@outsidex

    Ich wünsch dir gute Besserung!


    Der Husten, den ich jetzt fast seit 6 Wochen habe, ist wohl auch mitunter psychisch bedingt... Naja, kein Wunder... Ich will nicht mehr... Aber das sagte ich ja bereits gestern...


    Ciao...


    Eine unglückliche Nela

    @outsidex

    Zitat

    Oft fühle ich mich für die ganze Situation schuldig. Hätte ich dies-und-jenes nicht gemacht, wäre das-und-das nicht passiert; usw.!

    Du sprichst mir aus der Seele!!!

    Zitat

    Ich glaube so richtig trauern würde kaum jemand, also wäre das nicht so schlimm, wenn nicht mehr da wäre.

    Das sage ich mir auch immer... Aber das stimmt nicht... Es gibt immer jemand, der um dich trauert! Glaub mir!


    *dichaucheinfachmalumarm*


    Nela

    mensch Malika...

    können wir dir nicht irgendwie helfen, damit du dich zum Arzt traust?? :-(


    du kannst ja jederzeit, wenn es dir zuviel wird, rausrennen...


    und du kannst den Ärzten ja wirklich sagen, dass du Angst hast, und dann respektieren die das!


    :-|


    fühle mich grad ziemlich hilflos, wenn du in meiner Gegend wohnen würdest würde ich dich eigenhändig zum Arzt tragen..;-)

    Ach, mach dir nichts draus... Im Grunde muss ich doch selber damit fertig werden... Und wenn es doch irgendwas schlimmes sein sollte, was Folgeschäden hinter sich zieht, dann habe ich eben Pech gehabt. Ist doch dann meine eigene Schuld...

    ja natürlich

    ist es deine eigene Schuld. Aber das lässt mich nicht kalt! Das ist wie bei der Selbstverletzung..wir könnten ja auch sagen, ach ist doch egal wenn sich Schoko, Nela oder wer auch immer verletzen..ist ja ihr Problem...aber irgendwo nimmt man doch hier auch am Schicksal von anderen teil, und mir ist es eben nicht egal wenn du Folgeschäden davonträgst!!


    Klar ist es dein Körper. Klar ist es nicht mein Bier. Aber vielleicht bereust du es irgendwann. Vielleicht gibt es auch richtig ersthafte Komplikationen. Und früher oder später musst du eh mal zum Arzt....z.B. zum Gynäkologen. Irgendwann musst du dahin, egal wieviel Angst du hast, egal wie sehr du es nicht willst...


    umgehen kannst du es nicht.

    Ja, vielleicht... Früher oder später muss ich... Aber ich habe gelernt größtenteils im jetzt zu leben, weil es in vielen Dingen nichts bringt in die Zukunft zu planen, weil es dann doch immer wieder schief läuft...


    Wie oft schon habe ich "geplant" mit dem ritzen aufzuhören...


    Wie oft schon habe ich "geplant" mit dem hungern aufzuhören...

    ja, das

    mit dem "jetzt" leben, finde ich auch gut. :-)


    und es stimmt auch, dass planen oft schiefgeht. Eine Freundin von mir hat auch immer ihren ganzen Tag geplant...so à la "ich esse jetzt 15 Minuten, dann mach ich 20 Minuten Hausaufgaben, dann guck ich 30 Minuten TV" etc.


    hast du jetzt eigentlich nen Hausarzt oder ne Hausärztin?


    Wie wäre es, wenn du einfach mal ins Krankenhaus (ist das in der Nähe?) gehst, und dann mal fragst? Vielleicht ist dir die Ärztin dann auf Anhieb sympathisch? Wenn nicht, kannst du immer noch wieder gehen, und es ein andermal versuchen.

    War ja letztens schon wegen einer anderen Sache im Krankenhaus... Doch die waren mir überhaupt nicht sympatisch. Ich musste ihnen mein Bein zeigen, eine Wunde vom ritzten hatte sich arg entzündet, die haben mich angeschaut, als wollten sie mich gleich in die geschlossene stecken. Der Arzt hatte in seinem Blick so etwas total abwertendes... Bin dann auch gleich abgehauen...

    dann...

    könntest du diesmal gucken, dass du jemand anderen kriegst. Ist wahrscheinlich auch ziemlich unwahrscheinlich, dass es grad der selbe Arzt ist, oder? :-
    Und immerhin warst du schonmal dort, das ist doch schonmal klasse und toll, dass du das damals gemacht hast!! :-D:)^

    meine

    Mutter ist auch nicht so wie andere Mütter, also von dem her...;-)


    und was ist mit Freundinnen von dir? Die müssen doch sicher auch mal zum Arzt. Du musst ja nicht sagen warum..kannst ja einfach fragen, bei welchem sie sind, und ob die Ärztin gut ist...

    jetzt bist du..

    einfach weg. :-|


    naja, ich hoffe trotzdem, dass du dich irgendwie überwinden kannst...:-
    es kommt ja DIR zugute.


    Und es ist NICHT egal, wenn es irgendwelche Komplikationen gäbe.

    Bin wieder da...


    Hatte Probleme mit dem PC...


    Also im Grunde habe ich nur eine richtig gute Freundin... UNd die wohnt in einer anderen Stadt. Also in einer Gegend, wo ich nicht so einfach mal von der arbeit aus hin kann...


    Außerdem will ich einfach nicht. Zu keinem Arzt, ob Mann oder Frau...

    ok.:-|

    wenn du nicht willst, kann man nichts machen. :-|


    ist ja deine Entscheidung.


    Ich finds einfach...schade. Und ich hab auch ein bisschen Angst, ehrlich gesagt.


    Ich hoffe für dich, dass du nichts gebrochen oder verstaucht hast. Dass es keine Komplikationen gibt. Gebrochene Rippen können innere Organe verletzen.


    Habe sogar sehr Angst. :-|


    mann, so eine blöde Situation...man sitzt hier und kann nichts machen...klar, es kann auch sein, dass du nichts hast...aber wenn man es eben nicht sicher weiss....


    und MIR ist sowas halt nicht egal...:-|

    Du bringst mich in eine ziemlich doofe Siuation. Ich will nicht, dass sich jemand um mich sorgt, aber ich will auch nicht zum Arzt. Soll ich jetzt auf meine eigenen Gefühle hören oder auf das, was andere sagen??

    Danke Nela! - Warum? - Einfach so!


    Ach, ich rede irgendwie nur blödes Zeug. Genauso wie dauernd nur blöde Gedanken in meinem Kopf rumgeistern. Es spukt! %-|


    Vorhin gabs mal wieder Zoff mit meiner Mutter; d. h. für andere wäre das wohl ne Lapalie, aber irgendwie kann ich damit nicht so umgehen, wie "normale" menschen. :-( Aber anstatt mir "die Hand zu reichen" und mit mir mal anders zu reden, giftet sie mich auch noch an.


    Und das blöde ist - das ist wie bei manchen Frauen, die von ihren Männern geschlagen werden, und sich nicht lösen können! Früher dachte ich immer, "warum können diese Frauen das nicht". Wenn mich jetzt jemand fragt, warum ich nicht ausziehe, dann sage ich nur "das geht finanziell nicht"; das stimmt so auch. Aber ich könnte ja auch arbeiten und dann könnte ich mir ne WG oder so schon leisten. Aber eine ehrliche Antwort auf die o. g. Frage könnte ich nicht geben; es ist so eine komische Energie - so als ob sie mich festhält, mit einer Schnur, oder einem Gummiseil - sie spielt mit mir (unbewusst) - und ich lasse es zu. Ich bin wie gelähmt.


    Vorhin hab ich sogar noch stärker an Suizid gedacht, als tagsüber. So schlimm waren die Suizidgedanken schon länger nicht mehr. :°( Nur zu feige bin ich dazu - bis irgendwann mal die Sicherung "durchbrennt"...! Es ist (wie ich schon geschrieben habe), ein klitze-kleines Engelchen das leben will, das sich gegen den Tod wehrt.


    Aber warum dieser Kampf? Warum kann nicht einfach Schluss sein? So oft denke ich "was für eine schreckliche Welt; die Leute bekriegen sich, und es sind doch alles Menschen. Warum tun sie das?"; und eigentlich tue ich das gleiche mit mir. Aber ich verletze keinen anderen damit.


    In letzter Zeit geht mir auch öfters der Hinweis meines Therapeuten bzgl. Klinik durch den Kopf. Ich glaube es wäre gut für das Engelchen in mir. :-| Aber ich wehre mich dagegen, denn irgendwie will ich gar nicht mehr leben. :°(

    @outsidex

    Mir hat mal mein therapeut gesagt "saida, ich glaube dir nicht, dass du nicht mehr leben willst. Das heißt, - ich glaube dir, dass du das selber glaubst, aber ich sag dir jetzt mal was: du willst noch leben, du willst nur dein jetziges leben nicht mehr leben."


    Irgendwie schon wahr, oder? Ists bei dir nicht vielleicht ähnlich?


    Stell dir mal vorl, du wärst glücklich, würdest in ner WG mit anderen zusammenleben, nen geilen job haben, dauernd party machen, dich dabei wohl fühlen, lachen können ohne innerlich weinen zu müssen, einfach nur leben ohne dir gedanken darüber zu machen, obs jetzt richtig ist oder nicht....


    Würdest du dann immer noch sterben wollen?


    Is natürlich ne rethorische frage, ...


    Aber vielleicht hilft dir das ja nen bisschen anderen standpunkt davon zu kriegen... denn du kannst dein leben ändern, du KANNST so ein leben haben wie ichs oben beschrieben habe! Es ist möglich, depressionen sind heilbar, es ist nicht auswegslos!!! Natürlich ists ein verdammt weiter weg, aber ein kleines engelchen ist der anfang...meinst du nicht auch?