• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten

    Oje


    ich werd hier gleich aus dem Netz geworfen. Ich schau entweder heut abend oder morgen vormittag hier rein.Bestimmt. Vielleicht hat ja jemand was über das Krisentelefon. Ich würd mich jedenfalls darüber freuen!!!!

    nein,

    weil diese Hilfsangebote nicht zentral laufen. Die gibt es in jeder Stadt, und in Hamburg sicher einige. Verschiedene Träger wie AWO, Kirchen; Kommunen sind denkbar.


    Meist findest Du dazu im Rathaus/Ortsamt Flyer mit Nummern und der Erläuterung. Läuft alles Anonym. Ich hatte da noch den Link von einer Psychologenvereinigung, der steht schon mehrfach hier irgendwo - aber gespeichert hab ich ihn auf Arbeit, nicht hier.


    Google doch einfach mal nach Sorgentelefon Hamburg


    Das Jugendamt ist für Dich wohl auch noch zuständig.


    Die haben zusätzlich noch spezielle Angebote.


    Es gibt immer irgendwo einen Weg.


    Wenn Du nicht öffentlich drüber reden magst hier, ist das ok.


    Du machtest nur vorhin den Eindruck, daß Du resignierst, und da wär es nicht gut ganz allein dazustehen.

    Der Kirchenkreis Blankenese bietet für Frauen jeden Donnerstag von 14.00 -16.00 Uhr unter der Nummer 040 / 86 87 84 ein Sorgentelefon an. Frauenkönnen anonym mit einer Beraterin über ihre Probleme reden. Schwerpunktesind die Themenbereiche Frauen und Familie sowie Frauen und Gesundheit. DieBeratung ist kostenfrei und unverbindlich, wenn gewünscht, können Einzel-oder Gruppenangebote vermittelt werden.Die zuständige Beraterin hat eine Gesprächs- und Beratungsausbildung undverfügt über langjährige Beratungs- und Seminarerfahrung in einerFamilienbildungsstätte.Das Angebot besteht seit Januar, die meisten Anrufe betreffen Problemefamiliärer Art, wie Trennungs- und Erziehungsfragen. Die Schwelle, anonym amTelefon zu sprechen sei niedriger, als eine Beratungsstelle aufzusuchen,sagt eine Mitarbeiterin. "Uns ist wichtig zu betonen, dass jede Frau anrufenkann, auch wenn sie nicht Kirchenmitglied ist."

    http://www.skh.de/links2.htm#probleme

    Anonyme Jugendberatung


    Kreuslerstraße 6-8, 20095 Hamburg


    Tel. 33 58 45


    Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (ajs)


    Hellkamp 68, 20255 Hamburg


    Tel. 410 980-0, Fax 410 980-92


    Regionale Beratungs- und Unterstützungsstellen


    Von Essen-Straße 82-84, 22081 Hamburg


    Tel. 428 63 54 09, Fax 428 63 46 13


    Kinder- und Jugendnotdienst


    Feuerbergstraße 43, 22337 Hamburg


    Tel. 428 49-0


    Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche


    Margaretenstraße 41, 20357 HH


    Tel. 43 73 73

    und das noch:

    Studentische Telefonseelsorge der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG)


    D- Hamburg


    (0 40) 41 17 04-22


    Hm, wie gesagt... Du findest immer jemanden zum Zuhören, rund um die Uhr, und auch Menschen die wissen wie es weitergehen kann, Sanji.


    Wünsche Dir viel Glück und - daß wir uns wiederlesen.


    *:)

    hi sanji

    huuhuuu.. telefonier unbedingt dorthin.. und wenn du siehst dass du keine wohnung kriegst.. geh unbedingt zu deiner gemeinde.. die können dich nicht fallen lassen.. oder vielleicht besprich das ganze mit deinem psychologen von der schule.. und ich freu mich schon ganz feste wenn du wieder mal hier schreiben tust %-|.. und wenn du möchtest kannst du mir auch eine pm schicken ..???...

    sanji bist dua aus hamburg

    alle notrufe für dich sanji


    http://www.notruf-hamburg.de/soz.html


    (Hamburg Nord)


    Soziale Beratungsstelle für


    alleinstehende Wohnungslose,


    Am Hasenberge 52


    Tel. 59 39 29 -0


    22337 Hamburg


    (Hamburg Wandsbek)


    Soziale Beratungsstelle für


    alleinstehende Wohnungslose,


    Barsbütteler Straße 8


    Tel. 653 00 -57, -58


    22043 Hamburg


    (Hamburg Wandsbek)


    Soziale Beratungsstelle für


    alleinstehende Wohnungslose,


    Brauhausstieg 57


    Tel. 65 87 02 -0


    22041 Hamburg


    (Hamburg Mitte)


    Soziale Beratungsstelle für


    alleinstehende Wohnungslose,


    Möllner Landstraße 154


    Tel. 713 67 21


    22117 Hamburg


    (Hamburg Nord)


    Soziale Beratungsstelle für


    alleinstehende Wohnungslose,


    Poppenhusenstraße 1


    Tel. 271 30 41


    22305 Hamburg


    (Hamburg Mitte)


    Soziale Beratungsstelle für


    alleinstehende Wohnungslose,


    Repsoldstraße 49


    Tel. 25 41 34-0


    20097 Hamburg


    (Hamburg Altona)


    Soziale Beratungsstelle für alleinstehende Wohnungslose


    Schomburgstraße 108


    Tel. 38 97 32


    22767 Hamburg


    (Hamburg Harburg)


    Soziale Beratungsstelle für


    alleinstehende Wohnungslose,


    Zur Seehafenbrücke 20


    Tel. 77 13 37


    21073 Hamburg