Ja,

    für mich war es das als Kind, eben völlig schrecklich, ja... und wär´s heute immernoch... nur, dass ich´s eben mit fünf nicht verstanden habe.


    Wenigstens weiß ich jetzt, warum ich mein Leben lang Angst hatte/habe... um alle, die ich gern hab´, warum ich ständig Angst habe, dass jemandem was passieren kann, einfach Angst, immer Angst... schon immer... das wird mir jetzt klar, warum, ja...


    Ich weiß, ich musste es mal aufarbeiten... nur geht´s mir schlechter, als vorher... es muss so sein, klar...


    Ich musste ihr versprechen, einfach vorbeizukommen, wenn was ist, wenn ich reden will, nicht allein klarkomme... könnte also jederzeit hingehen...

    Ich mag den Vollmond total gern,

    wenn er nachts durch die Jalousien in mein Fenster scheint, schön! Da fühl´ ich mich so bewacht. :-)


    Und heute abend treffe ich eine ehemalige Arbeitskollegin, die Geburtstag hatte. Ich hab´ mich natürlich vor ihrer Feier gedrückt. :-( Jetzt hat sie mich zum Essen eingeladen. Und ich? Habe keine Lust, würd´ mich lieber wieder zu Hause verkriechen. :-(

    War dann bei dem Essen gestern abend,

    soweit war´s ein schöner Abend. Danach bin ich allerdings in ein tiefes Loch gefallen, mir wurde wieder mal bewusst, wie weit ich vom wirklichen Leben entfernt bin. Bin völlig neben mir irgendwie, kann gar nicht klar denken heute. Die Bilder... sie lassen mich nicht los... ich weiß auch nicht... :-(

    Hallo ihr lieben...


    ach Schoko...irgendwie werden wir uns immer


    von anderen unterscheiden...irgenwie sind wir immer


    ein bisschen anders...ist doch auch klar...Finde dich damit


    ab und akzeptiere dich so wie du bist...du bist nicht


    schlechter nur weil du jetzt so bist wie du bist.


    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag..


    und ich drück natürlich auch ganz ganz feste die Daumen..


    und dich schoko!

    Ach Phoebe,

    drück´ Dich natürlich erstmal zurück! ;-)


    Ich will einfach wieder die alte sein, die gern weggeht und vor allem nicht jeden Abend ihre Heulphase kriegt. :-( Ich werd´ irre im Moment... und hier wiederhole ich mich auch, ich weiß... aber ich muss es mal loswerden... ich möchte einfach mal einen Tag ohne diesen ganzen Mist haben...

    Hallo Schoko und ihr anderen Betroffenen,


    wir wird ganz schwummrig, wenn ich von eurem Problem lese. Ich fall schon in Ohnmacht, wenn ich beim Arzt ne Blutsenkung gemacht kriege....


    Ich lese immer nur von Therapien, die nicht wirklich helfen. Hier mal ein ganz anderer Ansatz.


    Ich interessiere mich für Familienaufstellungen u. hab mal an einer teilgenommen. Das war für mich ein tiefgreifendes Erlebnis.


    Ein Ansatzpunkt bei diesen Aufstellungen ist, dass Kinder grundsätzlich (unbewusst) das Leid u. die Last ihrer Eltern aus Liebe übernehmen wollen.


    Deine Aussage, Schoko, du hättest Schuldgefühle, weil du leben darfst u. dein Vater nicht, bestätigt das.


    Meiner Meinung nach könnte gerade in deinem Fall so eine Aufstellung dazu beitragen, dir zu helfen. Es ist faszinierend, wie verwoben wir alle mit unseren Familien (auch mit den verstorbenen Familienmitgliedern) sind, ob wir wollen oder nicht.


    Liebe Grüße


    Lissy