Huhu,


    mir geht es heute auch ganz gut. Musste leider wieder insgesamt ne Schmerztablette nehmen heut...Und ich bin doch so ein Angsthase...


    Jetzt habe ich heut abend mein 3. Mal Antibiotika nicht genommen, obwohl ich das dich sollte, weil ich schon Magenschmerzen von der Schmerztablette habe und Angst hab, dass das noch schlimmer wird..


    Mannomann, ich sollte wirklich mal was gegen meine Ängste, was Krankheiten, Symptome, Auswirkungen von Medis etc. betrifft, machen.... :-/


    Was ich beruflich mache? Ich studiere Sozialpädagogig/Sozialarbeit an einer FH! Macht echt Spaß soweit :-)


    Ich versteh dich ja nur zu gut...Mir wird ja auch nicht mehr oft komisch, und wenn, dann ja wirklich meist nur ganz kurz...


    Aber diese Gedanken, die bekomme ich auch nicht weg.


    Wenn ich mal nachzählen würde, wie oft mir solche Gedanken durch den Kopf schießen, die etwas mit "Angst", "komisch werden", "schlapp" oder "Kreislauf" zu tun haben, würd ich bestimmt auf mind. 20 kommen...


    Ich bin selbst noch am dran arbeiten, diese Gedanken weg zu bekommen...


    Aber ich finde, es ist doch schonmal ein großer Schritt, dass die Symptome an sich nicht mehr so oft auftreten, oder?


    Und irgendwie hoffe ich, dass sich das mit den Gedanken irgendwann von selbst erledigt (einfach, weil es einem besser geht), weil ich selbst nicht genau weiß, wie man das in den Griff bekommen soll...wie versuchst du es?


    Das Problem ist halt, kommt dann doch mal ein neuer Schwindel, ist man soooo schnell wieder in alten Gedankenmustern drin....zumindest geht es mir so. Ich muss mich momentan echt bemühen, nicht wieder so oft an meinen Kreislauf zu denken, grad jetzt auch im Zusammenhang mit meinen Zähnen und den Tabletten... :-(


    Naja, aber wir schaffen das.... oder??


    Dann wünsch ich dir eine gute Nacht,


    liebe Grüße,


    diamond

    Hi Diamond,


    das Studium hätte mich auch interessiert.Habe mich auch vor kurzem beworben.Ich hatte eine Schule gefunden die auch Leute ohne Abi nehmen wenn sie einen Test bestehen und schon einen Beruf+Berufserfahrung haben.Leider war ich schon etwas zu spät um einen Praxispartner zu finden und mich für den Test anzumelden.Naja vielleicht versuch ich es nächstes Jahr nochmal.Das Problem ist allerdings das ich nicht weiß wie ich das Studium finanzieren soll.In welchem Semester bist du denn?


    Ich hoffe das wir das auch noch schaffen!Aber ich denke schon.Ist bestimmt nur ein Frage der Zeit.Wenn ich zurück denke wie es noch vor einem halben Jahr war...da hat sich das alles schon super gebessert.


    Mit Tabletten bin ich auch so ein Schisser.Wenn ich Schmerzmittel nehme, dann auch immer erst ne halbe usw...Aber ich versuch dann auch über meiner Schatten zu springen denn eigentlich ist es sinnlos!!


    Also lass es dir gut gehen und mach dir keine Gedanken!


    Drückerchen*:)

    Hi Alida,


    wie gehts dir heute? Mir ganz gut, nur hab ich noch ein wenig Schmerzen, aber er ist schon besser als gestern!


    Ich habe mich dann gestern dann dazu durchgerungen, nochmal je ne halbe Tablette zu nehmen, also eine gestern....Und nicht so viel an die möglichen Nebenwirkungen zu denken...schlimm ;-)


    Eigentlich weiß man, das es Quatsch ist, aber ich lese die Packungsbeilage und dann würd ich am liebsten gar nix von nehmen *g*


    Du hat geschrieben, du hättest für die Schule einen Praxispartner gebraucht. Was ist das? Eine Stelle, wo du Praktika machen kannst? Was war das für eine Schule?


    Ich bin jetzt im 4. Semester. Hatte 3 Semester ganz normal FH, und momentan bin ich im Praxissemester beim Kinderschutzbund.


    Ich finde, das Studium macht echt Spaß, und ist auch vom Lernen her gut zu schaffen. Einziges Manko meiner Meinung nach ist, das man zu wenig lernt, was man in der Praxis wirklich anwenden kann, gerade, was z.B. Kommunikation/Gesprächsführung - eben "Handwerkszeug", gerade in der Beratung, betrifft. Das ist ein wenig schade.


    Danach liegen dann noch mind. 4 Semester (Regelstudienzeit sind 8 Semester) vor mir, wovon nochmal eins ein Praxissemester ist.


    Kann's gar nicht glauben, dass die Hälfte schon fast rum ist....


    Also wenn es dich interessiert, würd ich es nächstes Jahr nochmal versuchen, ich finde es macht echt Spaß! Man darf nur nicht daran denken, wie die Chancen später auf einen schönen Beruf und gute Bezahlung aussehen...naja ;-)


    Was machst du momentan nochmal genau? Sorry, hab es schon 100 Mal gelesen, aber ich bin grad zu faul, um zurückzublättern *gg*


    Wie war denn dein Wochenende so? Hoffe, schön?


    Meines war okay, auch wenn ich nur mit meinem Freund zu Hause war (wegen den WHZ). Und bei dir?


    Ich denke auch, dass wir das noch schaffen....Es hat sich ja, wie du sagst, schon viel verbessert, und ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg! Wir dürfen uns nur nicht wieder zurückwerfen lassen, sondern immer schon nach vorne schauen und stark sein gegen die doofen Angstgedanken.... ;-)


    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag,


    liebe Grüße,


    diamond

    Hi Diamond,


    hast du meine PN bekommen?Habe dir geschrieben aber deine Mailbox war voll und es konnte nicht gesendet werden.Wurde das da später verschickt?


    Mein We war leider überhaupt nicht schön.Mein Kater war schon die ganze Woche schwer krank und ist dann am Sonntag gestorben.Das hat mir ganz schön zu schaffen gemacht.Wir haben die ganze Zeit um ihn gekämpft aber hat leider nix gebracht.Schick dir dann mal ne PN.Wenn de Lust hast kannste ja mal auf unserer Homepage schauen.Naja und Stress mit meinem Freund hatte ich auch noch....


    Wie gehts denn deinem Zahn?Ich hoffe wieder gut!


    Ist schon scheiße wenn man nicht weggehen kann, aber so ein WE zu Hause ist doch auch mal ganz schön!


    Mit dem Studium das muss ich mir echt nochmal überlegen.Würde es wirklich sehr gerne machen!Aber ich weiß nicht wie ich es finanziell machen soll.Und wenn man dann nachher auch so schlechte Chancen hat...


    Hatten jetzt auf Arbeit mal einen echten Notfall mit einer Angstattacke.Da hab ich mal wieder gemerkt das ich noch ganz schön zu kämpfen habe.Mir wurde natürlich auch gleich schwummrig.Aber hab es dann doch in Griff gekriegt...


    Was machst du sonst so schönes?


    Liebe Grüße Alida;-D

    @velvet22

    wegen dem Studium... erkundige dich doch mal unverbindlich beim BafögAmt, wenn du nämlich schon ein Ausbildung hast oder ähnliches und so und so lange gearbeitet hast, dann hast du Anspruch auf elternunabhängiges Bafög und das ist kein schlechtes Geld, dann noch nebenbei etwas arbeiten und man kann ein gar lustiges Studentenleben führen!!


    Liebe grüße

    @ Emama:

    Danke für den Tip, lieb von dir!Das werd ich auf jeden Fall mal machen.Wusste gar nicht das es überhaupt elternunabhängiges Bafög gibt.Muss man nach dem Studium eigentlich das komplette Bafög zurück zahlen?

    @ Diamond:Kein Problem,

    hab grad nochmal geschrieben!!


    Viele Grüße*:)

    @velvet22

    man muss es anteilig zurückzahlen, aber erst 5 Jahre nach dem Ende des Studiums, aber falls du einmal beim BafögAmt bist, dann kannst du das gleich hinterfragen.


    Viel Glück und schiebs nicht zu lange auf, sonst bist du irgendwann zu alt ;-D

    @velvet22

    ich habe mit 23 mein Fachabi nachgeholt und dann angefangen mit Studium. Heute bin ich 28 und werde dieses Jahr fertig. UND wir hatten viel ältere, als mich in den Seminaren sitzen.


    Also wenn man nicht glücklich ist in seinem Beruf und denkt, dass man was Besseres kann, dann sollte man es starten und erkundigen kostet ja nix, sondern führt nur zu neuem Wissen ;-)

    Ja :-) Und sorry, dass ich dir noch keine PN zurückgeschrieben hab. Werd ich morgen abend tun, heute muss ich leider gleich weg und hab keine Zeit mehr...


    Ich hoffe, dir geht es soweit ganz gut, und den anderen auch?


    *:)

    Hallo


    ich habe seit ca. 8 Wochen Herzklopfen wie verrückt (hohen Puls) und auch Beklemmungsgefühl auf de Brust.


    Bin von Arzt zu Arzt gerannt und schließlich im Krankenhaus gelandet, nachdem auch bei mir nichts organisch festgestellt wurde heißt nun die Diagnose psychosomatische Erkrankung.


    Seit gestern nehme ich nun Opipramol ein und hoffe das mir das helfen wird....


    Ich stehe auch total neben mir und habe Angst das das nie wieder weg geht.....


    Ich habe keine Idee wie ich damit umgehen soll aber ich will mjich davon auch nicht unterkriegen lassen und versuche dagegen anzukämpfen so gut es geht!


    Am Wochende hatte ich meine erste Bekanntschaft mit Antidepressiva und die ging total in die Hose -die Dinger hießen Citalopram und haben mich mit Nebenwirkungen total umgehauen.


    Nach 2 Tagen war ich am Ende und mußte absetzen und hoffe nun das mir Opipramol besser helfen wird.


    Die Teile machen total müde und Mundtrockenheit -leider kann man anscheind erst nach 14 Tagen sagen ob es einem etwas bringt....


    lg Nicole

    Hallo Nicole,


    ich drück dir mal die Daumen das Opipramol anschlägt,bei mir hat es gute geholfen,vor allen das Herzrasen ist weg,auch Panik hatte ich keine mehr,und ich werde nicht mehr so schnell depressiev.AUch ich war am Anfang total müde und mein mund war trocken,aber das geht wieder weg.Ich sollte am anfang 3x25mg nehmen,und mich dann nach ein paar Tagen auf 3x50mg steigern.Das habe ich aber nicht gemacht weil das zu viel war,ich bin garnicht mehr richtig wach geworden.Nun bin ich soweit das ich nur noch 2x am Tag 25 mg nehme,und ich habe auch keine Müdigkeit mehr.


    Wieviel sollst du denn davon nehmen?