also, du weißt wie kinder sind, unvorsichtig und jeder mensch hat eine reaktionsgeschwindigkeit. d.h. nichts lässt sich immer verhindern.


    dem kind gehts gut, dir hoffentlich auch!


    verstehe deine panik vollkommen,


    aber trink nen tee und beruhige dich!!

    :-x


    doch, lila. ich hätte damit rechnen müssen. es war an einem zebrastreifen... das kind geht zielstrebid drauf zu und bleibt abrupt stehen... dann dreht es sich um, geht langsam richtung mutter. ich fahre langsam an und das kind dreht sich um und springt mir vors auto... kinder sind unberechenbar. ich hätte warten müssen, bis das kind wieder bei seiner mutter ist.

    ja, ich steh noch vollkommen neben mir... zitter total... atme schnell... ich hoffe, ich kann nachher schlafen...


    da arbeitet man ein jahr lang mit kindern zusammen, lernt ihre verhaltensmuster kennen.... und dann so was...

    nela

    du hast vollkommen ueberlegt und vorsichtig vorrausschauend gehandelt.


    andere waeren einfach gleich losgeheizt.


    und ein zebrastreifen fordert niemanden auf da zelte auf zu schlagen wenn leute am rand noch ueberlegen, drueber oder nicht.


    und ausserdem haben muetter ihre kinder unter kontrolle zu haben. das ist von der mutter grob fahrlaessig wenn sie ihr kind so unbeaufsichtigt durch die gegend springen laesst...


    dass du nun geschockt bist ist normal, und gesund.


    was meinst du wie ich schon fix und alle war nach "fast" kollisionen. ich hab mich neulich, da war ich bloss beifahrer, schon im vorran fahrenden auto gesehn (haette ich nicht geschrien "brems") und brauchte bestimmt ne stunde bis mein puls wieder einigermassen normal war.


    das ist ganz normal dass du jetzt fertig bist, und auch an dem zebra streifen wirds dir erstma etwas mulmig sein beim naechsten mal, aber das ist voellig normal.

    Zitat

    ich habe der mutter vorsichtshalber meine adresse gegeben

    Das hat sicher einen sehr guten Eindruck hinterlassen bei der Mutter:)^ Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass da nichts mehr nachkommt. Meine Kinder haben schon sehr viele Stürze etc. hinter sich, und es gab noch nie "Spätfolgen". Also entweder, es tut gleich was weh, oder es war nix. :-)


    Die Idee mit dem Tee finde ich gut! Oder auch ein entspannendes Bad (mit Lavendelzusatz, der beruhigt). Wahrscheinlich hat es dich von allen dreien am meisten mitgenommen. *mal knuddel*

    nein, doof seid ihr mit sicherheit nicht!!!


    *ganzdollzurückknuddel* @:)


    irgendwie habt ihr mich schon fast überzeugt. das kind hat ja kurz drauf wieder gelacht. es aht nicht einmal aua gesagt, und es ist bei der berührung mit meinem auto auch nicht "umgefallen"...


    aber in meinen träumen wird es mich wohl noch verfolgen...

    nela

    da faellt mir noch was aehnliches ein:


    als ich klein war bin ich vorm kinder garten auch immer einfach los gerannt, durch diese gitter vor der strasse schwups drauf (weil auf der anderen seiteunsere auto parkte, vorm KiGa selber war halte verbot) und bin dabei 3x fast unter die raeder gekommen. einmal, das weiss ich heute noch, hab ich ganz stolz erzaehlt dass ich das auto beruehrt hab (der arme fahrer damals!)


    das mit dem auto fand ich nicht schlimm, als kind, aber das was meine mama draus gemacht hat ht mir jahre lange alptraeume beschert.. sie erklaerte mir halt was passiert wenn ich nicht aufpasste, und da hab ich ewig alptraeume von gehabt, an die ich mich noch heute erinnere. angst vor autos als solchen hate ich trotzdem nicht.


    also, das kind nimmt das sicher nicht so tragisch