Guten Morgen*:)


    Bin schon wieder seit 2 Stunden wach. Möchte mal wieder durchschlafen.


    Bin heute ein wenig nervös. Hab um 10:00 Uhr einen termin beim Diabetologen. Überweisung von der Hausärztin. Was der wohl sagt?!

    Hallo !


    Ich hab heute früh einen ganz tollen Menschen kennengelernt. Dieser Arzt , bei dem ich war , ist so ein lieber Mensch. Das hat mich fast umgehauen. Mir sind dieTränen vor Erleichterung gekommen!


    Ich vorher mit meiner Angst. Hab erst seine Praxis nicht gefunden, weil ein anderer Name auf dem Schild der Praxis stand. Ich hab gedacht ,ich hätte mich geirrt und bin wie ein aufgescheutes Huhn herumgerannt und gesucht. Nach 10 Minuten fiel mir erst ein, das ich ja anrufen könnte.Blöd-hätte ich eher drauf kommen können!


    Was ich getan habe und siehe da-die Praxis stimmte,nur war der alte Name noch da.


    Kam daher etweas zu spät, dafür aber mit rotem Kopf und leicht verschwitzt, weil ich mich so beeilt hatte.


    Der Arzt begrüßte mich mit:Herzlich Willkommen!


    Dann hat er mir bestimmt 10 Minuten zugehört und ich hab ihm alles gesagt. Wollte eigentlich ihm meine EV verschweigen. Konnte aber nicht-hab ihm echt vertraut. Das war echt irre, wie menschlich er war. Hab ihm sogar über meine psychische Erkrankung erzählt.!


    Dann hat er mir gesagt: [Sie sind nicht Schuld an ihrem Diabetes. Es ist auch keine Strafe für meine ES!/]


    Er hat auch gesagt, das ich grenzwertig bin . Also noch nicht so schlimm mit dem Diabetes.


    Er hat auch gesagt, das meine ES auch davon kommen das mein Blutzucker viel zu niedrig wäre und der Körper dann sagt: Ich muss was essen! Das die Essattacken gerade dann kommen.


    Wenn das so ist, hilft ein Trick: Ich soll-wenn ich merke, das es soweit ist, ein Traubenzucker essen und dann 10 Minuten warten.Wenn dann immer noch die Gefahr besteht, soll ich noch ein zweites nehmen und das würde dann helfen!


    ich glaube nicht ganz das meine EV nur davon kommen wie er sagte.Er hat echt gesagt, das meine ES auch nur davon kommen können und sogar meine Depression damit zu tun hat und diese irgendwann damit schwächer wid.Das hat er echt so gesagt!


    Ich glaube das nicht so ganz!


    Ich kompensiere ja ach damit meine Unruhe , meine innere Leere und stopfe egal was mir in die Hände kommt alles in mich hinein. Hinterher fühl ich mich dann noch beschissener und oft reicht das nicht und s***** mich.

    @ peace:

    nein er hat mir keinen Plan mitgegeben. Hat mir nur empfohlen auf Fette und Kohlenhydrate zu achten und ich regelmäßig ! essen muss.Was mir schwer fällt! Und ich mach noch eine Schulung mit!

    hi sanji


    das war jetzt aber ein richtiger aufsteller dein post :-D .. also er hat ja nicht gesagt dass mit einem traubenzucker sämtliche eine probleme verschwinden.. aber seine schlussfolgerungen in sachen fessattacke hören sich doch eigetnlich logisch an.. also gar mal so ein päcken kaufen gehen und es ausprobieren :-D .. wenn er dir kein essensplan gemacht hat ist es wohl noch nicht ganz so schlimm sein :-D

    Hallo peace!


    traubenzucker schon unterwegs gekauft! Nur Traubenzucker!


    Essenplan hat er mir nicht gegeben, das bespreche ich dann in der Schulung. Da muss ich acht mal hin.


    Am 18.7.06 gehts damit los!


    Er hat mir gesagt das ich mir keine Schuld dafür geben soll. Denn wenn ich einen Rückfall habe, würden diese vielleicht wieder stärker und es schwerer machen.Und Rückfälle können passieren!


    Ja - hört sich für mich alles sehr, sehr gut an. Vor allem , weil meine Werte in den letzten tagen gut waren. Daher grenzwertig. Bin vielleicht rechtzeitig damit geschockt worden


    Bin sehr erleichtert, da wenigstens ein "Kriegsschauplatz" beruhigt ist

    Sanji

    Das was dein Arzt dir gesagt hat, kannst du ruhig glauben. Schließlich ist das eine Sache des Stoffwechsels, und der macht auch die Psyche kaputt. Bei dem Traubenzucker solltest du aber bedenken, das er den Zuckerspiegel genauso schnell wieder runter schmeisst wie er hoch geht. Das heisst, der Körper produziert mit einem Mal unmengen an Insulin. Naja bin noch am Anfang mit dieser Thematik, da ich unter ständigem Niedrigzucker leide und mein Schatz neuerdings Diabetiker ist.

    *:) Hallo Kata!


    schön dich zu lesen!


    Ich würde gerne mit dir hier reden.Hab grad an einer Diskussion teilgenommen ( "Warum schneiden-so ähnlich") und gemerkt das es mir nicht gut tut. Hab noch nicht so die Kraft dazu und werde jetzt rausgehen und mal eine Stunde lang oder so Spazierengehen.


    vielleicht bis später?


    Ganz lieben Gruß!

    hi sanji


    habe dort auch gelesen.. yep du hast wirklich viel geschrieben dort plus auch den hinweis auf den andern faden .. und dann der arzt heute und überhaupt sanji.. das waren aber ein haufen kleiner schritte :-D :-D :-D .. echt cool :-D

    sanji*:)

    Das war ja ein echter Erfolg bei dem Arzt heute:)^! Und es war super, dass du so offen mit ihm geredet hast:)^! Denn nur, wenn man weiß, wo den Patienten (noch) der Schuh drückt, kann man ihm auch helfen.:-)


    Aber die Schulung, die ist doch hoffentlich noch 2005, oder?


    Hallo Kata*:)