Ich würd ja gern wissen, was sich der vermeindliche "Einbrecher" gedacht hat.


    Kommt in eine Wohnung bei der er wohl ganz sicher ist, dass sie seinem Familienmember gehört und die er vermeintlich ja kennt und plötzlich steht da ne Frau und schreit lauthals incl. bellendem Hund ;-D


    Hoffe Ihr 3 erholt Euch von Eurem Schock ;-)

    Danke für Eure Zeilen und danke, dass Ihr da seid.


    Bin wirklich froh, in einer Wohnung im 1. Stock zu wohnen. In einem Haus würde ich mich nicht sicher fühlen. :|N


    Muss meine Autogenes Training-Kenntnisse wieder aktivieren, um zur Ruhe zu kommen, glaube ich. Aber so aufgeregt, wie ich jetzt immer noch bin, wird das jetzt glaube ich auch nichts nützen.

    Wahrscheinlich war er selbst erschrocken, dass er nichts mehr sagen konnte und ist deshalb stillschweigend wieder gegangen. Ich hätte in so einer Situation auch sicherlich nicht mehr schreien können. Habe mich schon einige Male tierisch erschrocken und da konnte ich keinen Laut von mir geben, das Blut sinkt sofort in die Beine und mir wird dann eher schwarz vor Augen.


    Gute Besserung @:) :)*

    @ Finn90

    Im Traum hatte ich auch immer das Bedürfnis, zu schreien und m ich zu wehren. Funktioniert natürlich nicht.


    Bin selber überrascht, dass ich so geschrien habe.


    War einfach ein Reflex. Aber ein guter, denke ich. Weil man den Schock dadurch vielleicht ein bißchen besser verarbeitet.


    Sonst wäre es mir vielleicht auch so wie Dir gegangen.


    Blut sinkt in die Beine und schwarz werden vor den Augen.


    %:| %:| :-o

    na hoffentlich denkt er nicht auch so wie du á la "mein Mitleid mit dieser Frau, die zu doof ist, die Tür zuzusperren, hält sich in Grenzen"


    Soll nun nicht so gemein sein wie es vielleicht klingt. Aber dieses "der nicht bis zwei zählen kann" ist ja nun nicht zum ersten Mal gefallen – und ich denke, du solltest dir auch über *dein* Verhalten Gedanken machen.


    Du hast versäumt, die Tür zuzuschließen und er hat sich eben im Stockwerk vertan. Beides kann passieren und beides ist nicht unbedingt klug, aber Menschen sind eben keine Maschinen und machen mal Fehler, weil sie mit den Gedanken woanders sind.


    Ich hoffe, du findest heute noch ein wenig Schlaf trotz des Schreckens.

    @ zuversichtlicheTS

    Tagdieb ist aber ganz lieb und nett und irrt sich selten in der Tür o:) (und Dein Hund hätte sich vermutlich an mich gekuschelt ;-D )


    wobei... eine meiner ehemaligen Mitbewohnerinnen hat auch immer geschriehen wenn sie mich unvermittelt in ihrer (unserer) Wohnung gesehen hat. Weiber... ]:D

    das mit dem vergessenen schlüssel draußen an der türe ist mir auch schon zweimal zweimal passiert. in verschiedenen wohnungen, einmal in meiner alten und jetzt in der neuen. und hier sind soviele parteien im haus. es hätte sonst was passieren können.


    einmal hab ich die tür auch einen spalt offenstehen lassen und bin schlafen gegangen, ohne es zu merken. aber ich hab immer glück gehabt. %:|


    noch...

    Stimme Pebby zu ... wer unter solchen Ängsten leidet, sollte nicht so einfache Dinge vergessen, wie Tür zuzumachen.


    Wie konnte das denn passieren?


    Und die Sache mit dem Hund ... wer weiß, wie die Sache eskaliert wäre, wenn der Hund angegriffen hätte ... sei froh, dass er es nicht gemacht hat.