• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten

    wer

    es aushalten kann...lest bitte mal das buch "schluss mit dem eiertanz" es ist ziemlich professionell geschrieben..und erklärt wie und warum sich ein borderliner so und nicht anders verhält.


    es ist total gut geschrieben ...also man kann es gut lesen -und ist trotzdem sehr professionell..


    es ist eigentlich für angehörige...aber ich finde dort auch erklärungen...

    @Suse

    nochmal wegen gestern..die Ansicht, nicht aufhören zu wollen, kann sich sehr schnell wieder ändern..momentan will ich es auch nicht...bzw. bin zu schwach dafür...gestern wollte ich noch unbedingt...


    das wird sich hoffentlich auch bei dir wieder ändern...

    .. ist das mit dem nicht aufhören wollen eine art selbstschutz ??.. gibt dann ja verschiedene möglichkeiten warum man sich schützen will ..


    - sich nicht damit auseinandersezten wollen


    - angst vor schlimmeren bzw.


    - nicht mehr weiter wissen


    .. anyway ich denke wichtig ist dass man versucht davon loszukommen da aber die geschichten bzw die menschen dahinter so vielfälltig sind werden wohl auch die wege sehr vielfälltig sein.. :-/ .. wichtig wäre dann doch zu versuchen den besten weg für sich selber zu finden.. meistens gehört dazu aber ein erster schritt.. und danach ein ziemlich langer atem.. :-/


    .. nicht so gut finde ich sich zu versuchen damit zu arrangieren.. denn auf die dauer ist dies wohl kein so schönes leben.. :-/

    nein, das will ich ja meistens auch nicht...


    ich hab irgendwie wie zwei Seiten...das Licht und der Schatten, nenn ich sie. Der Schatten ist es, der mich zum Sch***** zwingt und mir vorgaukelt, dass das die ultimative Lösung ist und ich nicht damit aufhören soll. Das Licht ist es, das dagegen ankämpft.

    weisst du grasi es ist ja nicht so dass du dich einfach zwingen kannst es nicht mehr zu tun und schon funktioniert es.. denn unter anderem (nebst dem suchtverhalten) ist es doch ein symptom für was anderes.. oder tieferliegendes.. also eigentlich wenn der druck wech wäre dann würdest du es ja nicht tun.. somit müsstest du doch eigentlich versuchen den druck wech zu bekommen ??? ..

    das blöde ist, dass mir mittlerweile aber vorgegaukelt wird, dass es DIE Lösung ist für jede Art von Druck. Die Lösung für Selbsthass, für den gefühlslosen Zustand und für den Zustand, wo mir alles zuviel ist.


    Eigentlich ist mir ja klar, dass es keine Lösung ist. Aber in dem Moment vergesse ich das..sind alle guten Vorsätze weg...denke ich sogar "ha, dann kannst du dich schlecht fühlen wenn in der Tabelle wieder ne 0 steht"...

    Die Lösung für Selbsthass, für den gefühlslosen Zustand und für den Zustand, wo mir alles zuviel ist.


    --> dies ist dann das suchtverhalten.. denke ich mal


    ..


    nun müsstest du doch deinen selbsthass bzw.. dein nicht ausdrücken können (evt. angst haben davor) von gefühlen irgendwie wech kriegen ??? .. denn dies geht nicht wech in dem du dich selber ver***********.. bzw. er tritt für ein paar sekunden oder auch stunden evt. tage in den hintergrund doch dann kommt es wieder..

    sind alle guten Vorsätze weg


    --> ich glaube dies ist zu wenig um dir zu helfen.. denn dies ist doch eigentlich druck mit gegendruck bekämpfen ??? ... wichtiger wäre zum beispiel herauszufinden wieso dass du dich selber so minderwertig siehst ???