Zitat

    Es ging doch nie darum, dass man Kinder vor jedem Schaden bewahren kann und 'muss'. Es geht darum, dass man sich nicht so verhält, dass dem Kind etwas Schlimmes passiert.

    Und wie verhält man sich so? Rund um die Uhr niemals eine Millisekunde den Blick vom Kind lassen? Erste Auswärtsübernachtung mit 18 Jahren erlauben? Das Kind nur mit Knieschonern, Fahrradhelm, Ellbogenschützern und mindestens 3 erwachsenen Aufpassern vor die Tür lassen?


    Anders ist es mir echt schleierhaft wie du jegliche Verletzung, jeglichen Unfall 100% sicher abwehren willst.

    Zitat

    Lustig, wie mir einige hier die praktische Erfahrung zu diesem Thema absprechen wollen, obwohl sie keine Ahnung von meinem Leben haben.

    Hast du Kinder? Wenn nein hast du eben keine praktische Erfahrung darin ein Kind großzuziehen. Von den Gefühlen und Ängsten einer Mutter ganz zu schweigen... :-/

    Zitat

    Die Lebenserfahrung vom Alter abhängig zu machen, halte ich für etwas unklug.

    Ich auch. ich habe schon sehr kluge, reflektierte Neunzehnjährige kennengelernt und strunzdumme, lernresistente Mittfünzfiger, jeweils mit oder ohne Kinder. Du disqualifizierst Dich hier inhaltlich, nicht aufgrund Deines Alters oder Deiner Kinderlosigkeit. Dein Alter könnte man dafür jedoch insofern als Entschuldigung betrachten, als noch erheblich mehr Hoffnung besteht als bei einer Mittfünfzigerin, die vergleichbare Reden schwingt.

    Zitat

    Wärst du eine 19 jährige MUTTER, würde ich nichts sagen. Das hat nichts mit dem Alter zu tun, du hast einfach kein Kind und kannst deshalb nicht mitreden. Punkt.

    Das sehe ich übrigens ganz anders. Mitreden kann da absolut jeder, Kinder qualifizieren einen ebenso wenig, wie einen Kinderlosigkeit disqualifiziert - das ist immer so ein blödes Totschlagargument. Allerdings würde ich mir auch wünschen, dass jemand, der keine Kinder hat, so ein bisschen vernünftig "hochrechnet", was für idiotische Dinge einem manchmal passieren und wie wenig man in manchen Augenblicken nachdenkt, und sich klarmacht, dass man auch als Mutter und Vater immer noch Mensch bleibt und nach wie vor aus der Situation heraus manchmal Dinge tut, wo man sich bei späterem Nachdenken entsetzt an den Kopf fasst und "Wie zum Teufel konnte ich nur!?" japst ... ohne dass das exorbitante Sorglosigkeit beweist und man dann "selber schuld" ist.
    Jemand, der da so extrem abstraft, tut das womöglich auch in anderen Situationen und lässt Menschen nicht gern Menschen sein, sondern misst immer am Optimum, nicht nur dann, wenn es um Kinder geht? Das ist womöglich eher eine Charakter- als eine Erfahrungsfrage, auch wenn ich glaube, dass einem die Erfahrung, eigene Kinder zu haben, durchaus ganz besonders häufig die Gelegenheit gibt, Demut zu lernen.

    Swanlake, zwischen Fahrlässigkeit und einem Unfall besteht ein großer Unterschied. Bei der Fahrlässigkeit weiß man um die Gefahr und nimmt sie in Kauf. Das der TE zu unterstellen ist für meine Begriffe eine ziemliche Unverschämtheit und dass dir dafür hier der Gegenwind um die Ohren bläst, ist für mich gerechtfertigt. Was der TE passiert ist, war ein dummer Unfall. Sie wird es nicht wieder tun. Fertig. Dass auch mir mit meinen Kindern schon tierisch viele Unfälle passiert sind, brauche ich glaube ich nicht mehr zu erwähnen. ;-D Dafür habe ich sie millionenfach vor Schäden bewahrt. So ist das Leben.

    Shojo, ich hasse diesen Spruch, Krieg erst mal Kinder wie die Pest. ABER rein verfassungsmäßig kann man sich so blöde Unfälle einfach nicht vorstellen, wenn man keine Kinder hat. Ist einfach so. Wie soll das auch gehen? Dass man auch ohne Kinder menschlicher reagieren kann, ist klar. Aber eben ernährungstechnisch was beisteuern kann sie einfach nicht.

    Zitat
    Zitat

    Was der TE passiert ist, war ein dummer Unfall. Sie wird es nicht wieder tun.

    Hm. Das ist natürlich eine Auslegungssache bzw. gibt es da wohl mehrere Faktoren, die ich nicht kenne.

    Swanlake


    ich frag mich , was dich da so zweifeln lässt - warum kannst du es nicht einfach mal so stehen lassen ?




    Übrigens ich hab auch keine Kinder , trotzdem kann ich nachfühlen wie es nunu246 geht .