Hallo Che,

    zum Glück ist es nicht Tag 1.


    Sind andere Probleme, ich weiß auch gar nicht im Moment wie es weitergehen soll. Tag 1 wär da noch eins meiner kleinsten Probleme, ist mir gerade eigentlich eh egal, ob tag 1 oder 20, naja, ist nicht gut, ich weiß.


    Aber arg viel besser gehts halt im Moment auch ohne nicht und deshalb bin ich ernsthaft am überlegen, was mir das alles bringt.


    Es fällt mir zwar momentan nicht schwer es nicht zu tun, aber irgendwie hab ich auch nicht das Gefühl dass es mir ohne besser geht als mit. Deshalb bin ich am überlegen es einfach so wieder zu tun, einfach so. Ohne das verlangen danach wieder anfangen, warum auch nicht?


    Das ist idiotisch, und eigentlich weiß ich das auch. man schmeißt sowas nicht einfach weg. Aber vielleicht ist dieses seltsame gefühl einfach nur der beweis, dass ich verloren habe. Also diesen kampf versteht sich.


    Es ist ja nicht so, dass ich nicht will, aber im Moment ist es mir einfach nur egal.

    zimt

    ...


    du sagst ja selber dass du nichts gewinnst wenn du es machst.. bzw.. es geht dir ja dann auch nicht besser..


    ...


    ok du sagst auch es geht dir nicht besser wenn du es nicht machst.. aber


    ...


    ich möchte es mal so formulieren.. wieso soll ich aufhören zu rauchen wenn ich in mexico city lebe.. weil auch ohne rauchen nehme ich so viele schadstoffe ein wie xy stäbchen.. hmmm.. und überhaupt wer sagt mir dass ich nicht doch mit 40 unters auto komme etc etc...


    ...


    typische sprüche von raucher die ihre sucht verniedlichen..


    ...


    und jetzt lies nochmals deine aussage.. was du versuchst hier zu machen ist dich selber zu überzeugen dass du genau so weiter machen kannst wie früher nämlich immer wieder mal hinsitzten und .....************ ... und dass dies ja eigentlich überhaupt keine konsequenzen hat da es ja ohne genau gleich scheisse ist.. hmmm.. da spielst du aber mit dem feuer :-o:-o ... bitte denk nicht so weiter sondern versuch aus daraus herauszufinden.. ok ???

    Ja Che.

    Eigentlich stimmt es ja was du sagst.


    Aber ich bin doch eigentlich immer unten, verstehst du das? Ich meine, ich bin genauso unten, wenn ich hier poste wie toll doch alles ist.


    Entweder bin ich schon soweit dass ich mir die Dinge schönrede oder aber ich komm da einfach nicht raus aus dieser krankheit.


    SVV ist mir egal, ist mir alles egal. Kann ja so bleiben wie es ist, dass ich es nicht tu, aber von mir aus könnt ich auch wieder beginnen, eigentlich kommt eh alles aufs selbe raus.

    Ich mach doch gar nichts. Ich werf ja keine fenster ein, es steht immer noch eine 20 in der Liste.


    Meine haus bringts ja aber nicht weiter, oder?


    Wenns vom Wind weggeweht wird ist es egal ob fenster drin sind oder nicht.


    peace, ich weiß schon, mein Vater raucht 2 Schachteln am Tag, obwohl er Krebs hatte.


    Ich hasse das alles, ich hasse es.

    Zimt,

    genau das ists was auch peace sagt:


    Du denkst eben an den Wind, der das Haus wegwehen KÖNNTE.


    Wenn keiner kommt, wär es schade ohne Fenster drin wohnen zu müssen.


    Hol Dir einen Maurer oder Zimmermann, um Dein Haus weiterzubringen.


    Und überleg Dir, ob Du diesen Untermieter wirklich drinhaben willst... der da sein Privatleben weiterführt nebenher...

    Che

    Ich hab mal darüber nachgedacht. Aber ich werde keine Therapie machen, wegen meinen Eltern. Und auch sonst. Aber der Hauptgrund sind meine Eltern und die anderen Menschen. Vor allem die, die in meiner nächsten Nähe sind.


    Meine Eltern haben genug zu tun und genug andere probleme. Die sollen nicht wissen was mit mir los ist. Eigentlich will ich dass es niemand weiß. Auf der anderen Seite hätte ich gerne einen menschen, dem ich vertrauen kann, dem ich mal ein paar sachen erzählen könnte. Aber wem kann man schon vertrauen...Das geht ja nicht so einfach.


    Momentan sind sie eh nur gereizt und genervt. Wegen den verwandten. Wegen meiner Oma die vor sich hin stirbt. Wegen allem.


    Eigentlich motzen sie den ganzen tag nur rum, was man ihnen nicht verübeln kann.


    Naja, ich bin eh nie so lange zuhause, hab viel zu tun.


    Aber manchmal denke ich immernoch an so Märchen....Von Therapeuten die einem ans herz wachsen unddie mehr sind als nur menschen die ihren Job mehr oder weniger tun.


    Die Idee ist gut und verrückt, für mich nicht ausführbar.


    Also muss ich schauen dass ich irgendwie so leben kann. Wenn man das so nennen mag, weil eigentlich ist das alles -jeder tag-so qualvoll und langsam.


    Wenn ich Abends/Nachts hier sitze, dann tut es alles so weh in mir dass ich mich gerne umbringen würde.


    Aber das kann ich auch nicht und ich will es nicht.


    Es ist oft so unerträglich und ich frag mich wann das ein Ende hat.


    Da es scheinbar überhaupt auf keiner art und weise funktioniert, fühl ich mich in so ner Art Schlaf-Traum-Halbleb Zustand. Mir wird es egal was passiert.


    Mir ist es egal. ich weiß nicht mehr.....

    Naja hoffentlich hab ich jetzt nichts falsches geschrieben. Möchte niemanden irgendwie auf den Schlips treten. Bin mir da immer wieder unsicher.


    Aber manchmal kann man die Dinge nicht anders formulieren und es fehlen einem die passenden Worte.


    Che, meinst du mit Untermieter so eine Art verborgenes Ich? Oder wie meinst du das? Steh ein bisschen auf dem Schlauch.


    Peace, nein leider noch nicht. :°(


    Meine oma ist wieder im Krankenhaus und eigentlich wollte ich da auch nie wieder hin gehen, ich hasse Krankenhäuser so sehr, ich kann damit nur schlechte Erfahrungen und für mich sehr stark negative Bilder verbinden. Ich musste da dieses jahr so oft hin und ich kann das nicht mehr sehen mit den Schläuchen und den ganzen Dingen.


    Ich bin ja dabei etwas zu zeichnen, es ist auch fast fertig, aber etwas wichtiges fehlt noch.


    Ich bin nur gerade in so einer tiefen Traurigkeit, Sinnlosigkeit, dass ich da nichts sinnvolles zeichnen kann.


    Ist eine schlechte Ausrede, ich hab nämlich gesagt dass ich es fertig mach.


    Aber ich mag keine häßlichen Tränenflecken darauf haben, das kommt nicht gut an.


    ich werd es am Wochenende fertig machen. Ich hoffe das ist ok für euch.


    Tut mir wirklich schrecklich Leid.


    :°(

    Mal eine Frage...

    Mir wurde erzählt, dass ein Mann so um die 35 Jahre sich mit einem großen Messer eine Art Kreuz über die Brust geschnitten hat und sich das Blut von seinem Hund hat ablecken lassen.


    Wie nennt sich das?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ach, Zimtsternchen...

    Zitat

    Aber der Hauptgrund sind meine Eltern und die anderen Menschen. Vor allem die, die in meiner nächsten Nähe sind.

    Weißt Du, Du verhältst Dich ziemlich typisch. Denkst nie an Dich, immer nur an andere - oder du baust diese Mauer auf weil du einen Grund für Dich selber suchst, den Schritt zur Therapie nicht zu gehen.


    Dabei müssen Deine Eltern doch gar nicht wissen, daß Du eine Therapie machst. Für regelmäßige Termine gibt es auch andere Begründungen.


    Und wenn siees wüßten, wären sie bei all dem froh, daß Du dir helfen läßt und nicht allein vor Dich hin lebst in diesem dunklen Tal.

    Zitat

    Auf der anderen Seite hätte ich gerne einen menschen, dem ich vertrauen kann, dem ich mal ein paar sachen erzählen könnte. Aber wem kann man schon vertrauen... Das geht ja nicht so einfach...


    ...Aber manchmal denke ich immernoch an so Märchen... Von Therapeuten die einem ans herz wachsen und die mehr sind als nur menschen die ihren Job mehr oder weniger tun.


    Die Idee ist gut und verrückt, für mich nicht ausführbar...

    Warum sollte für Dich nicht funktionieren, was Schoko hilft?


    Sie hat genau solche Fragen, Zweifel, scheinbare Hinderungsgründe gehabt. Und hat doch gefunden was sie gesucht hat, Verständnis und Sympathie, Hilfe, Zuhören.


    Wobei das mit dem "ans Herz wachsen" ein Januskopf ist... klar ist es für eine Therapie förderlich, ein möglichst gutes Verhältnis aufzubauen. Aber die helfende Hand soll und kann nicht die eigenen Füße ersetzen, soll nicht unentbehrlich werden, sondern nur in der Gefahr des Strauchelns da sein.


    Der Untermieter in Deinem beschädigten Haus ... damit meinte ich diesen Mann, der ja seinen Lebensmittelpunkt ganz woanders hat und Dich mehr belastet als Dir hilft, der nie fest einziehen wird...


    Liebe Grüße

    Alles Scheisse!!

    Ich bin diesen Monat sooo pleite (hatte 220€tel rechnung wegen dem scheiss internet) und bin meine daemliche Erkaeltung nicht losgeworden. Die hatte mich schon n kleines vermoegen an medikamenten gekostet, aber die haben alle nichts gebracht...


    vorgestern nacht fing ich an blut zu husten und bin daraufhin zum arzt (weitere 60€ weg, damit leb ich ne woche!!).


    Dieser meint ich haette nebenhoehlen- und Lungenentzuendung und will das ich zum Lungenroentgen gehe und hat mir sauteure tabletten auf geschrieben und will dass ich zum lungenroentgen geh und ihn in 7 bis 10 tagen wieder seh.


    Wie zum teufel soll ich das bezahlen?? und meine deutsche krankenversicherung wird nicht mehr akzeptiert. der sogen. E111 ist abgeschafft und die arzte sollen meine chipkarte akzeptieren. davon wissen die hier aber gar nichts und die deutsche versicherung sagt hinterher rechnung einreichen waer gegen die vorschrift weil sieda ja keine diagnosen etc bekaemen...


    Alles scheisse!!


    In 3 tagen hab ich geburtstag und alles ist einfach nur scheisse


    aber hey, dieses kranksein hat mir wenigstens meinen tag 19 in essstoerungen beschert... mit diesem hals kann keiner kotzen!