Oma besuchen und Mutter kommt dazu


    Den Vorschlag von Paul hatte ich auch im Sinn, als ich den Eröffnungsbeitrag gelesen habe. Ignorier diesen Deppen. Das geht und wenn es ein räumliches Ignorieren ist umso besser.


    Es ist verschwendete Zeit, sich darüber Gedanken zu machen wie man mit so einem Menschen reinen Tisch machen könnte. Er ist der Größte in seinem Leben und das wird keiner mehr ändern können.


    Wenn der Größte aber keinen Besuch mehr bekommt, werden vielleicht einige Gedanken in Bewegung kommen. Wenn nicht, dann sieht er halt allein fern ]:D


    Ich habe auch so ein Exemplar von Stiefvater. Es interessiert mich nicht die Rübe, was er wieder für Gemeinheiten/gelogenes Zeugs herbeifantasiert, um mich zu verletzen. Das weiß er auch und lässt es trotzdem nicht.


    Mir geht es um das Wohl meiner Mutter. Da steht mir dieser giftspritzende Zwerg nicht im Weg ]:D


    Er leidet richtig darunter, dass ich glücklich bin und mein Leben mir gefällt.


    Lass dein Exemplar von Vater auch in dieser Weise leiden ;-)