Mir tut das Kuscheltiere waschen auch immer in der Seele weh. Meine halten das zum Glück gut aus, aber ich finde es immer schlimm ihre kleinen, nassen Gesichter zu sehen, wie sie mit voller Wucht herumgewirbelt und gegen die Glasscheibe gedrückt werden :-/ Aber ich bin da auch nicht ganz normal ]:D


    Die Waschmaschine in der neuen Wohnung ist zum Glück ohne Glasfenster, da komme ich dann wenigstens gar nicht erst in Versuchung den Bären und dem Hasen beim gewaschen werden zuzusehen..

    Zitat

    Ich glaube, das würde der Eisbär nicht überleben, :-/ falls er da überhaupt reinpasst. ":/

    Notfalls gäbe es in Waschsalons auch noch Waschmaschinen mit sehr großem Fassungsvolumen. Aber man muss wirklich aufpassen, leider sind wirklich nicht alle Stofftiere so gemacht, dass sie das maschinengewaschen werden auch überleben.

    Also meine Kuscheltiere haben alle einen Namen und eine eigene Persönlichkeit.


    Kassandra, die große Eule, ist eine ganz Ruhige und Weise.


    Ihr Sohn Waldemar ist klein und pickt mich ganz gerne, weil er ziemlich neurotisch ist.


    Zur Zeit ist Kermit der Frosch mein bester Freund. Der ist so lieb und vernünftig x:)


    ....


    ich zähle die Restlichen besser nicht auf, das würde den Faden sprengen. Sie wechseln sich auch als Bettgefährten ab, die Hälfte sitzt auf der Couch, die andere schläft im Bett. |-o

    Das Problem ist ja, wenn die "kein" Kopfkissen sind. Für mich sind das keine Plüschpferde sondern P.Lüsch und Bella. Deren kleine nasse Gesichter... Oder wenn die wie Tod in der Waschmaschine umher wirbeln...? Grausam :(v


    Der P.Lüsch hockt gerade 2 Meter neben mir und hat nur Waschmaschine gehört... Versteckt sich direkt hinter einem Kissen und seine Frau zeigt mir einen Vogel... ;-D

    Meinen Eisbären habe ich noch nie gewaschen, der ist aus ziemlich naturbelassener Schafwolle, das überlebt der wohl nicht. Meinen "Normal"bären wasche ich nicht in der Maschine, bei dem verflüchtigt sich die Füllung schon so dauernd (den fülle ich beinahe jährlich nach), den ertränke ich gelegentlich händisch im Waschbecken. Ist mir lieber als Waschmaschine, da sehe ich was ich tue, auch wenn ich es persönlich machen muss.

    Zitat

    Ja, das ist bei mir genauso... P.Lüsch und Bella haben eine komplette Geschichte und sind richtige Persönlichkeiten. Er ist eher ein Weichei und sie ein hartes Mädchen

    geil! ;-D x:)


    Ich hatte als Kind immer 9 (!) Stofftiere mit im Bett. Ich lag auf der Seite und meine "Babies" lagen wie Katzenbabies an meinen Bauch gekuschelt und ich hab mit ihnen geredet und gekuschelt, bis ich eingeschlafen bin.


    Mein ältestes Stofftier habe ich seit ca. 25 Jahren. Ich habe mit meinem Idefix (kleiner Stoffhund aus weichem Samt) viel Freud und Leid geteilt x:)


    Das erste Stofftier meines Schatzes ist auch ... eher speziell. ]:D Er heißt Haselbär, weil man nicht wirklich ausmachen kann, ob er als Hase oder als Bär geboren wurde. ;-D

    P.Lüsch und Bella sind "echte" nebraskische Plüsch Pfööörds. (Nicht mit dem amerikanischen Nebraska verwechseln) Liegt daran, das die Plüsch Pföööörds Amerika entdeckt haben. :)z


    P.Lüsch ist Akademiker und eher der ruhige Typ. Bella war bei der "Schüppen Kolonne". Das sind die, die den Maulwürfen auf den Kopf hauen und die Hügel wieder zu buddeln. ;-D


    Plüsch Pfööörds haben kleine Rasenmäher und pflegen die Weiden und da sind Maulwürfe der Feind ]:D