besser behandelt und sogar besser vor Gefahren geschützt.

    Das hat sich wahrscheinlich die Natur so ausgedacht. Damit nur die besten Gene überleben.

    Zitat

    die besser aussahen und dafür doof waren wie 3 Scheiben Weißbrot

    da haben wir schon mal einen Nachteil, viele werden für dumm gehalten, auch wenn sie es nicht sind, das gilt allgemein oft

    Da spukt z. B. eine Frau Geissen durch die TV-Welt, die sich mit allem zur Verfügung Stehenden (Operationen, jede Menge Kohle, Modellkleidung usw.) hübsch zu machen versucht hat. Sicherlich finden sie einige hübsch - ich finde sie potth** - Symmetrie hin oder her.


    Oder Julia Roberts. Der eine findet sie superhübsch, der andere - ich z. B. - gar nicht.


    Andersherum gefallen mir Menschen, die anderen nicht zusagen.


    Was ist also objektiv?

    Zitat

    Die Natur. Der eigene Geschmack hat nichts damit zu tun, ob wir jemanden schön finden oder nicht. Wir finden auch Menschen schön, die wir nicht attraktiv finden. Ja, das klingt bescheuert. Das liegt ganz einfach daran, dass alle Begriffe, die mit Schönheit/Attraktivität zu tun haben in unserer Sprache stark überladen und schwammig sind.

    Wer ist "wir"? Natürlich habe ich einen eigenen Geschmack, der entscheidet und sich von anderen unterscheidet.

    Zitat

    Ein Mensch erkennt instinktiv wer schön ist und wer nicht und behandelt diese Person dann entsprechend.

    Auch das stimmt nicht. Ich wurde von ein und denselben Menschen als Teenager für hässlich befunden und schlecht behandelt. Heute, 10 Jahre später, lecken mir genau dieselben Menschen die Füße und finden mich hübsch.


    Ich habe mich nicht operieren lassen. Das einzige, was ich geändert habe, ich die Einstellung zu mir selber.


    Andere Menschen riechen wenig Selbstwertgefühl. Sie merken sofort, wenn du nichts von dir hälst und nutzen es schamlos aus. Im Gegenzug bist du sofort der King, wenn du denkst, der King zu sein. Das hinterfragt niemand. Schon mal ausprobiert? ;-)

    Zitat

    denn wir gieren nach ihren Auftritten selbst wenn wir einige von denen gar nicht persönlich attraktiv finden.

    Wieder "wir"? Gilt für dich. Ich hab damit nichts am Hut.

    Zitat

    Auch gut zu beobachten bei Eltern, die ja selten zugeben würden, dass ihre Kinder hässlich sind.

    gibt es auch andersrum hatte eine Klassenkameradin die wie angelina jolie aussah, sich häßlich fühlte weil ihre mutter ihr das ganze leben gesagt hat wie häßlich sie doch wäre.


    p.s. das Beispiel mit der neonweste soll dir übrigens nahbringen bzw. damit du esnachfühlen kannst, wie sich hübsche leute fühlen, oftmals genervt.

    Zitat

    Ja, Du bist einfach ein superschlaues Kerlchen. :)= *:)

    Ich weiß :)z

    Zitat

    Das hat sich wahrscheinlich die Natur so ausgedacht. Damit nur die besten Gene überleben.

    Es ist eine komplexe Mechanik, die das Fortbestehen der Spezies ermöglicht. Daher ist es auch so merkwürdig, dass manche Menschen tatsächlich davon überzeugt sind, dass unser Schönheits-Empfinden rein subjektiv (oder gar Medien-erzeugt) ist.

    Zitat

    Die eigenen Kinder kommen im Vergleich zu den Kindern von anderen tendenziell besser weg. Ist bei Geschwistern das eine Kind jedoch schöner als das andere wird das Schönere besser behandelt und sogar besser vor Gefahren geschützt.


    Paul_Revere

    Mensch, da haben meine Kinder ja Glück gehabt das sie alle gleich schön sind ]:D , sonst hätte ich womöglich eins im supermarkt vergessen.


    Eigentlich bin ich als Mutter immer davon ausgegangen mein Augenmerk auf das unbeholfenste Kind zu haben.


    Schönheit blendet doch, da versperrt einem die Sicht.

    Ich finde es interessant, dass Fadenstarter und Befürworter immer eine recht ähnliche Persönlichkeit aufweisen. Oft wirken sie unsicher, ängstlich, haben wenig Selbstbewusstsein, fühlen sich als Opfer - genau das macht sie unattraktiv für anderen.


    Stellen diese Menschen Fotos ein, sieht man häufig nicht mal einen unterdurchschnittlich attraktiven Menschen.


    Das bestätigt für mich meine These mit der Ausstrahlung. So ein Häufchen Elend will ja keiner um sich haben. Würden diese Menschen mal ein bisschen Feuer unterm Arsch haben, würde das Umfeld ganz anders auf sie reagieren.


    Wenn sich selbst Rost aufs Moped schmiert, muss sich nicht wundern, wenns keiner fahren will.

    Es gibt Studien, die belegen, daß hübsche Menschen erfolgreicher sind im Beruf, ein höheres Einkommen haben etc. Es liegt in der Natur, daß er allererste Eindruck der optische ist, dagegen kann man nichts machen.


    Aber im Zwischenmenschlichen Beziehungsgetümmel wird das anders laufen, denke ich. Da suchen sich schon die passenden. Die oberflächliche superschöne Frau, die sich den superschönen Typen angelt.. Da haben sich doch zwei gefunden. Was will man als durchschnitts-aussehender aber normal intelligenter Mensch mit jemandem, der andere NUR nach ihrem Aussehen auswählt?

    Zitat

    Ich dagegen bin nicht hübsch, deswegen kann ich ihm gegenüber nicht sagen, was ich will, denn sonst würde er mich einfach wegwerfen, weil ich ja eben nicht hübsch bin.

    Wenn Du ihm nachweislich so wenig bedeutest, was willst Du dann mit dem? Jemand, der mich nicht als gleichberechtigt neben sich akzeptiert, der darf gehen, wohin der Pfeffer wächst.

    Zitat

    Wer ist "wir"? Natürlich habe ich einen eigenen Geschmack, der entscheidet und sich von anderen unterscheidet.

    Ich habe nie behauptet, dass alle Menschen denselben Geschmack haben, oder gar überhaupt keinen. Ich kann es allerdings verstehen, falls mein Beitrag unverständlich war. Dass instinktive Schönheitsempfinden kommt zuerst und erst dann folgt der Geschmack.


    Ein objektiv schöner Mensch, der uns subjektiv nicht gefällt wird dennoch von uns als "schön" identifiziert. Und trotzdem können wir sagen "Der/die gefällt mir nicht." Wir werden diese Person dennoch anders behandeln als einen objektiv unschönen Menschen. Das sind oftmals unbewusste Vorgänge.

    Zitat

    Auch das stimmt nicht. Ich wurde von ein und denselben Menschen als Teenager für hässlich befunden und schlecht behandelt. Heute, 10 Jahre später, lecken mir genau dieselben Menschen die Füße und finden mich hübsch.

    Du siehst also noch exakt so aus wie vor 10 Jahren und interagierst weiterhin nur mit Teenagern? ":/


    Das Schönheitsempfinden der meisten Menschen verändert sich (glücklischerweise!) im Laufe ihres Lebens. Nicht jede 30 Jährige steht auf 13 jährige Jungen, wie du wohl schon bemerkt hast.

    Zitat

    Wieder "wir"? Gilt für dich. Ich hab damit nichts am Hut.

    Klar, du bist super Special. Du hast dich von deinen Instinkten schon vor Jahrzehnten getrennt ;P

    Zitat

    Ich bin ja immer froh wenn ich solche Menschen von hinten sehe.

    Aber nur, wenn sie hinten auch hübsch sind. ;-D


    Im Ernst. TE, was willst Du von so einem Deppen? Und: So viel besser als er bist Du doch auch nicht, wenn Du von ihm akzeptiert werden und Du Dich also mit seiner "Gunst" schmücken willst.

    Zitat

    Die oberflächliche superschöne Frau

    schon wieder ein Nachteil


    eine hübsche frau ist nicht nur dumm strohdumm angeblich


    sondern natürlich ist sie auch oberflächlich schließlich ist sie hübsch also muß sie oberflächlich sein


    ;-)

    Ja, es ist nicht unbedingt fair, aber schöne Menschen haben es nunmal in vielen Lebensbereichen leichter. Und nein, Schönheit geht nicht zwangsläufig mit Dummheit oder schlechtem Charakter einher, es gibt auch kluge, schöne und sehr nette Menschen. Und ist ein schöner Mensch auch noch höflich, freundlich und gut erzogen, fällt es ihm in der Tat leichter, Sympathien zu gewinnen. Ist er auch noch klug und gut ausgebildet, wird er / sie vermutlich auch den besseren Job bekommen, als ein ebenso gut ausgebildeter, eher unattraktiver Mensch. Tja, ist nunmal so.


    Klar, eine schöne Frau in einer Führungsposition muss sich ständig mit der Unterstellung auseinandersetzen, sie hätte den Job NUR wegen ihrem Aussehen bekommen und nicht wegen ihrer Kompetenz--aber darunter wird sie vermutlich nie so leiden, dass sie sich wünschen würde, weniger attraktiv zu sein......aber vermutlich würde sie sich noch weniger wünschen, weniger gebildet/ dümmer zu sein.

    Zitat

    Daher ist es auch so merkwürdig, dass manche Menschen tatsächlich davon überzeugt sind, dass unser Schönheits-Empfinden rein subjektiv (oder gar Medien-erzeugt) ist.

    Hm, sagen wir doch - mal so, mal so.


    Ja, man kennt diese Untersuchungen, nach denen Gesichtsymmetrie oder jugendlich glatte Haut oder eine jugendlich geformte Figur durchweg als attraktiv eingestuft werden. Natürlich ist das von den Genen so bestimmt, um die Fortpflanzung zu gewährleisten; ich denke, da widerspricht grundsätzlich auch niemand.


    Trotzdem ist auch unser Schönheitsempfinden beeinflussbar. Oder woher kommt es, dass man Mode von vorgestern meist als hässlich wahrnimmt, obwohl man die Klamotten mal bildschön fand?


    Was normiert als schön gilt, wird meist auch schön gefunden. Meist - nicht immer. Denn wir haben ja auch noch unseren eigenen Geschmack, unser Denken, und auch das spielt mit bei dem, was uns anziehend erscheint.


    Übrigens ist zu große Symmetrie auch wieder ein Schönheitskiller; solch ein Gesicht wird häufig als langweilig empfunden. Bestimmte kleine "Brüche" oder Unregelmäßigkeiten machen ein Gesicht hingegen reizvoll und interessant.

    Zitat

    Du siehst also noch exakt so aus wie vor 10 Jahren und interagierst weiterhin nur mit Teenagern? ":/


    Das Schönheitsempfinden der meisten Menschen verändert sich (glücklischerweise!) im Laufe ihres Lebens. Nicht jede 30 Jährige steht auf 13 jährige Jungen, wie du wohl schon bemerkt hast.


    Paul_Revere

    das ist aber objektiv nicht wirklich ein Argument, denn die Gene sind ja bei allen noch die gleichen. Mir scheint, dass du zu sehr an deiner Theorie haftest und der Realität nicht genug Aufmerksamkeit widmest. Panadora hingegen hat sich damit auseinandergesetzt, wie sie in der Realität auf Menschen wirkt und ihr Auftreten gezielt verändert. Das nennt man Fakten schaffen. Schade, dass du das nicht sehen willst. ;-D ;-)

    Zitat

    Was will man als durchschnitts-aussehender aber normal intelligenter Mensch mit jemandem, der andere NUR nach ihrem Aussehen auswählt?

    klar, hübsche Frauen nehmen sich für eine Beziehung ausschließlich gleich hübsche da für sie allein hübschsein DAS wichtigste Kriterium sind.


    desweiteren sind durchschnitts aussehende von haus aus normal intelligent und hübsche sind nicht mal das (normal intelligent) :)D


    alles klar


    Schubladen, Schubladen und: schubladendenken nonstop