Eigentlich solte ich schlafen, ich muss um 6 wieder aufstehen.


    Und momentan bin ich so fertig und kaputt in der Schule und danach beim Sport.


    Ich kann einfach nicht mehr im Moment. Aber es muss ja irgendwie weitergehen, von mir aus könnt ich auch dabei draufgehen, eigentlich ist es mir scheißegal. Wirklich.


    Ja, die Überraschung mach ich fertig.


    Grüße

    Hallo *:)


    hab gestern lange gekämpft mit mir, aber torotzdem ist es wieder passiert.:°(


    Hab letzte Tage einen Bericht gelesen über SV. Da kam eine Aussage.


    Zitat" Ich verletze mich äußerlich, um mein Inneres zu töten"


    Das passt. Hat mich getroffen.

    hi sanji


    *:) .. hmmm ich weiss nicht oft können wir uns einfach nicht wirklich am leben erfreuen.. oft erdrückt es einem.. wichtig ist es die kleinen sachen lieben und schätzen zu lernen.. und ja sanji sich selber zu akzeptieren so wie man ist.. und sich wieder eins zu fühlen.. sich als ganzes wahr zu nehmen.. hmmm.. ich glaube ich würde anfangen zu malen.. hmmmm..

    zimt.. auch wenn ich alleine bin ich fühle mich nicht einsam.. hmmm.. es braucht aber zeit dazu.. und ruhe.. einen offenen geist.. hmmm.. es stimmt man sich auch unter vielen menschen einsam fühlen.. hmmmm

    Zitat

    Zitat" Ich verletze mich äußerlich, um mein Inneres zu töten"


    Das passt. Hat mich getroffen.

    Das passt-es passt Sanij, jetzt hatte ich 27Tage, eine einzige enttäuschung.... und die ganze Hoffnung dahin.


    Zimt... wann ist man innerlich tot....wann

    zimt

    hmm vielleicht bist du hyperaktiv ??? ... ich kann stundenlang den schwalben zusehen.. oder am see sitzen.. oder einfach mal liegen und musik hören.. etc. etc.. dies habe ich in meinen ferien gelernt.. hmmm das kann man nicht einfach so...

    Ich denke wir konnten das alle mal, den Schwalben und Wolken zusehen,,,


    Musik hören... und dabei träumen....


    Einfach mal nichts tun----


    Und wir haben Sehnsucht danach...es wieder zu können...


    Aber NEIN ....stattdessen tut es weh´.....

    south

    ich weiss schon wie du dies meinst..


    .. je mehr gedanken du dir machen kannst desto eher denkst du ans....


    .. je mehr du beschöftigt bist desto weniger denkst du ans...


    ....


    ....


    nur irgendwie verdrängst du das ganze und dann auf einem.. che sagt triggern.. dazu passiert es ohne dass du noch irgendwie gross einfluss darauf nehmen kannst oder willst..


    ...


    ...


    nur frag ich mich dann das sich andauernd beschäftigt halten etc. etc.. mach dich auch kaputt.. hmmmmm..

    ´Das einzigste was hilft ist ablenlenkung..


    weg von der Realität...weg von den Gedanken...weg von den Gefühlen...


    Positive Ereignisse lassen uns mal für Minuten ruhen, und wir fühlen uns mal NORML..

    OHje das macht Kaputt...Und mit dem Alter immer mehr..


    Aber man beschäftigt sich nicht ausschließlich mit shneiden...


    Nein..es sind die negativen Gefühle die dann hoch kommen und einen zum schneiden bringen....

    Was interessiert der Körper ...was denn Geist...wenn man kaputt und ausgepowert ist'? es ist harmlos gegen die Gefühle, die einen zerstören....


    Immer auf der Suche nach einem Ausgang in diesem Gefühlelabyrint.. das macht kaputt...nur nirgend wo ein Weg nach draußen, ständig stellt man fest, das war der falsche Ausgang..und keine Licht am Horizont..

    also gilt es,

    an diesen Gedanken zu arbeiten und nicht, sie zu verdrängen.


    Sie kommen immer wieder...man muß lernen mit ihnen umzugehen.


    Als kind hatte ich angst im Ruderboot mitzufahren, wenn es gekippt wäre wär ich ertrunken.


    Heute denk ich auch dran daß es kippen könnte - aber dann werd ich nur naß, ich hab gelernt zu schwimmen... die Angst ist weg...

    Oh ich glaube schwimmen können wir alle ....sonst wären wir nicht mehr da....


    Aber ich weiß was du meinst, aber ihr nicht was wir meinen ....


    Wir sind immer auf der Flucht vor uns selber...es geht dabei garnicht darum das wir unsere körper zerstören,,,


    sondern darum...WARUM wir das tun...

    hmm south.. negative gedanken negative gefühle.. sich schlecht fühlen .. all das .. wiederkehrend.. wiederkäuend.. unaufhaltsam.. immer und immer wieder.. ich kenne das auch.. es raubt den schlaf.. die gute laune.. man ist ausgezehrt..


    ....


    ....


    nur eine beschäftigungs therapie hilft nur bedingt.. nämlich genau so lange wie man sich beschäftigt.. das neu erreichte hilft nur bedingt nämlich bis zum nächsten frust...


    ....


    ....


    man sitzt da weiss nicht vorwärts nicht rückwärts. man versucht was zu ändern.. doch es bleibt beim versuch.. hmmm .. die zukunft ein grosses nichts.. nicht unbedingt erstrebenswert.. die vergangenheit.. ein trümmer haufen.. die gegenwart.. was soll ich hier.. hmmmm


    ...


    ...


    south.. hmmmm erwarte nicht viel vom leben.. wieso soll es gerade dir was schenken.. wieso soll es gerade dir freude bereiten.. wieso soll es gerade .. etc. etc..


    ....


    ....


    hmmm wenn bei dir negative gedanken kommen sind die ja immer irgendwie situations oder ereignis bestimmt... versuch doch mal abzuschätzen in wie weit du auf das übernhaupt einfluss nehmen kannst oder willst.. falls das nicht möglich ist


    .. (hmm meine mutter hat krebs.. nun ja das sind keine wirklich schönen gedanken die ich habe.. nun aber sag ich mir.. ich kann es nicht ändern.. also genisse ich die zeit die wir noch haben mit ihr.. und denke nicht alle 2 ode 3 tage daran dass sie vielleicht nächsten frühling schon tod ist.. hmmm)...


    und versuch es anhand meines beispieles ein bisschen zu lenken.. hmmm immer nur positiv denken geht aber auch nicht ;-)