clair,


    ich hoffe, dass das Weihnachtsfest dann doch nicht so schlimm für dich war. aber das mit dem alles in ordung kenne ich. Wenn die eltern sauer auf einen sind, dann lassen sie es einen so richtig spüren, aber wenn man mal sauer auf sie ist, dann hat man das zu schlucken und man sollte am besten so tun, als sei nichts geschehen...

    Das ganze gefresse hat mich tierisch angekotzt...


    Dann hat meine Mutter eben mal wieder was zu mir gesagt, womit sie mich extrem gekränkt hat. Die anderen haben nur gelacht... :°(


    Es war sehr anstrengend. Mir gehts immer noch schlecht... :-(


    Meine Eltern gehen dann bald ins Bett. Das ist gut.


    Wie wars bei Dir??


    Liebe Grüße!

    Hmmm, geht so... Die ganze bagage sitzt noch unten und futtert sich voll, aber ich habe mich still und heimlich nach oben verzogen. Habe behauptet, dass ich so müde sei, schließlich musste ich heute noch arbeiten...


    war denn wenigstens die bescherung ein erfolg für dich???

    War ganz okay. Habe eine Digitalkamera bekommen, so eine ganz einfache aber immerhin...


    Ja, wegen unfall geht eigentlich. ist nicht viel besser geworden aber ich nehme jetzt tabletten gegen die schmerzen...

    Ich kann Dich verstehen, dass du angst hast zum Arzt zu gehen, aber sind Tabletten, die die Schmerzen nur unterdrücken, die Lösung? Ich denke nicht... :-/


    Wäre es nicht sinnvoller der Schmerzursache auf den Grund zu gehen? Ich meine wenn es wirklich was schlimmes ist...


    Mache mir sorgen...

    hmmm, keine ahnung. aber im moment bin ich eh immer nur arbeiten... habe gar keine zeit zum arzt zu gehen. eigentlich hatte ich es ja vor, habe auch bei einem, den ich ganz gut kenne, angerufen, aber der ist im Uralub und da hätte ich erst am 27. Januar einen Termin bekommen...


    Aber lass uns von was anderem reden (schreiben)...

    Hat zwar nichts mit SV zu tun aber egal... ;-)


    Wobei, mein Kater ist ne gute Therapie. Der darf in mein Bett, wenns mir schlecht geht.


    Und weißt du, ich hab nen Hasen. Wenn ich mal wieder richtig am Ende bin und alles voller Blut ist, kommt emin Hase zu mir und leckt meinen Arm... Also nicht das Blut, aber daneben. Das hat er schon so oft gemacht. Ob er das merkt? Kann mir das nicht vorstellen...


    Ansonsten waren für mich Jahre lang Pferde ne super Therapie...

    oh ja, pferde sind klasse. leider habe ich in letzter zeit keine gelegenheit mehr zum reiten...


    ja, ich denke schon, dass tiere es spüren, wenn es ihren menschen schlecht geht...


    hatte mal einen Hamster. Der hat mich auch immer getröstet, wenn es mir schlecht ging. außerdem hat er mich immer davon abgehalten den letzten schritt zu gehen, weil ich mich für ihn verantwortlich gefühlt habe, und nicht wollte, dass sich jemand anderes um ihn kümmert...

    Zum reiten hab ich auch keine wirkliche Gelegenheit mehr...


    Als es mir so richtig mies ging, war mein Häschen auch als einzigstes für mich da. Damals haben wir noch in der Wohnung gewohnt. Da hat er sich immer zum Ärger meiner Eltern mit in mein Bett gelegt. Unter die Decke, direkt neben mich. Dann sind wir umgezogen. Seitdem kommt er nur noch auf mein Bett, wenns mir dreckig geht...

    mein hamster, oder meine pelzwurst, wie ich ihn immer genannt habe, hat mich immer mit seinem kleinen näschen angestupst, als wollte er sagen: mensch, kopf hoch, es gibt auch wieder bessere tage... das war mir schon immer eine große hilfe. aber mittlerweile ist er leider gestorben und meine mutter erlaubt mir kein Haustier mehr...

    Meine Eltern haben mir auch nie ein Haustier erlaubt. Nur meiner Schwester.


    Mir meiner damaligen "Freundin" hab ich mir aber heimlich einen Hamster gekauft. Den haben wir bei ihr im Keller versteckt. Nen halben Tag später hat sie alles ihrer Mutter gepetzt. Die rief natürlich als erstes meine Mutter an. Meine "Freundin" meinte wohl, es sei alles meine Idee gewesen und ich sei allein dafür verantwortlich. Sie würde den Hamster jetzt nicht nehmen.


    Was danach bei mir zu Hause los war... %-|


    Aber ich durfte den Hamster behalten (was hätten wir sonst machen sollen?).


    Nach langem betteln hab ich 1,5 Jahre danach meinen Hasen bekommen (meine Schwester war ausnahmsweise mal auf meiner Seite und hat meine Eltern überzeugt). Er hat mich ann auch über den Tod meines Hamsters getröstet...


    Warum darfst Du kein Tier haben?

    keine ahnung, meine mutter ist einfach dagegen. sie behauptet tiere würden stinken und so. aber ich glaube, dass sie einfach nur der meinung ist, dass ich nicht fähig bin, mich um ein lebewesen zu kümmern...

    Das mit dem stinken war auch der Hauptgrund gegen einen Hasen.


    So ein Scheiß. Mein Hase stinkt nicht, dass weiß sie jetzt auch...


    Im Endeffekt dachte sie aber auch ich sei nich fähig mich um ein Tier zu kümmern (ein Hase lebt ja nun länger als ein Zwerghamster) und würde nach einem Jahr das Interesse verlieren... Dann würde sie mit dem Tier dasitzen.


    Meine Mutter kannte mich schon damals nicht... Ich war schon immer Tierlieb. War ja auch 9 Jahre reiten... *schwärm*


    Du, ich muss dann nochmal weg. Hab zwar überhaupt keinen Bock, aber ich weiß, dass ich jetzt Ablenkung brauche. Raus hier... War vorhin schon wieder kurz davor... :°(


    Mir wird das hier nämlich alles zu viel. Vielleicht bringt mir die Ablenkung ja was...


    *:)