• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten
    Zitat

    Ich gehe mal davon aus, dass er es nicht mit Absicht getan hat!!

    ich musste mir bis jetzt bei jedem refereat anhören: "nein, so können sie das nicht formulieren." "das ist inhaltlich falsch" "sie haben nicht richtig recherchiert" "sprechen sie doch endlich mal lauter" "nein, das kann ich so nicht richtig bewerten, das war eine sehr schlechte leistung" "wenn sie so weitermachen bekommen sie nie eine gute note in ihren referaten"... das kann kein zufall gewesen sein... der lehrer mochte mich nicht... warum auch? ich war ja "behindert" %-|%-|%-|

    Nela:-x, hey du hast trotz Angst das Referat gehalten.:)^. Mach das jetzt nicht kaputt:-x:-x


    Und hey, was hat denn bitteschön Leiden können mit dem zu tun wie du es nennst, dass du "behindert bist".

    Du sprichst jetzt von einem Lehrer auf der neuen Schule? Dann muss da aber via Klassenlehrer oder Vertrauenslehrer (gibt es das bei euch?) dringend was passieren. Wenn er das gesagt hat, um dir zu helfen, dann sollte er sowas selbstverständlich unter vier Augen machen. Konstruktive Kritik kann einen ja tatsächlich weiterbringen. Aber nicht auf diese demotivierende Art:-o:(v


    Lehrer gibt's%-|

    nein nein, um gottes willen, es ist kein lehrer auf der neuen schule!


    cleeni, ja behindert im sinne meienr behinderungen, also das mit meinem auge und meinem bein... als er hörte, das mein vater so krank ist, hat der sich auch noch ein dickes ding geleistet... aberr das erzähl ich euch ma sonntag...


    bin müüüüüde zzzz

    Zitat

    der lehrer mochte mich nicht... warum auch? ich war ja "behindert"

    das glaubst bestimmt nur du, oder? Also wenn er wirklich deshalb so handeln würde und du hast ja jetzt schon etwas mit deinem Vater angedeutet, dann ist er aber echt fehl am Platz dort.>:(


    so schlaf schön und dir morgen einen schönen Tagzzz *:)

    genau. Eine Venenerkrankung heisst noch lange nicht, dass man "behindert" ist, jemanden mit Neurodermitis würdest du doch auch nicht als behindert bezeichnen??


    Und das mit dem Auge - wie gesagt, meine Ex-Religionslehrerin hatte das auch, aber wir wären NIE auf die Idee gekommen, sie deswegen als "behindert" einzustufen! Jemand, der ne dicke fette Brille braucht, weil er ohne fast nichts sieht, ist ja auch nicht behindert.