Paroxetin und Nebenwirkungen. Bitte um Ratschläge,Erfahrungen

    Hey,


    Habe das seit 2 Tagen, wenn ich einschlafen will, dass ich mich so komisch fühle.


    Ich liege und dann fühlt mein Körper sich so komisch an und ich muss mich bewegen, dann wird es wieder besser, wenn ich dann wieder ruhig liege und schlafen will, fängt es sofort wieder an, also muss ich mich wieder bewegen und es hört kurz auf.


    Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, kribbeln, oder Unruhe, keine Ahnung.


    Nebenbei auch so bissl Kreislauf Probleme.


    Jetzt sitze ich gerade und hab manchmal das gleiche Gefühl das ich hatte, wenn ich ruhig liege.


    Also ich kann es echt nicht beschreiben, aber ich fühle mich komisch, eigenartig.


    Der ganze Körper, so angespannt, unruhig oder irgendwas anderes komisches.


    Ich habe irgendwie Angst, was ist das aufeinmal...


    Gestern den halben Tag schwindelig und jetzt fühle ich mich auch wieder bissl komisch.


    Sind das die Paroxetin Tabletten, die ich erst seit 3 Tagen nehme?


    Oder doch etwas schlimmes?


    Von den Tabletten hab ich eigentlich nur Übelkeit und Durchfall.


    Aber vor 5 Jahren habe ich sie vertragen.


    Oder ist es diese scheiss Matratze, von der schon meine Arschknochen weh tun 😂


    Ich habe echt keine Ahnung und die Angst wird größer...


    Kann es überhaupt von den Tabletten kommen, da ich sie ja erst seit 3 Tagen nehme?


    In der Packung steht eine seltene Nebenwirkung Selten: Akathisie (Unfähigkeit, stillzusitzen)


    Ist es das?


    Oder kann es auch mit meinem Eisenmedikament zusammenhängen?


    Eisen Sandoz?

  • 71 Antworten

    Interessant wäre mal warum du diese überhaupt nimmst.


    Ist es eine Angst, Panikstörung die dich zu Tabletten greifen lässt?


    Wenn ja, solltest du dir folgendes zu Herzen nehmen. Die Tabletten haben meist 2 Wirkungsbereiche.


    1) wirkt es etwas antriebssteigernd


    2) auf das Nervensystem welches für Aufregung zuständig ist etwas dämpfend.


    Problem an der Sache, während die Steigerung von Punkt 1 oft gleich wirksam wird, kommt die Beruhigende von Punkt 2 erst wenn sich ein gewisser Spiegel aufgebaut hat (2-3 Wochen dauert das).


    Deswegen empfinden Betroffene es am Anfang der Behandlung oft als Verschlimmerung bzw. haben das Gefühl noch unruhiger zu sein. Leider brechen sie dann oft die Einnahme gleich wieder ab obwohl es ihnen möglicherweise geholfen hätte, wenn sie diesen Zeitraum abgewartet hätten.


    Mein Tipp - hör auf dir Infos im Internet zu suchen. Hier findest du Großteils Horrorstorys. Im Zweifelsfall den Arzt fragen.


    Und dieses"sich komisch fühlen" kommt meiner Erfahrung nach von einem übertriebenen in sich hinnein hören und jede Kleinigkeit zu hinterfragen. Versuch es locker zu nehmen an nem komischen Gefühl stirbst du nicht!


    Alles Gute.

    Ich nehme die Tabletten wegen einer Angsterkrankung und meiner Hypochondrie.


    Depressiv bin ich nicht, dennoch hab ich aber auch ein bissl weniger Antrieb.


    Ja, aufgrund der komischen Symptome, die ich gerade merke und nicht kenne, will ich am liebsten auch aufhören, die Tabletten zu nehmen, da ich Angst habe, dass es schlimmer wird.


    Und in dem Beipackzettel steht diese Seltene Nebenwirkung der Unruhe, falls ich dieses überhaupt habe und bei Erhöhung der Dosis könnten sich diese Symptome verschlimmern.


    Anrufen möchte ich heute eh noch meinen Arzt.


    Danke für deine Antwort :)z

    Ich weiß wenn man das Medikament googelt findet man viel schlechtes.


    Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Habe es über mehrere Jahre hinweg immer wieder mal ein paar Monate genommen in schlechten Phasen. Es hat wirklich 1-2 Wochen gedauert aber dann gings mir wieder besser.


    Auch das Absetzen habe ich jedesmal hinbekommen wieder, wenn man es langsam ausschleicht geht es von den Nebenwirkungen her.


    Aber sprich mit dem Arzt.


    Ich denke um zu solchen Medis zu greifen gehört schon ein Maß an Verzweiflung und Unzufriedenheit mit dem momentanen Zustand, da kannst du dem ganzen ne Chance geben.


    PS. Genau solch Dinge wie Kribbeln, nicht still sitzen /liegen können kommen nunmal bei ner Angststörung zum Vorschein - denke nicht, dass es die Tabletten sind.


    Aber die gute Neuigkeit ist, dass es wieder vergehen kann


    Mir gehts seit vielen Monaten gut auch ohne Tabletten. Ich rate zu autogenem Training, Psychotherapie und was sich am Wirksamsten gezeigt hat waren "Gedankenstopps".


    Man neigt ja dazu ständig nur noch an Angst, Symptome usw. zu denken - das muss man konsequent unterbrechen und sich sagen "Stopp ich denke an etwas Anderes". Auch wenns alle 30Sek ist, dass man sich schon wieder ertappt ans negative zu denken.


    Irgendwann wirds dann weniger.

    Habe beim Arzt angerufen und darf Donnerstag vorbei kommen.


    Ah, du meinst, dass die Symptome von meiner Angst kommen?


    Diese durch einschleichen der Tabletten also stärker wird?


    Kann auch sein.


    Hab die beschwerden jetzt nur abends gehabt, aber heute schon ganze Zeit so komische Unruhe, oder was auch immer es ist.


    In meiner Psychotherapie arbeite ich auch an vielen Dingen :)


    Ich wollte ja die Tablette heute abesetzen, habe sie nicht genommen, aber hab mich nun doch überwunden, sie einzunehmen.


    Vielen Dank für deine Antwort.

    Irgendwie ist es doch logisch dass diese Ängste abends, nachts mehr werden.


    Da ist es ruhig, da legt man sich hin und hat zeit nachzudenken.


    Am Tag muss man meist irgendetwas tun und ist abgelenkt.


    Möglich ist es natürlich schon, dass diese Medikamente für dich die falschen sind und andere besser wären (es gibt sehr viele verschiedene) aber sicher sagen kannst es erst nach ca. 2 Wochen.


    Ich gebe halt gerne zu bedenken, dass du sie ja nimmst weil du Angst hast und unruhig bist.


    Wäre schön wenn du Rückmeldung machen könntest was der Arzt dazu sagt.

    Also dieses Gefühl der Anspannung, oder Unruhe, war heute Nacht, als ich wach wurde, nicht mehr da.


    Jetzt merke ich auch kaum noch etwas von diesem Gefühl, was ich 2 Tage lang und gestern rund um die Uhr hatte.


    Vielleicht brauch ich dann auch morgen nicht zum Arzt, sondern nehme die Tabletten erstmal paar Tage weiter und schaue, wie es dann ist

    Wie gesagt normal sollte es langsam besser werden.


    Versuch nicht zu viel in dich hinnein zu hören.


    Mir hat geholfen, mir vorher schon ein Thema zu überlegen woran ich denken kann wenn ich wieder mal wach liege oder unruhig werde.


    Sehr dankbar hat sich (bei mir persönlich) hat sich erwiesen, mir vorzustellen wie ich die Wohnung komplett anders gestalten würde wenn ich viel Geld hätte und komplett neue Möbel kaufen würde oder auch was für einen Urlaub ich gerne mal machen würde.....

    Hi zusammen. Bin neu hier!


    Nehme auch parixetin seit 6 Tagen wegen generalisierte angststörung!


    Erste 4 Tage 5 mg


    Weiter 4 Tage 10mg


    Weiter 4 Tage 15mg


    Danach 20 mg


    Ich muss sagen bis jetzt spüre ich nichts außer das ich extreme Übelkeit habe nach der Einnahme und dadurch Appetitlos Bin den ganzen Tag! Das ging nach 2 Tagen der Einnahme an! Geht den vorbei oder muss ich mir sorgen machen? WIll mein Gewicht nicht vergessen fliegen und Ich esse Gern! Warum Sirene einem davon übel?

    Bin Bodybuilder und gehe morgens immer trainieren! Seit der Einnahme geht garnicht! Mit Übelkeit ins Studio das will keiner! Hoffe das es bald ein Ende hat! Mein Neurologe meinte Nebenwirkung sind Magen dam am Anfang aber hoffe das es bald vorbei geht? Wie lang hat es bei euch gedauert? Schlissloch geht's in einem Monat in Urlaub! Schönen letztes Jahr gebucht gehabt! 😢Gibt es jemanden der einen Hoffnung machen kann 😆

    Hey, ich nehme sie jetzt seit 4 Tagen


    5 mg, alle 2 Wochen 5 mg mehr, bis ich bei 20 mg bin.


    Ich habe auch starke Übelkeit nach der Einnahme.


    Morgens aber auch schon ein wenig, kann aber auch sein, weil ich Hunger habe.


    die Übelkeit ist ganzen Tag da, daher möchte auch ich nicht so viel essen.


    Durchfall habe ich am 2ten Tag bekommen.


    Mir gehts leider bisher auch nicht so gut und ich habe Angst, dass die Nebenwirkungen NICHT vom Medikament kommen, sondern durch etwas anderes verursacht wird, da ich ja auch gelegentlich Magen Darm Probleme habe, aber da das genau bei der ersten Einnahme angefangen hat, wird es wohl nahliegend sein.


    Nebenwirkungen gehen wieder weg, ich weiß aber nicht wann, kann 1-4 Wochen dauern, mehr, oder auch weniger

    Ist scheisse mit dem Magen! Das die einzige Nebenwirkung bei mir! Schläft mir total auf den Magen und Appetit! Kein Hunger und mich plagt w hat die Übelkeit seit dem 2 Tag der Einnahme! Nehme pantoprazol 20 mg morgens und 20mg abends aber nichts bringt es!


    Dazu hab ich mir Wermut Tee geholt aus der apo und hilft nur bedingt gegen die Übelkeit! Weiß ich net. Wenn es noch die nächsten Wochen weiter so geht schmeiß ich die in die Tonne! Ist total unangenehm! Übrigens habe ich auch vorher schon ab und zu Probleme gehabt mit dem Magen!

    Ich denke das dein Problem mir den Pillen zutun hat! Mach dir keine sorgen! Lenk dich ab! Das versuche ich auch die ganze Zeit! Soll keine Werbung sein aber Netflix oder irgendwas! Schau dir eine Serie an und trink viel Tee! Hol dir Wermut Tee aus der Apotheke ist e kelhaft aber hilft relativ gut gegen Übelkeit! Trink den aus! Das ist wichtig hilft gut bei Magen Darm! Hatte es vorher auch getrunken wenn der Magen gezwickt hatte! Hat sehr gut geholfen! ABer bei den Tabletten das echt komisch....