• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Zimt


    ich drück dir morgen auch die Daumen. Du schaffst es, ganz bestimmt!


    Morgen ist bei mir auch anstrengend. Schreib eine schwierige Klausur.


    Momentan geht es mir auch nicht gut. Kann nicht darüber schreiben.


    Schoko.... als es mir vor einem Jahr so schlecht ging wie du es jetzt bist, bin ich in eine Klinik gegangen . Um die schlimmste Zeit zu überbrücken. Dort konnte ich eine Auszeit nehmen. Ist mir am Anfang sehr schwer gefallen. Alles fremde Menschen und dann: Was wollen die von mir?


    Das Gute daran war , das ich da immer jemanden hatte ,mit dem ich reden konnte, wenn ich es wollte.

    Schoko, ich mag dich auch. Drück dich


    Che


    kann im Moment nicht über mich schreiben. Hab keine Worte was mich betrifft. Ich fühl mich innerlich so leer und jedes Wort ist falsch....


    Ich möcht so vieles sagen... hab aber dafür keine Worte

    [zSag mal, sie sagte mir, es wäre zur Überbrückung der schlimmsten Zeit... damit ich den ganzen Tag jemand habe zum reden, nicht allein bin, aus dem Alltag raus komme... unter Gleichgesinnte komme, Verständnis erfahre, anstatt mich abzumühen... usw.. Die "richtige" Therapie mache ich aber hinterher mit ihr - so war das abgesprochen <<


    ich weiss ja nicht wie die klinik ist in die du wenn gingest...


    ich hatte damals keine wahl, musste in die gehn die fuer meinen bezirk in frankfurt zustaendig war... und das war uniklinikum.


    Wenn du es schaffst kontakt zu den anderen aufzunehmen ist es sicherlich besser als allein zu haus zu sitzen... ich hatte damals panische angst dort und sass immer auf dem fensterbrett oder unterm waschbecken...


    ich denke try n error ist das beste hier


    wenn s scheisse ist kannst du ja jederzeit wieder gehn...

    its me

    Mit dem Gedanken mache ich mich auch vertraut: wenn´s nichts bringt oder ich mich nicht wohl fühle, packe ich meine Sachen und bin weg.


    Bei mir wäre das auch eine Klinik, die zur Uniklinik hier gehört. Aber sah im Netz ganz okay aus, fand ich. Also ehrlich gesagt habe ich nichts davon, wenn ich noch zwei Monate warten müsste... das packe ich nicht bis dahin. Entweder recht schnell oder gar nicht...


    Wobei ich auch tierisch Angst hätte, Kontakt aufnehmen zu müssen... ohne Anschluss ist es bestimmt ganz grausam... aber den erstmal zu bekommen, wenn man neu dahin kommt...

    Ja,

    lange warten möchte ich auch nicht... arbeiten kann ich nicht mehr... das pack´ ich einfach nicht mehr... und allein zu Hause sein, tagtäglich... davor habe ich auch wiederrum Angst... dann grüble ich nur noch nach...