• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten

    Ich weiß, dass sie nur bis 10 geht.


    Ich saß grad 10 Min auf dem Bett, als es am Schlimmsten war und hab daran gedacht, wie ein Mantra, dass es mir nichts bringt, es mir nichts bringt, es mir nichts bringt, es mir nichts bringt...


    Hab das so gut im Griff, dass ich zwar den großen Druck hab, aber elastisch bin und das abfangen kann durch Kissen boxen etc.

    Hm... Okay... Kennst du denn sonst für den Notfall noch andere Skills die dir helfen? Kennst du zum Beispiel so Imaginationsübungen wie den sicheren Ort? Wo du dir einen Ort vorstellst, an dem es dir gut geht, an dem es dir gefällt???

    :°_:°_:°_:°_:°_:°_:°_


    So meinte ich das jetzt auch wieder nicht...


    ansonsten... hm... wenn der druck so schlimm ist, dann nimm einen eiswüfel in die hand und halte ihn fest bis er gechmolzen ist...

    Es geht jetzt wieder...ist wieder runter auf 2 fast würd ich sagen.


    Ich bin eigentlich nur unendlich traurig, leer und ausgebrannt.

    Würd gern raus gehen, schreib aber massig Klausuren in der nächsten Woche, insesamt 4 Stück, da geht das nicht so leicht...Und langsam kommt es näher


    Fast wie für uns gemacht


    Kann endlich wieder sehn


    Nach ewig langer Nacht


    Du musst mir nichts versprechen


    Ich kann es für dich tun


    Ich werd dich ewig halten


    Gedanken dürfen ruhn


    Du musst nur weitergehn


    Ich kann dich auch mal tragen


    Du musst auch nicht mehr reden


    Und nicht mehr so viel fragen


    Bitte bleib nicht stehn


    Ich werde dich jetzt tragen


    Wir sind schon ganz nah dran


    Zu spät um umzukehrn


    Sind nur etwas zerstört


    vom ganzen Leben verwirrt


    ham´ auf uns nicht gut aufgepasst


    irgendwas lief verkehrt


    ham´ uns nicht mal gewehrt


    und es uns viel zu leicht gemacht


    Bitte sei doch nicht so hart zu dir


    sieh dir ruhig den Himmel an


    Was gestern war das ist nicht mehr


    es fängt immer von vorne an


    Ich kann dir nichts versprechen


    doch ich streng mich für dich an


    bevor wir untergeh´n


    fang wir zu schwimmen an


    (hör ich grade..)