Panik-/Angstattacke?

    Mich beschäftigt seit ein paar Tagen folgender Gedanke:


    Vor vielleicht 2 oder 3 Wochen trat es das erste mal auf und danach konnte ich das noch 2 mal fühlen. Aus heiterem Himmel überkommt mich plötzlich ein ganz merkwürdiges inneres Gefühl, ich weiß nichtmal wie ich es verständlich beschreiben kann. Wie eine Enge oder Beklemmung und in diesem Moment bin irgendwie "nur ich" da, wenn man das irgendwie verstehen kann?! Das erste mal stand ich mitten in der Küche und ich musste kurz innehalten weil da dieses Gefühl war.


    Dazu hab ich dann irgendwie so einen "Impuls", wie der Moment kurz bevor man überraschend Niesen muss oder wenn man wirklich aus tiefstem Herzen losschluchzen muss. Hört sich total bescheuert an, aber so kann ich es am besten beschreiben.


    Erst hab ich gedacht mein Kreislauf macht vielleicht schlapp oder ähnliches, aber das Gefühl ist ganz anders. Eben einfach innerlich. Dann hab ich weiterüberlegt was das gewesen sein kann und es dann erstmal wieder vergessen.


    Das trat dann wie gesagt in den letzten Wochen noch zweimal plötzlich auf, und jedes mal fühle ich mich total überrumpelt und weiß nicht was mein Körper mir damit sagen will?! ":/


    Es ist auch jedes mal bisher nicht lange so gewesen, vielleicht 2 Minuten, weil ich mich dann natürlich auch irgendwie abgelenkt hab. Man muss sich da ja nicht reinsteigern.


    Gestern hab ich dann überlegt ob sich so vielleicht eine Art Panik-/Angstattacke anfühlt? Ich habe bisher nie mit sowas zu tun gehabt und ich könnte auch jetzt eigentlich keinen direkten Auslöser dafür verantwortlich machen, aber wenn ich mir vorstellen müsste, wie sich sowas anfühlt, würde ich es wohl so beschreiben.


    Kennt das vielleicht noch jemand? Oder spinne ich? ;-D


    Kennt sich da jemand hier ein bisschen mit aus? ???

  • 4 Antworten

    Hallo StudentinBerlin,


    Das kann viele Ursachen haben. Bei mir war es so das ich mich für Minuten festhalten musste, im Laden oder zu Hause.


    Es ist aber von allein weggegangen.


    Liebe Grüße *:) @:) :)* :)^

    Mir ist ja nicht schwindelig dabei, sodass ich mich festhalten müsste. Vielmehr bin ich dann für 1-2 Minuten wie abgeschottet von meiner Umwelt. Einfach unfähig, meine Tätigkeit in diesem Moment weiterzuführen weil man innerlich irgendwie so überfordert ist, sich zu fragen was das jetzt soll.


    Es interessiert mich nur, wo das so plötzlich herkommt. :)z

    Ich nehme L-Thyroxin und die Pille. Aber in dieser Kombination schon seit ein paar Jahren und unter halbjährlicher Kontrolle, also würde ich da eher keine plötzlich auftretenden Nebenwirkungen erwarten. ":/


    Ich bin auch ansonsten im Moment nicht krank, hab also auch keine Schmerz-/Erkältungsmedis usw eingenommen.