hallo zusammen!

    Entschuldigt bitte das ich einfach so in euren Faden platze aber ich würde gern etwas fragen wenn das ok ist.


    Es geht ums triggern. Ist das wirklich so schlimm, selbst wenn ihr "nur" Wörter in dem Zusammenhang lest?


    Ich frage deshalb so blöd weil ich selber betroffen war/bin und überhaupt nicht von sowas getriggert werden kann. ich kann mir sogar Bilder oder Reportagen über das Thema ansehen ohne das es mich beeinflusst. Ist das normal? Gibts viell Leute denen es ähnlich geht?


    Wenn ihr nicht antworten könnt/wollt kann ich das verstehen. Ich wünsche aber allen Schreibern/Mitlesenden viel Kraft für das neue Jahr. Ihr könnt es in den Griff kriegen!:)*

    Hallo Kafri,


    also ich denke, dass es bei jedem unterschiedlich ist... Nicht jeder wird allein schon von Worten getriggert... Bei mir ist das zum Beispiel so, dass ich hauptsächlich getriggert werde, wenn es mir schlecht geht. Wenn es mir gut geht, dann können mir Worte nur wenig anhaben. Das Problem bei solchen Worten ist bei mir, dass dann gleich ein Bild dazu entsteht. Und diese Bilder steigern halt das verlangen danach! Manchmal wird mir bei solchen Worten aber einfach nur übel und schwindelig...


    Bilder oder Reportagen kann ich nur selten gut ertragen.


    Aber wie gesagt, das ist bei jedem anders. Die einen werden halt nur leicht getriggert, andere gar nicht und wieder andere werden sehr stark getriggert.


    Hoffe ich konnte deine Frage beantworten.


    Lg


    M.

    ich werde in letzter Zeit durch alles mögliche getriggert. %-|


    ich habe komischerweise auch dann, wenn es mir nicht schlecht geht, das Bedürfnis, meinen Körper zu

    . Natürlich nicht so, wie ich es an meinem Arm gemacht habe, sondern....oberflächlich würde reichen.


    Ich möchte überall

    . Arme reichen nicht.


    Keine Ahnung warum. (bisher konnte ich mich gottseidank zurückhalten...)


    dabei bin ich gar nicht depressiv oder sonstwas. :-

    @Gras-Halm

    Kann ich gut verstehen. Ich muss auch nicht unbedingt traurig sein um es zu machen. Es ist eher wie ein innerer Drang den man nur schwer unterdrücken kann, der kann auch über mich kommen wenns mir eigentlich gut geht.


    Ich glaub hier gibts doch den Faden in dem diverse Vermeidungs- und Ablenkungsstrategien beschrieben werden, vllt hilft dir was davon?


    Mir hat immer Ablenkung in welcher Form auch immer geholfen, und wenn ich halt nachts um 3 anfange stattdessen das Bad zu putzen...

    ...bin momentan bei 8...


    Der Grund weshalb ich es nicht machen will, ist zum einen mein hoher rekord, zum anderen aber, weil ich genau weiß, dass mir schlecht wird (also noch mehr ÜBelkeit kommt als sowieso schon da ist), wenn ich irgendwo schmerzen hab...

    @ Nela

    darf ich fragen, wie lange du es schon nicht mehr machst? wie hast dus geschafft, mit dem

    aufzuhören? gabs für dich einen besonderen anstoss? ich hoffe, ich darf dich das alles fragen und störe hier nicht. finds aber wirklich beachtlich, wenn man das unter kontrolle bekommt!


    alles gute urd

    hey

    unfi -wenn du ...schon die möglichkeit hast zu überlegen..also...das be. bereitzulegen..dann hast du doch auch die möglichkeit jetzt zu intervenieren..mach irgendwas was dich ablenkt..geh raus..laufe...renne...mach irgendwas..


    ich wünsche dir von herzen vieel kraft!!!! x:)

    dann

    schicke ich dir einen wärmenden sonnenstrahl für deine seele..


    und eine schöne Symphonie -für dein herz ..ich weiß ja wie gerne du musik hörst..


    leg dich hin ...und tröste dich irgendwie selbst...


    nimm dich gedanklich in den arm..und halte dich.


    :°_