Zitat

    Hilft dir das Fluctine? macht irgendwie nicht den Eindruck..


    was hast du denn für ne Dosis?

    40 mg glaub ich (zwei Kapseln) ... und zur Zeit hab ich auch nicht den Eindruck. Als erstes hatte ich Remergil, das hat gar nicht geholfen. Dann hab ich Cipramil bekommen, da war ich dann wenigstens nicht mehr ganz so träge. Aber auch nur kurze Zeit. AUf meinen Wunsch (weil ich so zugenommen hab), hab ich dann zum Fluctin gewechselt und hab überhaupt keine Veränderung gespürt ... und die erhofften Nebenwirkungen auch nicht ... zumindest das Tablettenschlucken habe ich inzwischen gelernt :-

    :-(


    vielleicht ne Kombination mit Reboxetin? Das ist ein Noradrenalinwiederaufnahmehemmer und wirkt, wenn es wirkt, antriebssteigernd, da das Noradrenalin für den Antrieb zuständig ist.


    Frag mal deine Ärztin. :-)


    Tablettenschlucken konnte ich früher auch nicht...ich weiss noch, als vor ca. 10 Jahren sone komische Art Scharlach gekriegt hab im Intimbereich..hatten (ich und meine Schwester) so grünen Ausfluss..:-o hätten wir das nicht behandelt, hätte Unfruchtbarkeit gedroht..:-o


    naja, a uf jeden Fall schaffte ich es nicht, die Tabletten zu schlucken - musste mich dann immer hinlegen auf den Fussboden und meine Mutter hat mir mit ner Kelle die Zunge runtergedrückt und die Tablette reingeworfen - was selten funktioniert hat...was hab ich da eins ??gewürgt?? :°(


    sie ist dann immer stocksauer geworden, wie wenn ich es absichtlich gemacht hätte...


    irgendwann vor 3 Jahren hab ich dann so Nahrungsergänzungstabletten gekriegt, die waren klein und rund - mit denen hab ichs dann gelernt. Mittlerweile kann ich problemlos mehrere TAbletten miteinander schlucken. :-)

    eigentlich sollte das Fluctin auch antriebssteigernd wirken ... aber ich werd das mal ansprechen mit den Tabletten, allerdings muß ich da noch 2 Wochen warten, denn das macht nicht meine Analytikerin - die hat das gerne getrennt


    ich hab die kleinen zu schlucken gelernt mit der Pille und die etwas grösseren in der Klinik - allerdings mit großen eckigen Tabletten hab ich immer noch Probleme. Am liebsten sind mir Kapseln, die rutschen besser.

    Zitat

    und meine Mutter hat mir mit ner Kelle die Zunge runtergedrückt und die Tablette reingeworfen - was selten funktioniert hat... was hab ich da eins ***


    sie ist dann immer stocksauer geworden, wie wenn ich es absichtlich gemacht hätte...

    Du Arme ... als ob man sowas absichtlich macht ...

    also ich hatte früher auch probleme mit den eckigen viecher. meine mum hat sie dann klein gerieben oderr gaanz klein gestückelt...meist lösten die großen sich im mund auf, wenn man sie net runterbekam *igitt*