• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten

    hi ihr alle,


    mir geht es gerade richtig beschissen, warum schon wieder... ich weiß es nicht... mir gehts so mies... ich bin kurz davor es zu tun... ich stecke so tief drin, ich kann nicht mehr!!! verdammte sch... mir tut alles weh, mir ist schlecht, ich könnte k... mann, dabei gings mir die letzten tage so gut!!!

    Nela,


    *:) Bin auch da! *:) Du bist nicht allein. Mir gings über die Feiertage, obwohl es mir vor diesen am meisten graute, relativ ok. Aber seit vorgestern nicht mehr. :-( Woran liegts? Keine Ahnung. Wahrscheinlich wie bei dir, hast auch keine Ahnung warum, oder?


    Nehm´ dir mal n Blatt Papier und mal ne liegende Acht darauf. Nimm dir die Mitte und fange an "nach oben" zu malen. Vielleicht hilfts ja was. ???

    Ich guck mal nochmal nach, was es ganz genau damit auf sich hat. Es hat aber etwas mit Konzentration auf das Wesentliche zu tun. Wenn man z. B. vor Prüfungen aufgeregt ist, soll/kann man das machen. Oder während Schulaufgaben wenn man sich nicht mehr konzentrieren kann.


    Vielleicht klappts ja auch, wenn man kurz davor ist "es" zu tun, dass man davon abgelenkt wird, und seine Gedanken wieder woanders hindriften. ???

    Die liegende Acht


    Die liegende Acht befähigt uns, über Körperbewegung die Verbindung der beiden Gehirnhälften zu aktivieren, entspannt die Augen und fördert das Sehen. Sie kombiniert die Bewegungselemente von Kreis und Schleife in beide Richtungen und ist die Grundlage für lockeres Schreiben, Lese- und Symbolverständnis.


    Guck mal auf folgende Seite: http://www.kinesiologie-rhein-main.de! Sie scheint ganz interessant zu sein. Vielleicht findest du ja noch mehr Übungen, die du für dich verwenden kannst.


    Das gilt für die anderen natürlich auch. ;-)

    noch besser... :)^

    Stirn-Hinterkopf-Halten: Emotionale Stressreduktion


    Mit dieser Übung können Sie sich ins Gleichgewicht bringen. Ärger, Aufregung oder Angst bedeuten Stress für unseren Organismus. In diesem Zustand handeln wir reflexartig und unüberlegt. Mit dieser Übung kann Stress schnell und wirksam abgebaut werden. Wir sind dann wieder in der Lage, klare Gedanken zu fassen und uns in Ruhe etwas "durch den Kopf" gehen zu lassen.


    Und so wird´s gemacht:


    Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit für sich. Legen Sie eine Hand mit der Handinnenfläche sanft auf die Stirn. Die andere Hand hält den Hinterkopf. Sie können die Augen dabei schließen und tief ein- und ausatmen. Lassen Sie die belastende Situation vor ihrem geistigen Auge vorüberziehen. Die Situation verliert ihren Schrecken, der Stress wird abgebaut.