Luftnot

    @ kleinerengel:

    ja das kenne ich auch, dass es psychisch ist...das mit dem bonbon lutschen hilft mir auch. Habe aber auch ne chronsiche mandelentzündung und beim essen fällt es mir manchmal echt schwer, etwas hinter zu bringen :-( Man spricht ja im volksmund auch von "einen Kloß im Hals haben" Wie sieht es aus mit Yoga? Da gibt es prima Atemübungen und die beruihgen dich auch noch zusätzlich. Ansonsten viel trinken und nicht dran denken....Versuch auch bewusst durch die Nase zu atmen...Ich hoffe, dass dir das ein wenig hilft!

    @ trauriger engel:

    danke für die PN.hatte in einem anderem froum schon auf deinen beitrag geantwortet :-/ Danke für die lieben Worte. Bin ein Kämpfertier und sicher, dass ich das schaffen werde. Hatte ja schonmal Ruhe und das bekomm ich auch wieder hin. Dennoch werde ich mir überlegen in Therapie zu gehen, einfach um der Zukunft zuvorzukommen.


    Wie geht es dir denn momentan?

    @ hasenengel

    danke es geht so fühle mich sehr alleine und bekomme auch nicht richtig luft aber bei mir ist das eher durch die nase kann es mir nicht erklären.


    ich versuche mich wacker zu schlagen und keine angst zu habe ist aber nicht so leicht aber ich bin stark und will das schaffen.


    denke an dich du schaffst das.

    @ hasenengel

    also meinem arzt gesagt habe ich es der hat daruf hin ein lungevolumtest der war negativ.dann bin ich umgezogen und habe es meinem jetztigen ha gesagt der konnte aber damit nix anfangen.

    @kleinerengel

    wenn ich keine luft bekomme liegt es meist daran das ich mich verspanne und das kommt dann bei mir vom rücken.


    ich müßte eigentlich jede woche zum arzt wegen meinem rücken jedesmal verspannt und blockaden. daher kamen auch meine schwindel gefühl und das gefühl nicht richtig gucken zukommen.


    es kommt viel vom rücken sehr viel ,bauchschmerzen,herzschmerzen usw.


    laß das bei dir vieleicht mal durch checken.

    Das freut mich. Weißt du mein Papa hatte seit über zwanzig Jahren diese schiefe Nasenscheidewand und nur durch Zufall hat er das mitbekommen. Er hat furchtbar geschnarcht und ist dann mal in ein Schlaflabor um sich durchchecken zu lassen. Da hat man mitbekommen, dass die Sauerstoffversorgung total schlecht war. Er war auch tagsüber immer so erschlagen und müde. Nun geht es ihm viel besser...Werde das auch mal abklären lassen demnächst. Bei mir ist die Nase früh oft zu....


    So springe ins Bett, habe totales Kopfweh. Bis bald *:)

    Hallo ihr Lieben, ich hoffe es geht allen einigermaßen gut...


    Das mit dem ausheilen der Borreliose kann man nicht genau sagen. Und genau das ist bei mir ja das Problem, man geht bei dieser Krankheit sehr von der Symptomatik aus und die ist bei mir ja mehr ausgeprägt als alles andere.Mein Problem ist halt immer was kommt von was und das bringt mich dann noch mehr durcheinander;-D


    Das mit dem Herzpoltern das dann zum husten führt kenn ich auch. Das schlimme ist ja, ich hab es doch früher auch gehabt, warum habe ich aber jetzt immer Angst wenn es kommt?Ich habe Tage da geht es den ganzen Tag so-zum verrückt werden...


    Heute zum Beispiel habe ich wieder einen unglaublichen Druck im KOpf, kein Schmerz sondern einen Druck...Trotz MRT vor 5 Monaten o.B. heute wieder Angst vor Tumor...Ich denke wenn es mir wieder gut geht werde ich das alles gar nicht mehr wahrnehmen oder es wird wahrscheinlich wirklich verschwinden...Aber kann denn die Psyche eigentlich wirklich solche Symptome ausschütten? Ich kann es heute mal wieder nicht glauben....


    Es grüßt euch alle die Tani

    Oh Mann, hier kommen ja immer mehr Engel - hallo kleinerengel, trauriger_engel und Hasenengel *:) Wie gehts euch heute so?


    Und auch an die anderen...alles okay bei euch?


    Ich war heute beim Kardiologen, aber irgendwie hat er außer zum 1000. Mal EKG nix gemacht, und für das Langzeit-EKG hat er jetzt nochmal einen Termin ausgemacht...ach ja....


    Ich hab mal eine Frage an alle:


    Eine Freundin hat gefragt, ob ich die nächsten 2 Wochen Lust habe, mit Weintrauben schneiden zu gehen. Man bekommt 6 Euro die Stunde und es wäre halt von Montag-Samstag immer ab 12h bis 16-18h, je nachdem. Eigentlich wäre das ja schon ganz cool, ich würd noch ein bissl Geld verdienen und könnt dann ja auch mit ihr reden und so.


    Nur geht es mir momentan ja auch net perfekt, und ich hab Angst, das ich das körperlich nicht durchstehe, oder mir dann wieder die ganze Zeit komisch ist oder so...Denn sie meinte, das wäre schon recht anstrengend, man wäre abends echt kaputt.


    Ich bin jetzt am Zweifeln...was meint ihr? Würdet ihr sowas machen?


    Lg, diamond

    Hallo Diamond, ich weiß wie du dich fühlst-war auch oft in dieser Situation...Du nachst etwas um dich ablenken zu wollen und klappen tut es dann doch nicht, ist die Arbeit auch noch so anstrengend oder abwechslungsreich-deine Gedanken spielen dir einen Streich... Ich habe einen Studentenjob bei der Postbank-3 mal die Woche und die Arbeit strengt mein Gehirn nicht gerade an aber an diesen Tage merke ich sooft das es auch anders geht...Mir geht es während dessen auch nicht gerade gut-wann war das der letzte mal der Fall-aber ich schaffe halt etwas und bin dann jedesmal atolz auf mich..Wie gesagt ich habe keine richtigen Attacken aber ständig diese Gedanken-was dann?Es passiert uns ja nichts und wir kippen nicht um, auch wenn es uns Scheiße geht...Du mußt deinen Körper mal wieder auspowern und dann merkst du das alles ganz normal funktioniert und wenn du abends so kaputt bist wäre das doch schön,oder?Und du hast deine Freundin dabei...


    Ich würde es auf jeden Fall versuchen und wie der kleine Engel schon sagt-du hast doch nichts zu verlieren...


    Wir müssen uns solange ablenken bis wir das alles gar nicht mehr so wahrnehmen;-D


    Lieben Gruß


    Tani

    Okay, danke ihr zwei. Ich denke, so werde ich es machen.


    Echt faszinierend, was man sich dann alles für "Ausreden" einfallen lassen kann vor einem selbst, wenn man nicht genau weiß, ob man etwas will/kann...Ich dachte auch die ganze Zeit, eigentlich muss ich ja noch lernen, weil dann direkt danach die FH wieder losgeht..aber naja, das kann ich vielleicht auch morgens noch ein wenig oder abends (je nachdem, wie müd ich bin) machen. Immerhin hab ich die letzten 2 Monate, wo ich frei hatte, auch nix gemacht :-/ Und wenn ich wirklich Ende September erfahre, das ich wo durchgefallen bin, dann kann ich immer noch dann anfangen und vielleicht ein paar Tage früher mit dem Job aufhören.


    Tani, was machst du denn genau für einen Job bei der Postbank? Denn genau sowas bräucht ich (bzw. hätt ich gebraucht, aber vielleicht die nächsten Semesterferien) auch - so einen Job alle paar Tage, das ist echt super. Net jeden Tag, aber auch nicht nur sporadisch.


    Machts dir Spaß? Was studierst du eigentlich? :-)


    Liebe Grüße an euch alle,


    diamond

    PS. Und das mit dem Auspowern stimmt wohl auch...ich hab momentan so Angst, dass es mir dann schlecht gehen könnte..aber vielleicht ist es nicht verkehrt, das ich merke, ich kann mich immer noch richtig anstrengen, ohne irgendwie tot umzufallen ;-)


    Also mach ich das einfach, schlimmer kann es ja echt nicht mehr werden. Und wenn ich jetzt die nächsten 2,5 Wochen den ganzen Tag vor dem Computer sitze und nichts zu tun habe, wird es aber sicherlich nicht besser...


    Also nochmal danke *:)