Raucher...

    ... sind leider ziemlich uneinsichtig. Das muss ich mei meiner Maus auch feststellen. Obwohl sie schon ziemlichen Raucherhusten hat und Medis gegen Asthma nimmt, raucht sie (fröhlich?) weiter >:(


    Wenn ich sie biite, aufzuhören sagt sie nur: Dann gehe ich eben in meine Wohnung und rauche dort weiter.


    Raucher.... :-(

    JA. Trotzdem. Mich macht das wahnsinnig.


    Außerdem glaube ich schon, dass sich meine Eltern irgendwas überlegen würden, wenn ich mit solchen sachen anfange.


    Sie wissen, dass ich nicht rauche, dass ich fast nichts trinke, dass ich keine drogen nehme, sie sind auf diese dinge stolz.


    Was glaubst du passiert, wenn ihr stolz angekratzt wird?


    Was soll ich sonst tun?


    Ich hab keine Lust mehr ständig dasselbe zu erzählen. Wenn es sowieso nicht fruchtet.

    @ Che

    Erstmal hallo,


    ich denke es ist für sie sicher nicht leicht auf einmal mit einem anderen Menschen über Dinge zu reden, die einem eh schwerfallen und dann auch noch mit einem neuen Arzt...


    Ja, dass habe ich gemeint, dass es ihr am Anfang sicher schwerfallen wird aber sie wird es schon schaffen sich ihm anzuvertrauen...


    Ich war auch ewig lange bei einem Arzt in Behandlung als ich noch jünger war (keine psychischen Probleme zwar) und als ich dann hörte das ich zu nem anderen Arzt muss war mir dabei auch nicht ganz wohl...Aber im nachhinein muss ich sagen, dass es vielleicht besser war, weil ich doch viel neues erfahren habe und jeder Arzt geht ja auch anders mit jemandem um...


    Also, Kopf hoch *:)

    Immer wieder die selben Probleme. Und kein Ausweg. Kein akzeptabler.


    Aber ich glaub wir hören wieder auf über dieses thema zu diskutieren, irgendwie glaub ich ich bring den Faden durcheinander.


    Hab mein training abgesagt für heute.

    zusteller

    Ich war erst vor 4 Wochen zum ersten mal wegen SV beim Arzt. Erst bei ner Frau und dann bei ihm (arbeiten beide in der PRaxis). Ich kenn ihn also nicht lange, hatte aber von der ersten Minute riesiges Vertrauen zu ihm. Vorher hatte ich angst vor Ärzten - hab ich auch jetzt noch, aber er ist okay. Das Problem ist nun, dass ich mich keinem anderen anvertrauen will. Das ich mich mit ihm zufrieden gebe und auch nachher nicht zu der Tante will...


    Da ich aber bald weg muss von hier, muss ich eh den Arzt wechslen... :°(

    zimt.. er wird wohl nicht in rennte gehen.. das ist der springende punkt.. das rauchen braucht er um seinen stress zu managen.. ich denke du wirst ihn evt. davon abbringen wenn du ihn massiv beleidigst.. eine mögliche beleidigung wäre..


    ..


    du rauchst weil du deinem job nicht gewachsen bist.. bei jedem kleinsten stress greifst du zur kippe.. das kann es doch nicht sein..


    ..


    du kannst auch davon ausgehen dass sobald du ihm ein bisschen stress machst er eins rauchen muss.. dann kannst du noch ein "siehst du" anhängen :-/

    Peace.....das hab ich ja schon gemacht. Das bringt nichts, ich kann mich dann anbrüllen lassen. Er ist ein Choleriker, leider.


    Wenn er sauer ist, dann lässt er ich entweder im Ungewissen und redet nicht mehr mit mir, oder er schreit mich an und brüllt solange, bis ich nichts mehr sage.

    Schoko

    Das blöde ist aber, dass ich mir jetzt sage "Ich will das nicht." Weiß auch nicht warum. Ich sage mir, dass ich die Tante nicht brauche... Aber das sie auf dem Gebiet ausgebildet ist und mehr Ahnung hat ist mir schon klar...


    Ich seh mich schon, wie ich mich nachher quer stelle und mich dann dafür hasse... :°(


    Ich hasse mich ja jetzt schon für die Gedanken... :-(

    Peace, fakt ist, dass er mein vater bleibt, so oder so, egal wie er sich verhält, ich werd auch zu ihm stehen, wenn er weiterhin raucht. nicht dass das falsch rüberkommt. Ich will ihn nur möglichst lange haben, ich mein, so stehen die chancen halt irgendwie nicht so gut.


    Ich will auch nicht denselben Fehler machen und rauchen würd ich ja sowieso nicht. es geht draum, dass er endlich in Kopf kriegt, was das mir bedeutet, das schnallt er nicht, da kann ich so deutlich sein wie ich will.

    Zusteller

    Zitat

    Redet lieber mit einer Person die euch am nähesten Steht über das bestimmte Problem das euch diese Schmerzen verleiht anstatt euch selber narben zuzufügen und euch zu sagen, dass ihr an allem Schuld seid...

    Ich habe niemanden der mir nahe steht und ich kann mir auch nicht vorstellen jemals so richtig offen mit jemandem über meine Probleme zu reden. Auch nicht mit dem Arzt. Ich hatte nie ein solches Vertrauen zu irgendjemandem...


    Ich habe meinen Weg vor Jahren gefunden... :°(