@Che

    Danke! :-D


    Hab´ Dir auch grad eine PN geschrieben.

    Zitat

    Ich bin im Urlaub vom Weg abgekommen, wir sind einen steilen Grashang hinauf, und manchmal ein Stück zurückgerutscht. Aber wir sind oben angekommen.

    Schön...! Meine Therapeutin sagt immer, wenn ich zwei Schritte vormache und einen zurück, habe ich immernoch einen vor gemacht! ...


    Es hat mich nur heute selbst geschockt. Ich war soweit, mir ging´s so gut, ich hatte ein Super-Wochenende, genial! Und dann DAS! :-o


    Ich weiß gar nicht, wie ich ihr das sagen soll... sie rechnet wohl nicht mit so einem Fehltritt... mir ging´s doch so gut, ich habe ihr nur noch erzählt, wie schön das Leben ist... und dann das!?!

    Zitat

    Wir werden es packen, was ?

    JA!!!!! ;-)

    @ schocko

    da ja eigentlich alles ok war... und du ja gar keinen grund hattest.. und es einfach so passiert ist.. naja war das wohl so ein reflex aus alter zeit.. ;-) ...


    ...


    na klar packst du das.. du musst dir einfach zeit geben.. und die hast du ja.. ;-)

    Ihr seid alle da... und so lieb... :-D

    Ich freu´ mich gerade so darüber... danke Euch! ;-)

    @Zimt

    Doch, dass was Du schreibst, hilfst mir. Ich freue mich total mit, dass Du es soweit geschafft hast! Und es zeigt mir, dass ich es auch kann...?!?


    Aufgeben werde ich auch nicht... will ich nicht... ich weiß, so gut wie jetzt (trotzdem!) ging es mir seit über zwei Jahren nicht mehr und ich bin (trotzdem!) unendlich froh darüber! :-) Aufgeben... nein!!! Ich will kämpfen, ich will es schaffen! Ich habe nur Angst... es ist immer wieder so, wenn ich schneide, ist die Hemmschwelle wieder kleiner, es wieder zu tun. Wenn alles verheilt ist, fällt es mir schwerer, als den Schnitten einfach noch ein paar hinzuzufügen. Ich habe nur das Gefühl, wie gut es tut... aber ich will es doch nicht tun.


    So ein Irrsinn, ich ärgere mich über mich selbst. Ich habe so eine Stinkwut auf mich,auf die Narben, die ich mir selber zuzuschreiben habe. Ärgere mich über mich selbst, wenn mich meine Hausärztin drauf anspricht, mein Chef... und schneide dann erst recht... :°(

    @peace

    Das tut gut! ;-)

    Reflex aus alter Zeit

    so ähnlich schrieb ich es auch.


    Schlimmer wär, es wäre bewußt geschehen, ohne woanders Hilfe zu suchen, einen anderen, echten Ausweg aus einer Problemsituation.


    Das wäre echt frustrierend.


    So, wie es war, wollen wir es nicht überbewerten.

    Schoko:


    Mach dir keine Gedanken was deine Therapeutin sagt.


    Sie wird es nicht ernster nehmen als es zu nehmen ist. (sehr logisch, der Satz...)


    Sie weiß, wie sie sich in so einer Situation zu verhalten hat. Und sie wird dir deswegen keine Vorwürfe machen, weil es eine affektive Handlung war und du nichts, aber auch rein gar nichts dafür kannst.


    Lass dich von sowas bloß nicht entmutigen. Sowas ist doch nichts, was dich entmutigt, wirklich nicht.


    Du hast schon andere Sachen wieder hinbekommen.


    LG Zimt

    @ schocko

    das kommt mir so vor wie meine tochter wenn sie wieder mal eine halbe tafel schokolade nach hinten gehauen hat.. und dann ziemlich zerknirscht sagt.. ähhh.. ich wollte ja eigentlich nicht aber leider und da war sie doch diese schokolade.. und ich weiss ich sollte nicht wie kann ich dann mein neues röcken anziehen wenn es mir nicht mehr passt.. ahh.. aber eigentlich im moment fühlte ich mich so unheimlich gut.. aber jetzt nerve ich mich total darüber...


    .....


    na ist doch analog zu dir.. du wolltest eigentlich nicht hast nicht mal dran gedacht.. dann ists passiert du hast dich gut dabei gefühlt (warum auch nicht war ja früher auch immer so).. und im nachhinein nervst du dich total..


    ...


    hmmmm wird wohl noch eine weile dauern bis du ganz davon loskommen tust ;-) .. aber das wird schon.. und du wirst ja wohl nicht dein ganzes geschirr in die spühle werfen um dies zu wiederholen ;-) ..


    ...


    also kopf hoch schocko...

    @Zimt

    Ja, ich hoffe, Du hast recht... :-/


    Ich habe Angst, sie sieht das anders, dass ich wieder geschnitten habe - trotz Spritzen, wo es mir so gut ging... ich wusste gar nicht, ob ich es erwähnen sollte... aber ich weiß jetzt, geheimhalten bringt wohl eher das Gegenteil, schließlich gehe ich ja dorthin, um Hilfe zu bekommen... :-/

    Schoko:


    Dieser kleine Ausrutscher ist nichts weswegen du dir solche Gedanken machen solltest, und vor allem nicht solche negativen.


    Deine Thera ist sicher NICHT enttäuscht.


    Wenn du ihr deine Situation schilderst, dann hat sie es schon alles erfasst und kapiert, ehe du feritg bist mit erzählen.


    Sie kennt dich mittlerweile ;-)


    Und sie weiß, dass du SVV nicht mehr brauchst um Problemen aus dem Weg zu gehen.


    Wenn sowas passiert liegt der Auslöser woanders. Da, wo wir ihn sehen, da wo er hingehört.


    Es ist etwas wofür du nichts kannst, weil du es einfach getan hast ohne darüber nachzudenken....Im Affekt eben.


    Deine Thera versteht das, und sie versteht sicher auch deine Angst und deine Bedenken.


    Aber trotzdem brauchst du dich deshalb nicht verrückt zu machen...Und vor allem nicht im Bezug auf deine Therapeutin.


    Ich wette, auch dieser kleine Ausrutscher trägt seinen Teil dazu bei, dass es dir irgendwann (sehr bald) noch besser geht.


    Viele negative Aspekte haben irgendwo auch positive.


    Außerdem -sieh es mal von der Seite-


    Das bewirkt, dass du noch intensiver über das prob mit deiner Thera redest.


    Und das bringt aufjeden Fall Besserung.


    Ich bin mir sehr sicher ;-)


    Kopf hoch


    Zimt

    Danke Zimt,

    danke, Du bist echt lieb! ;-)


    Ja, geredet haben wir darüber schon lange nicht mehr, stimmt. Ich wollte eigentlich eh nochmal darüber reden mit ihr, weil ich auch (vorher) schon gemerkt habe, dass es nicht erledigt ist für mich, es immernoch ein "Halt" ist. So nach dem Motto "...sonst schneide ich eben, dann geht´s mir besser". Und das kann es ja auch nicht sein... :-(


    .......


    Ist die Spinne noch da???

    pappteller

    hi hi ohh schocko... aber genau genommen ist es gar nicht mal so schlecht.. nie mehr abwaschen.. hmmmmm .. könnte ich mich direkt daran gewöhnen.. wenn ihn nicht meine frau machen würde ;-D .. (ui ui.. zum besseren verständis.. ich koche (sie hasst kochen).. sie wäscht ab (ich hasse abwaschen).. bei mir würde es auf pizzakurir rauslaufen denke ich..


    .....


    zimt hat es schön gesagt.. das mit der thera und so.. hut ab..


    ......


    genau zimt was ist mit deinem neuen haustier los ???

    :-) Nein, die Spinne ist weg....


    So hat sich das Problem also doch von alleine erledigt. Zumindest für den ersten Moment ;-)


    Erstaunlich für mich ist es aber, dass mich das momentan gar nicht so arg interessiert. (kann man so schlecht erklären)


    Ich mein damit, dass ich irgendwie in der Lage zu sein scheine, meine Ängste und das drumherum wegzuschieben.


    Irgendwo hab ich festgestellt, dass es mich gar nicht gestört hat ( Im Nachhinein- also das mit der Spinne)


    Sie hat mir nichts getan und wir haben uns in getrennten Räumen aufgehalten *lach*


    Vielleicht hab ich mich anfangs nur so aufgeregt, weil mich das Tier an meine Phobie erinnert hat, die ich total weggeschoben hatte.


    Aber, ehrlich gesagt bin ich sooooo gut gelaunt, da kann mir die gesamte Spinnen- und Käferwelt den Buckel runterrutschen. *lol*


    LG Zimt

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.