• Positives Verhältnis zur Menschheit bewahren

    Oder wenigstens neutral. Fällt mir manchmal etwas schwer, manchmal geht's und manchmal ist's wirklich positiv. Momentan ist es arg schwer, geht schon ne Weile so und kann nicht mal sicher sagen warum. Gestern hab ich mich mit jemand unterhalten der schon langsam die Grenze zum Hass überschreitet und konnt anläßlich meiner eigenen diesbezüglichen Phase…
  • 339 Antworten

    *mitwink* *:) (mehr hab ich hier auch leider net zu berichten, alles Kacke eure Emma^^ (ne Schmarrn, nur das Menschenverhältnis ist immer noch schecht (in Tateinheit mit nervig dass es so ist)))

    Ich finde das ehrlich gesagt etwas frustrierend. Du hast hier im vergangenen November eine Diskussion gestartet. Es gab eine rege und engagierte Beteiligung. Und jetzt?


    Außer Spesen nichts gewesen. "???"

    Zitat

    Ich finde das ehrlich gesagt etwas frustrierend.

    Was würdest du dir denn wünschen? :-D Dass ich nix schreiben kann wenn sich nix ändert ist doch irgendwie logisch, meinst nicht?

    Ich hätte mir ein Ergebnis gewünscht.


    Dann wärst Du ein positives Vorbild für mich. Jemand, der sich ein gutes Verhältnis zur Menschheit bewahrt, auch wenn er nicht immer nur Gutes erlebt hat.


    So bist Du ein Negativvorbild für mich. Jemand, der sich nicht nur zum sozialen Abstieg entschied, weil er es einen großen Spaß findet, sondern auch jemand, dem es nach monatelanger Diskussion nicht gelingt, ein positives Verhältnis zur Menschheit zu bewahren.


    Also, nach dem gewollten sozialen Abstieg, hast Du jetzt auch noch den ungewollten emotionalen Abstieg an der Backe.


    Wenn Du nicht verstehst, warum ich das frustrierend finde, verstehe ich gar nichts mehr.

    Ich kann mir ja schlecht was bewahren was ich nie hatte, der erste Satz im Eingangsbeitrag ist leider falsch, es gab nie ein positives Verhältnis, war reine Selbsttäuschung. Ich müsste das erstmalig herstellen und das ist möglicherweise absolut unrealistisch.

    Zitat

    So bist Du ein Negativvorbild für mich.

    ist doch auch was, irgendwie^^

    Zitat

    jemand, dem es nach monatelanger Diskussion nicht gelingt, ein positives Verhältnis zur Menschheit zu bewahren.

    sollte ein Klacks sein ich weiß, da fällt mir ein, warum bist eigentlich du mir kein Positivvorbild, mach doch mal bitte damit ich mich nicht selbst mental und emotional bemühen muss.... ;-)

    Zitat

    Also, nach dem gewollten sozialen Abstieg, hast Du jetzt auch noch den ungewollten emotionalen Abstieg an der Backe.

    weiß nicht, ich hoffe nicht. Aber im schlimmsten Fall hast du damit den Nagel auf den Kopf getroffen und ich werd früher oder später im Knast landen weil ich mal ausraste. Oder ich erleb grad den Abstieg in die verworrenen und emotional aggressivgefärbten Weiten der Schizophrenie, kann ich leider auch nicht ganz ausschließen aber da hoffe ich natürlich auch dass es nicht so ist. Ich fühl mich jedenfalls nicht psychotisch aber das sagt ja bekanntlich wenig^^

    So düster würde ich das nicht sehen.


    Wenn es Dir nicht gelingt, die emotionale Bergabfahrt zu beenden, wirst Du zum Misanthrop.

    hmja, das wär natürlich besser, aber es wäre ja nur ein etwas weniger dunkles Schwarz, ich will aber rosa Regenbögen und Glitzersternchen *schmoll*

    Wenn ich nur verstehen könnte, was ich grad nicht verstehe, dann hätte ich das Gefühl, etwas verstanden zu haben. Irgend etwas meldet sich, doch greifen und in Buchstaben pressen kann ich es nicht, wenn ich deine /eure Beiträge so lese.


    Ist der rosa Regenbogen bei anderen besser anfühlend, als ein eigener Regenbogen? Sind die Glitzersternchen glitzericher?


    wallisii: empfindest du deinen Ausstieg selbst als Abstieg? ":/ ":/ ":/ ":/ ":/ ":/


    Und nochmal (muss ja nicht beachtet werden ;-)): Was verbindest du mit einem positiven Verhältnis und warum?


    Ich finde es interessant, wie weit das bei dir zu kluften scheint. Es gibt die Menschen, die das Verhältnis negativ verändern, doch es gibt auch die anderen, die sind da, was willst du von denen, die dir das Bild zu vermiesen scheinen?

    Zitat

    Ist der rosa Regenbogen bei anderen besser anfühlend, als ein eigener Regenbogen? Sind die Glitzersternchen glitzericher?

    versteh ich nicht

    Zitat

    empfindest du deinen Ausstieg selbst als Abstieg? ":/

    ne, natürlich nicht, aber mond+sterne hat schon recht, wenn ich das net auf die Reihe krieg (d.h. mindestens dass es wieder mal unwichtig wird) geht's vermutlich abwärts.

    Zitat

    was willst du von denen, die dir das Bild zu vermiesen scheinen?

    Weg! Sollen sie sein .. soo weit weg *sing* Ob sie's mir vermiesen ist allerdings die Frage wenn es schon immer schlecht war, sind vllt nur Trigger und die ganze Geschichte hat auch definitiv ne gute Portion Selbstmitleidcharakter und der hat mit anderen ja bekanntlich eher wenig zu tun.

    Zitat

    versteh ich nicht

    Es wirkt für mich so, dass die anderen, die sich so verhalten, weshalb es dir schwerfällt ein positives Menschenbild zu bekommen /zu bewahren, mit verantwortlich dafür sind, dass du keine rosa Regenbögen siehst. Oder eben andere diese haben können aber du nicht. Was hindert dich denn daran, wenn du dies möchtest, dies nicht anzupacken. Es klingt zwar jetzt so banal, doch: brauchst du die anderen, um sagen zu können, dass du keine rosa Regenbögen haben darfst/kannst?

    Zitat

    , wenn ich das net auf die Reihe krieg (d.h. mindestens dass es wieder mal unwichtig wird) geht's vermutlich abwärts.

    Wieso? Das entscheidest doch du, und ganz ehrlich: du schiebst Verantwortung damit ab. Was gibt es denn, was dich daran hindert, den Regenbogen anzumalen? Wieso geht es abwärts, wenn du das Verhältnis zur Menschheit nicht ins Positive/Neutrale richten kannst?

    Zitat

    Weg! Sollen sie sein .. soo weit weg *sing* Ob sie's mir vermiesen ist allerdings die Frage wenn es schon immer schlecht war, sind vllt nur Trigger und die ganze Geschichte hat auch definitiv ne gute Portion Selbstmitleidcharakter und der hat mit anderen ja bekanntlich eher wenig zu tun.

    Was glaubst du denn? Vermiesen sie es dir in deinen Augen? Wenn ja, wie machen sie es? Wie schaffen sie es?

    lassen wir Regenbögen lieber beiseite das führt nur zu aneinandervorbeischreiberei - weiß aber generell net ob das schreiben hier grad Sinn macht. Der erste Effekt der Fadens war erstaunlich wirksam (Fragilität), dann war er recht lehrreich und interessant und dann frustrierend und daran scheint sich nix zu ändern außerdem fühl ich mich unverstanden (das kann auch nur an mir selbst liegen, vllt aber auch nicht oder beides, kann ich nicht beurteilen, ist also eine reine Empfindungsmitteilung).

    Zitat

    du schiebst Verantwortung damit ab

    mei, das weiß ich doch selber, bringt mich aber auch net weiter.

    Zitat

    Was gibt es denn, was dich daran hindert, den Regenbogen anzumalen?

    na die Realität und der Unwillen zu verdängen. Im RL wenn ich Leuten sage dass mir die Menschheit derzeit ganz und gar nicht gefällt gibt's unterschiedliche Reaktionen, aber eins ist gleich: Ich fühle da auch keine realitätsangemessenen Aufgeräumtheiten. Zustimmung, "ist halt so", Schönmalerei und augenverschlussiger Glaube ans Gute oder schon Verbitterung bzw willige Reingestürztheit in den Glauben ans überwiegend Schlechte und wenn ich die "ist halt so"-Fraktion beobachte läuft das so dass die scheinbare Hinnahme/Akzeptanz bloße Verdrängung ist die auch nur solang funktioniert wie nix unschönes passiert. Das find ich wirklich wenig inspirirend. Da muss es doch einen Weg geben der mit der Realität klar kommt anstatt Verdrängung oder wenig realer positiver oder negativer Ideologie, bloße selbstgeschaffenen Bilder, Selbsttäuschung.

    Zitat

    Wieso geht es abwärts, wenn du das Verhältnis zur Menschheit nicht ins Positive/Neutrale richten kannst?

    Verbitterung halt. Vllt groll ich, inzwischen wider Erwarten (ich hätt's mir eigentlich so vorgestellt), auch irgendwann doch noch aus oder mir geht die Puste aus zum Grimmen und Grollen, fühlt sich aber an als wär da immer noch reichlich Energie dafür da.

    S. wallisii

    Ich hätte da jetzt ein paar Fragen, aber ich wenn ich Dich recht verstehe, hast Du gerade keine Lust, Dich mit dem Thema zu befassen. Also wenn Du Dich wieder mal mit dem Thema befassen willst, dann melde Dich. :-)