nein, kann in der BA nur nicht so an pc... also kann schon, aber hinter mir sitzen irgendwelche leute und starren mir auf'n pc... und wenn ich da bei selbstverletzung und so mitschreibe...


    vorallem meine mitbewohnerin (sitzt immer neben mir am pc) schielt oft auf meinen bildschirm...


    aber ich denke es ist auch mal ganz gut für mich, wenn ich die zeit die ich sonst immer hier verbracht hab reduziere. also nur ein wenig, kleines bisschen... ;-)


    nee, mal sehen, war ja trotzdem fast täglich online. aber eben nur ma kurz...

    clair

    Hmm, klar... ich mach auch zu Hause die Seite zu, wenn jemand rein kommt. Da ist es mehr als verständlich, dass du nicht ins Forum gehst, wenn deine doch seehr>:(interessierte Nachbarin dir über die Schultern guckt...! :-o


    Du... ich bin hundemüde. Bin gestern erst um halb drei ins Bett...konnte nicht schlafen... war so aufgedreht. Heute spür ich aber die Müdigkeit.


    Ich wünsche dir eine Gute Nacht und schöne Träume.


    Bis bald.

    morgen beisammen

    wie ich sehe ist einhellige schlechte stimmung angesagt...


    na dann bin ich ja in guter gesellschaft...


    hab grade dinger von leuten an mich gerichtet gelsen, ich dachte ich kipp um... da muss ich heute, am tag wo der errechnete geburtstag fuer das kind dass ich verloren hab waere, von jemandem lesen dass sie hofft dass ich keine kinder hab... gamz geil...


    und krieg von der selben person erzaehlt, dass sie eh alles besser weiss ueber mich und meine krankheit...


    mir platzt die hut schnur und kein admin weit und breit, kein peace zum troesten...


    und es ist der geburtstag meiner oma, also es waere... waer sie nicht gestorben...


    und ich sitz hier, mutterseelen allein und weiss nicht wohin mit mir und meinen traenen, meinen worten, meinem leben meinem sein...


    was hab ich mir nur dabei gedacht als ich beschlossen hab ich lass das mit dem schneiden. nu muss ich es ja in der tat auch durch ziehen...

    its me

    Das tut mir furchtbar leid.


    Aber lass doch diese Person reden, die hat überhaupt keine Ahnung. Leichter gesagt als getan... :-/


    Sie hat anscheinend überhaupt kein Feingefühl...


    Ich wünsche dir aber trotzdem gute Besserung!


    Ganz, ganz liebe Grüße!


    :-x

    its me

    Was ist das eigentlich für eine Person, die so über die redet? Ich meine, man sollte generell nicht so über einen Menschen reden. Und... wenn sie eh schon weiß, dass du "krank" bist, warum macht sie dich dann noch mehr fertig?!? So was verstehe ich nicht.


    Aber es liegt an unserer Gesellschaft. Ich glaube die meisten denken über so etwas nicht wirklich nach; sie schütteln vielleicht den Kopf, aber mehr... >:(


    Und "wir" sind halt sehr sensibel... unsere Fühler sind gleich verletzt, wenn sie unsanft berührt werden.


    Bist du wegen deines verlorenen Kindes in einer Selbsthilfegruppe? Wenn nicht, vielleicht hilft diese dir etwas "weiter". ???


    "Kämpfen"... das ist so ein komisches Wort für mich. Ich verwende es ungern und dennoch häufig. Der Kampf gegen einen selbst, der ist so bescheuert. Und manchmal kämpft man auch mit sich. Gegen und mit sich... und dann vielleicht auch gegen andere Menschen oder für, und man selbst bleibt auf der Strecke. Aber warum kämpfen die Menschen überhaupt?!? Gegen sich, mit sich, gegen einander... :-/


    Das ist auch so etwas worüber ich nachdenke... ich finde keine Antwort die mir wirklich gefällt, aber auch keine die ich komplett ablehne!

    Kämpfen-siegen?


    Bei mir ist es nun so, dass ich endlich mal wieder-seit langer zeit- vom Siegen und kämpfen, übrigens mag ich diese Wörter gar nicht mehr, weil ich damit ein paar Erinnerungen verbinde, die ich gerne Rückgängig machen würde, weil ich mir in dieser Hinsicht bei manchen Punkten die schuld gebe. , immernoch nach einigen jahren.


    Aber im nachhinein würde man ja meistens gerne alles besser machen.


    jedenfalls, was ich sagen wollte ist, dass ich rausgefunden habe, dass Siegen nicht alles ist. Ist zwar ein tolles gefühl, aber mir hat es bisher leider auch sehr viele negative Dinge beschert. Neid und mißgunst sind da nur ein paar von vielen Aspekten. Und gerade das ist in meinem Sport leider und in den Kreisen in denen ich mich bewegt habe (momentan nur noch selten) das einizge gewesen. Es zählt....wer besser ist und wer gewinnt und es ist total egal wie.


    irgendwann hat man das nachsehen.


    Jetzt hab ich grad mal 1 jahr Distanz dazu gehabt, mehr oder weniger. Das hat im Endeffekt gar nicht mal geschadet, auch wenn ich anfangs daran fast zerbrochen bin. Wenn man das aus Entfernung, also diatanzierter beobachtet, erscheint manches so ABsurd, dem man jahrelang nachgejagt ist.


    In einem Sportjahrbuch zu stehen, die Jahresgewinnsumme hoch zu treiben. Letztes jahr war das erste, wo ich nicht drin stand. Und ich blicke mit einem lachenden und weinenden Auge drauf zurück.


    Das lachende dominiert zur zeit.


    Wer weiß wann sich das wieder ändert.


    Grüße Zimt

    Wer kämpft siegt...und verliert!

    Nun kämpfe ich schon seit einiger Zeit mit mir, meinem Körper, meiner Seele. Und erst seit etwa einem Jahr merke ich, dass ich kämpfe!


    Wenn ich nun zurückdenke, nur auf die letzten drei Jahre, dann merke ich dass ich zunächst gesiegt habe. Aber es kam die Zeit, indem das Kapital des Sieges zugrunde ging... und nun, nun verliere ich seit einiger Zeit.


    Zum Jahreswechsel dachte ich, es wird besser. Ich habe mich total bemüht... fünf Tage ging es gut. Und nun... es ist was vorgefallen, was mein Unterbewusstsein verletzt hat. Nun blutet es wieder und ich versuche die Wunde seit drei Tagen zu versorgen. Ih weiß nicht, wann ich sie wieder geheilt habe.


    Nun habe ich die letzten drei Tage als Art Metapher geschrieben, vielleicht damit auch ein wenig um den heißen Brei geredet. Aber egal. Den meisten Menschen hätte es nichts ausgemacht (es ging wieder um Vater-Mutter-Zwist), aber natürlich mir... na toll!


    Wann habe ich nun endlich das Werkzeug um mit solchen Situationen umgehen zu können?!?


    Ich habe keine Lust mehr zu kämpfen... im endeffekt verliert man ja doch!

    outsideex

    darf ich dir mal ein beispiel nennen..wie es mir in ähnlichen zeiten geht?? ich habe immer gesagt in einer psychotherapie gibt man mir neue krückstöcke..damit lerne ich wieder laufen -und wenn ich dann einige zeit gelaufen bin und die psyche langsam wieder hinschwindet -dann denke ich immer die krückstöcke laufen sich ab..und dann muss ich eben wieder einen weg finden zu jemandem der mir die krückstöcke wieder aufwertet -und wenn ich das selbst machen muss..das ist die kunst -immer mal wieder darauf achten das du dir die krückstöcke wieder hinstellst und damit weiterlaufen kannst...verstehst du was ich meine -sie können ruhig mal ablaufen..oder stumpflaufen..aber du musst eine quelle finden an der man die neue anfertigt..und niemals aufgeben!!!!


    alles gute dir!